Beste Angelschnur

Die beste Angelschnur

Wie kann ich einen geflochtenen Angelschnur-Test finden? Tipp: Wenn Sie sich für eine Monofilament- oder Polyfile-Angelschnur entscheiden, ist es wahrscheinlich am besten, sie beim Lernen auszuprobieren, manchmal ist es schwer zu erkennen, welche Schnur jetzt die beste ist. Oftmals sind es nicht die Ruten, Rollen oder Wirbel, die zuerst aufgeben, sondern die Angelschnur. Was ist die beste Angelschnur zum Angeln?

Angelschnur: Einkaufstipps, Prüfung & Abgleich 2018

Welche technische Aspekte sind beim Erwerb einer Flechtlinie zu beachten? Die Steifigkeit von Flechtschnüren macht sich besonders beim Fischen auf Raubfische bemerkbar: Auch schüchterne Stiche werden gut erfasst, da der Köderkontakt sofort erhalten bleibt und durch die Schnurverlängerung nicht versprudelt, wie es bei Monofilamenten* der Fall ist.

Selbst das kleinste Zucken wird bei Flechtfangschnüren über die Stange unmittelbar auf das Gelenk übertragen. Von dort aus wird das Gewebe über die Angelrute auf das Gelenk geleitet. Ein Vergleich der verschiedenen Leitungen in ihrer Tragfähigkeit zeigt einen weiteren Vorteil: Flechtprodukte haben eine viel größere Längenbelastbarkeit als Monofilamente bei gleicher Größe. Der Fische in den Südregionen sollte daher auf die Flechtschnüre zurueckgreifen.

Salzwasser trägt nicht zur Flechtschnur bei wie bei Monofilamenten. Das Geflecht einer geflochtenen Angelschnur* widerspiegelt seine Eigenschaft. Preisgünstige Leitungen werden in einem schnellen Prozess verflochten und sind verhältnismäßig plan. Diese produzieren beim Werfen viel Friktion und absorbieren mehr Dreck und Feuchtigkeit als die höherwertigen Markenartikel.

Günstiger sind Saiten, die fest umsponnen und rund sind. Wenn Sie durch die gestiegenen Preise für Flechtschnüre gestört werden, müssen Sie bedenken, dass diese Form der Angelschnur sehr lange anhält. Ein Geflecht hat auch bei häufiger Verwendung seine Tragfähigkeit nicht verloren. Deshalb rechnet sich der Erwerb von hochwertigen Leitungen nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit, sondern auch wegen der erhöhten Fangwahrscheinlichkeit, da die Leitung bei Hauptfischen und Schwerlasten nicht ausgeglichen wird.

Die folgenden Produktlinien zählen zu denjenigen, die der Kritik sowohl von Fshing-Experten als auch von der Fischereigemeinschaft trotzen und zudem ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. In der folgenden Übersicht sind die wesentlichen Merkmale und Kenngrößen der Einzelkabel aufgeführt, so dass Sie rasch das richtige Material auswählen können. Weitere Infos zu unserem Ratingsystem findest du hier.

Welcher Angelschnur für welchen Fische? Die bedeutendste Anwendung von Flechtlinien, die rund um den Erdball eingesetzt werden, ist das Spinnen. Selbst bei der Grundfischerei auf große Entfernungen nehmen selbst hartgesottene Fischer, die tatsächlich auf Monofilamentschnüre fluchen, gern eine geflochtene Schnur, weil sie aufgrund ihrer niedrigen Ausdehnung einfach mehr Möglichkeiten für einen Fernfang bietet.

Die folgende Übersicht fasst die Orientierungswerte zusammen, die je nach Zieltier und Fischereimethode die Festigkeit einer Flechtschnur bestimmen. Die Vor- und Nachteile der Flechtlinien und der Monofilamente machen sie ideal oder weniger für verschiedene Fischfangtechniken und Zielfänge einsetzbar. Qualitativ hochstehende Monofilamentkordeln sind wesentlich weniger empfindlich gegenüber mechanischer Beschädigung als ihre Gegenstücke.

Aufgrund ihrer homogenen Herstellungsmethode ziehen sich Monofilamentschnüre kräftig aus und erschweren je nach Tiefenlage manchmal die Bissdetektion. Beim Einsatz von Monofilamentleinen wird der Fischhaken durch die Verlängerung der Leine umgangen. Anders als die Flechtschnüre federn Monofilamentschnüre die Flucht der Tiere ab, so dass sie dem Fischer eine fehlerhafte Bremsstellung "verzeihen" können.

Monofilamentschnüre sind sehr praxisnah und können rasch gebunden werden. Die Auswahl an simplen, aber stabilen Monofilamentknoten ist groß. Monofilamentschnüre sind unter der Wasseroberfläche nahezu nicht sichtbar, da ihr Brechungsindex dem von wasserähnlichen liegt. Besonders Fluorkohlenstoffkordeln haben ausgezeichnete Transparenzeigenschaften. Monofilamentschnüre werden aus Plastik gefertigt, indem die Plastikmasse mit Hochdruck durch präzise mechanische Spritzdüsen gedrückt wird.

Deshalb sind Monofilamentseile erheblich dünner als Geflechtsschnüre mit gleichbleibender Tragfähigkeit. Monofilament-Anschnüre sind viel weniger UV-beständig als Geflechtsschnüre. Der Herstellungsprozess einer Monofilamentangel ist weniger komplex als der von Flechtschnüren. In dem folgenden Beitrag findest du Tipps zum Kaufen, Testen und Vergleichen von Monofilament Angelschnüren.

Mehr zum Thema