Chili Konzentrat

Paprika-Konzentrat

Über den würzigen Chili-Extrakt hinaus DIY. Scharf in einem Chili-Sauce-Konzentrat? Die Chili-Konzentrate werden aus den Chilischoten der Capsicum Chinense, Meersalz, Zitrone und Essig hergestellt. Ueberzeugen Sie sich selbst und folgen Sie einfach unserem Rezept fuer Chili con Carne. Zu der süßen Schokolade gesellt sich die heiße rote Chilischote.

Über den würzigen Chili-Extrakt hinaus DIY

Hardcore Chili-Fans wissen von den extremen Saucen, deren Capsaicingehalt oft im sechsstelligen Scoville-Bereich liegt, selbst Mega Scoville "Saucen" sind heute keine Ausnahme mehr. Dies wird durch die Hinzufügung des Chili-Extrakts erzielt, denn nur durch den Einsatz von heißen Chili ist es möglich, das Ende des Fahnenmastes bei etwa 30.000 bis 70.000 Scoville-Einheiten zu erreichen - am Ende werden auch andere Inhaltsstoffe (insbesondere Essig) gebraucht, die die Wärme dämpfen.

Um die extremen Saucen aufzupeppen, wird eine starke Menge an würzigem Chili-Extrakt (Capsicum Oleoresin) zugegeben, dessen Scoville-Einheiten in der Regel in Millionenhöhe sind. Aber mit der Fusion erhöht sich auch der Kurs. Hierfür wird die sagenumwobene Chilischote aus dem Hause Vögel benutzt, denn diese Variante ist produktiv und beinhaltet verhältnismäßig viel Kapsaicin.

Also, wie gewinnt man das Gewürz aus den Chilischoten und wie macht man es so hochkonzentriert? Erstens: Der Auszug ist sehr heiß, hat einen bitteren Geschmack und einen niedrigen Ertrag.

Bei unserem Versuch benutzen wir eine 35g-Packung. Natürlich können Sie auch Ihre eigene Trockenernte von heißen Chilischoten einplanen. So hoher Anteil an reinem Alkoholika, nämlich Ethylalkohol (d.h. kein destillierter Alkoholika oder ähnliches). Diese ist jedoch denaturiert und damit ungeniessbar gemacht), bevorzugt zu mind. 95%.

Jede Chilischote mind. einmal schneiden, damit der Spiritus gut in die Schale gelangen kann (Schutzhandschuhe!). Die Masse mind. 1 Wochen ruhen und alle paar Tage gut durchschütteln.

Den Glasinhalt durch ein dünnes Sieb in die Schale gießen und gut abgießen. Fülle den Behälter mit gerade so viel Flüssigkeit, dass du die Schale eintauchen kannst, ohne das sie verschüttet wird.

Außerdem darf beim Garen kein Feuchtigkeit in die Schale eindringen. Kaum kocht das Leitungswasser, können sie beobachten, wie der Spiritus verdunstet (in der Branche wird er natürlich zur Wiederverwertung gesammelt). Entfernen Sie die Schale aus dem Dampfbad (Topflappen!), solange der untere Teil noch mit Extraktionsflüssigkeit abgedeckt ist.

Kratzen Sie den wertvoll zubereiteten Auszug aus der Schalenwand mit einem Küchenspatel oder Kunststofflöffel in die Lösung; helfen Sie bei Bedarf mit etwas Alkohol. Gratulation: Sie haben jetzt einen ganz schön konzentrierten Chilischnee! Wenn Sie heiße Sauce zubereiten, können Sie nun Ihren Auszug dazugeben.

Die hohen Kosten und die verhältnismäßig niedrige Ernteerträge sind der Hauptgrund dafür, dass der hochprozentige Chili-Extrakt äußerst kostspielig ist. Darüber hinaus laufen sehr hochkonzentrierte Extrakts das Risiko, dass sie auch die gewünschte Energie, vor allem Pflanzenschutzmittel und ggf. im Rohstoff enthaltene Adflatoxine (Gefahrgut), stärker - möglicherweise zu stark mit einbeziehen.

Mehr zum Thema