440c Stahl

Vier Vierkantstahl 440c

Die 1. 4125 ist ein Edelstahl, bei dessen Entwicklung der Schwerpunkt auf Härte und Korrosionsbeständigkeit gelegt wurde. Bei den Stählen 440A, 440B (1. 4112) und 440C (1. 4125) unterscheidet man sich durch einen höheren Kohlenstoffgehalt.

Eine Anforderung; 2 Deutscher Messerstahl. Der Stahl ist eine verbesserte Version des 440C-Stahls durch Zugabe von Molybdän. Rostfreier martensitischer Stahl mit Stickstoffzusatz.

Steel 1.4125 - 440C - Alles für Messerschmiede, Messerzubehör, handgefertigte Möbel, Juwelen und Damast.

Lernen Sie mehr über Schanzsche Messer..... Die Firma Jürgen Schanz kann auf eine jahrelange Berufserfahrung als Handwerksbetrieb zurückblicken. Die Maschinen- und Werkzeugschleiferei von Udo Schanz wird 1969 in Karlsruhe gegründet, wo Jürgen Schanz seine ersten Materialerfahrungen macht. Die informative Website von Jürgen Schanz informiert Sie über die Bereiche Messerkunst, Damast-Schmuck, Schleiftechnologie und Dampfdruck.

440 Stahl für Klingen 440A & 440B & 440C im Gegenüberstellung

440 Stahl für Messerklingen: Welche Art von Stahl ist es, warum wurde es so bekannt und warum verwenden so viele Messerhersteller es, sowohl hier in Solingen als auch in den USA? Für 440 Stahl gibt es drei unterschiedliche Sorten, und zwar die Stähle A4A, 440B und 440C.

Aus verschiedenen GrÃ?nden sind diese StÃ?hle heute als "UniversalstÃ?hle" in der Industriemesserproduktion einsetzbar. Als erster Punkt ist die Korrosionsbeständigkeit zu nennen. Aufgrund seines erhöhten Chromgehalts von ca. 16% weist der Stahl 440 eine sehr gute Korrosionsbeständigkeit auf, die von anderen Stahlsorten kaum übertroffen werden kann. Die aus diesem Stahl gefertigten Klingen lassen sich für viele Benutzer problemlos selbst schärfen.

Das Wärmebehandeln dieses Stahles kann so durchgeführt werden, dass der "Missbrauch" des Schneidwerkzeugs nicht unmittelbar mit einem Klingenbruch oder gar Klingenbruch verbunden ist. Dies ist natürlich ein großes Argument für die Branche, sonst würden Garantieansprüche ganze Branchen zerstören, wenn man erneut mit Messern als Schraubendreher arbeiten würde. Der Stahl hat für den Benutzer jedoch einen sehr großen Nachteil: die sehr niedrige Schnitthaltbarkeit.

Das will die Branche nicht zugeben, aber unter den Messern, die ihre Klingen noch von Menschenhand herstellen, gibt es kaum ein Klingen aus 440 Stahl. Messerhersteller produzieren qualitativ hochstehende Produkte zumeist aus niedrig- oder unlegierten Kohlenstoffstählen. Diese sind Schnitthaltbarkeit und Korrosionsbeständigkeit. Die Korrosionsbeständigkeit von Stahl kann nur erzielt werden, wenn im Stahl eine Mindestchrommenge von 13% vorhanden ist.

Die Zugabe von Chromium in den Stahl ist jedoch mit großen Hartmetallen verbunden, die rasch zu Mikrobrüchen in der Messerkante und einer schnellen Stumpfung des Messers aufkommen. Genauso ist es mit Stahl. Chromreiche Edelstähle formen große Karbide und damit rasch große Späne. Schnittfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit sind Elemente, die nicht immer zusammenpassen.

Aus den USA stammt die Benennung "440", dort ist dieser Stahl im AISI-Standard über die Zahl "440" nachgebildet. In den USA gibt es verschiedene Stahlausführungen, die mit 440: 430A, 440B und 440C und einigen anderen "verwandten rostfreien" Qualitäten anfangen, die hier nicht behandelt werden, da sie nicht für die Fertigung von Schneidwerkzeugen und Klingen geeignet sind.

Bei den drei erwähnten Stahlgüten besteht ein Unterschied in der Legierungszusammensetzung, vor allem aber im Kohlenstoffgehalt. Mit zunehmendem Kohlenstoffgehalt im Stahl kann die Schaufel (theoretisch) fester werden. Wenn Sie mehr über dieses Themengebiet wissen möchten, empfehlen wir Ihnen den Beitrag "Härte der Messerklingen". Kurzfassung: 440 Stahl ist ein universeller Stahl, der in der industriellen Anwendung eingesetzt wird, um "unempfindliche" Klingen in großen Mengen produzieren zu können.

Verglichen mit Schneidemessern aus C-Stahl ist die Schnitthaltbarkeit von 440 Stahlarten deutlich niedriger. Allerdings weisen die aus 440C-Stahl gefertigten Klingen im Gegenzug eine deutlich höhere Schnittqualität auf als die aus den Stahlsorten A4 und 440B.

Mehr zum Thema