C75 Stahl

Stahl C75

Hinweis: Der Stahl ist weichgeglüht und wird in großen Platten (ca. 2x1m) geliefert. Der C75 ist ein kohlenstoffreicher Federstahl. Die Frage: Welche Art von Stahl ist das? Artikel " Stahl " Kaltband in Ringen " Federstähle " C 75.

C 75. C75 ist ein Federstahl, der sich zum Feinschneiden und Tiefziehen eignet. Platten, Gurtschlösser, Federn, Stahlkappen für Sicherheitsschuhe, Sägeblätter, Messer und Scheren.

1.1248 Kohlenstoffstahl (c75), 17,88 â¬

Auch wenn Sie mit dem Schneiden von Schneidemessern und Schneidemessern anfangen, ist dieser Stahl die beste Lösung! Härten: 820°/temperieren bei 180°C für 1 Stunde auf Hellgelb = ca. 59-60 HRC Wichtige Info: Der Stahl ist weichgeglüht und wird uns in großen Platten (ca. 2x1m) geliefert. Die Bretter werden von uns in Bahnen von 40mm Länge geschnitten.

Es kann passieren, dass die zugeschnittenen Bänder leicht umgebogen sind.

QT, Federstahlband Merkmale

Das Federband wird vor allem zur Produktion von Flach-, Form- oder Blattfedern verwendet. Für Federstahlband W75S (DIN EN 10132-4) wird die Festigkeit durch Endwärmebehandlung erreicht, für Edelstahlfederstahlband 1. 4310 / X10CrNi18-8 (DIN EN 10151) durch Kaltwalzen. Das Federstahlband W75S nach DIN EN 10132-4 wird am meisten eingesetzt.

Federstahlband C75S+LC (ungehärtet): Das Band wird nur weich geglüht und wiedergewalzt. Das Federstahlband kann in diesem Fall leicht verarbeitet und verformt werden. Der Zugwiderstand des Werkstoffs beträgt ca. 490-640 N/mm². Schließlich muss das nicht gehärtete Federstahlband einer Wärmebehandlung unterzogen werden. Federstahlband C75S+QT (gehärtet): Das Band ist vergütet und hat seine vollständige Zugspannung.

Wenn das Federstahlband nur leicht geformt wird oder Bauteile mit einem Laserschnitt ausgeschnitten werden, hat dies den Nachteil, dass eine anschließende thermische Behandlung mit dem ausgehärteten Federstahlband nicht mehr erforderlich ist. Für nichtrostende Federbandstähle nach EN 10151 verlassen sich die Benutzer am ehesten auf die Werkstoffe Werkstoff-Nr. 4310 / X10CrNi18-8. Die Reißfestigkeit beträgt zwischen 1100 und 1900 N/mm². Allerdings muss man mit steigender Stärke darauf achten, wie weit das nichtrostende Federstahlband noch bis zum Bruch durchbiegen kann.

Das geringste Festigkeitsniveau, bei dem die Deformierbarkeit am höchsten ist, liegt zwischen 1100 und 1300 N/mm². Die folgende Teilliste aus der DIN EN Standard 10151 enthält die möglichen Krümmungsradien für rostfreie Federbandstähle mit verschiedenen Zugspannungen. In unserem Gutekunst-Federstahlbandprogramm sind folgende Bandarten lagernd: Federstahl C75S+LC (weich geglüht und nachgewalzt), C75S+QT (vergütet) und I. 4310 / X10CrNi18-8 (rostfrei), in Dicken von 0,2 bis 2,0 Millimetern und Breiten von 5 bis 50 Millimetern in Stabstählen von einem Metern geglättet (auf Länge zugeschnitten).

Anmerkungen Das Federstahlband P75S LC kann vor der thermischen Behandlung leicht verformt werden. Das Federstahlband weist nach der thermischen Behandlung eine Zugfestigkeit zwischen 1400 und 1600 N/mm² auf. Das Verformungsverhalten von gehärtetem Federstahlband ist viel schwieriger als das von ungehärtetem Band. Das bereits ausgehärtete Federstahlband wird nach der Umformung für weitere 20 Minuten bei 270°C vergütet.

Der austenitische Stahl X10CrNi18-8 ist ein Stahl, dessen Stärke durch kaltes Walzen erreicht wird. Das Edelstahlfederband ist schweißen. Haben Sie weitere Wünsche oder Anregungen zum Thema Federstahlband?

Mehr zum Thema