Amazon Lustige Kundenbewertungen

Amazón Funny Kundenbewertungen

sehr ernsthaft und nach allen Regeln der Amazon-Ratings. Im Gegenzug erwarten sie von Amazon positive Bewertungen. Die anderen Amazon-Bewertungen des Benutzers deuten ebenfalls darauf hin. und bat mich, das Produkt bei Amazon zu bewerten. Jetzt kursiert eine lustige Bewertung im Netz: +.

Mit den lustigsten Amazon Bewertungen aus Deutschland

Jeder, der noch keine endgültige Entscheidung über ein bestimmtes Erzeugnis getroffen hat, wird in der Regel zunächst die Produktbewertungen bei Amazon einsehen. Einkäufer können sich hier davon überzeugen, wie gut oder wie schlecht ein Erzeugnis ist, welche Vorteile oder Schwächen es hat und vielleicht auch eine kleine Story darüber schreiben. Die besten und lustigsten Amazon Bewertungen haben wir für Sie zusammengestellt.

Alle kennen sie, einige halten sie für einen Moment für witzig, aber am Ende kann niemand mehr über sie nachdenken. Amazon. Meine finanziellen Verhältnisse waren nicht schlecht, bis ich diese Brochüre erstand. Da ich mich schon immer für Film-Monster interessierte, musste ich sie mir nur schnappen! So aussagekräftig die Broschüren auch sein mögen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist schlichtweg nicht richtig!

Bewertungsrummel: 34.500 Teilnehmer in einer Facebook-Gruppe

Bei einer Facebook-Gruppe für Amazon-Tester geben Einzelhändler ihre Artikel ab. MP3-Player, Kleidung, LED-Strahler, Töpfe oder Mini-Polaroiddrucker inserieren die Fachhändler hier kostenfrei oder für ein paar EUR. Dafür erwartet man von Amazon ein positives Rating. Jeder fünfte Wert wird so beeinflusst. Amaton untersagt seit Anfang 2016 in seinen Leitlinien den Austausch von Waren gegen Bewertung:

Jeder, der in diesen Facebook-Gruppen Bluetooth-Kopfhörer, eine Lichtkette oder ein Shelf mit Rabatt erhält und dann eine Rezension als Ergebnis verfasst, verletzt deutlich die Amazon-Richtlinien. Dennoch geht der Bewertungshandel unvermindert weiter. Mehr als ein Jahr lang habe ich eine Facebook-Gruppe beobachtet, die sich mit Produkten gegen ein positives Amazon-Rating eintauscht. Sie sind meist kostenfrei, für andere müssen potentielle Gutachter noch ein paar Euros ausgeben.

Eine Bambusablage sollte 13 EUR und eine beschusshemmende Glasfolie für ein Handy 3 EUR ausmachen. Im Durchschnitt beurteilen die Warentester einen Gegenstand mit 0,38 Sternen mehr als reale Einkäufer. Die 0,38 Sternchen klingen nicht besonders gut? Das ist es nicht: Denn während ein Erzeugnis mit 4,36 Sternen als guter Gegenstand angesehen wird, ist eine Wertung von 4,74 Sternen ein Spitzenerzeugnis.

Von den Bewertern auf Amazon haben 61% fünf Sternen zuerkannt. Insbesondere die Vielzahl der beeinflussbaren Ratings verändert den Gesamteindruck, da die Stars eines Produktes transportieren. Fazit der Evaluation vom Sept. 2017: Jede fünfte Evaluation ist eine Fälschung, wie das Fachmagazin t3n die Resultate auflistet. Amazons selbst schreiben in einem Blogbeitrag: "Rezensionen sind eines der wichtigsten Tools, das Amazon seinen Lesern zur Verfügung stellen kann, um ihre Kaufentscheidung zu fällen.

Eine gute Botschaft ist, dass gefälschte Einschaltquoten von Menschen, die das Medikament nie in der Tasche hatten, leicht zu erraten sind. Wichtigster Hinweis: Die erfundenen Einschaltquoten erinnerten mich an Anzeigen: "Schönes, stilvolles Stück" oder "Perfekt für eine Reise in die Natur". Diejenigen, die ein bestimmtes Erzeugnis wirklich probiert haben, teilen ihre Erfahrungen in der Regel klarer und besser verständlich.

Es ist für einen Benutzer nahezu ausgeschlossen, mit Sicherheit zu entscheiden, wer ein Erzeugnis erworben hat und wer es als Geschenk oder günstiger vom Anbieter erhalten hat. In der Vergangenheit war der Zusatz "Ich habe das Erzeugnis mit einem Rabatt oder gratis für einen Testbetrieb erhalten" obligatorisch. Seit Ende 2016 lässt Amazon diese Form der Reklame nicht mehr zu, so dass dieser Text auch nicht mehr in Kundenbewertungen zu finden ist.

ob Sie den Ratings trauen sollten oder nicht. comp wertet die Bewertung eines Produkts bei Amazon aus und zeigt auf, welche Unregelmässigkeiten es geben könnte. Für Bluetooth-Kopfhörer für 23 EUR, die mit mehr als 3550 und 4,2 Sterne eingestuft werden, mahnt die Website mit: "Unnatürliche Einschaltquoten möglich". Die Website mahnt vor einem zweiten Bluetooth-Kopfhörerpaar für 30 EUR mit 111 Kundenbewertungen und 5-Sterne mit einem großen "Ausfall".

Die Einschaltquoten sind hier meist nicht real. Eine Mediatorin inseriert mit 4 EUR pro Produktmediation. Eine andere erfordert für eine Auswertung kaum 15 EUR. Bei diesen Ratings handelt es sich jedoch nicht um geprüfte Anschaffungen. Bei zwei geprüften und drei nicht geprüften Assessments berechnet der Dienstleister fast 85 EUR.

Mehr zum Thema