Chili Schärfe Liste

Liste der Chili-Schärfen

Mit welchen Methoden kann die Chili-Schärfe gemessen werden? Staaten wie Indien und Mexiko schwören auf den heißen Kick von Chili. Aber Schärfe ist nicht per se schlecht. Die Schärfe kann schmerzhaft sein, viele werden dieses Gefühl kennen. Geringfügige würzige bis sehr würzige Früchte werden als Chili bezeichnet.

Die heißesten Chillies der Weltrangliste - Top 10

Nach dem Jahrtausendwechsel haben sich die Geschehnisse um das heißeste Chili der Erde gewandelt. Schon vor dem Jahr 2000 waren Schärfenwerte von einer Million Skoville für Chilischoten nicht denkbar. Seit 2004 begannen sich die Meldungen über das heißeste Chili der Weltgeschichte zu verbreiten. Es begann alles mit der Meldung im Jahr 2004, dass Dorset Naga der erste war, der die Millionengrenze von Skoville überschritten hat.

Im Jahr 2017 sind wir nun bereits bei über zwei Mio. SHU mit der Carolina Reaper. Für den Namen "heißestes Chili der Welt" gab es in den vergangenen 10 Jahren ein Feuerrennen. Bei SHU wird die Schärfe auf der Skala von Skoville bestimmt. Das heißt Skalpellheizkörper. Das reine Capsaicin hat eine Schärfe von 16 Mio. SHU.

Legen Sie zwei Tröpfchen Kapsaizin-Konzentrat in ein größeres Schwimmbad, die Schärfe konnte noch im Bad genossen werden. Auf der Liste der Top 10 der heißesten Chili-Sorten beginnen wir mit dem jetzigen Rekordhalter: Es ist seit Nov. 2013 offiziell: Carolina Reaper ist das heißeste Chili der Welt. Natürlich ist es das heißeste Chili der ganzen Stadt. Die Schärfe wurde am sagenumwobenen Chile Pepper Institute der New Mexico State University unter der Regie von Paul Bosland nachgestellt.

Carolina Schnitterkapseln erzielten Schärfegrade von 1,5 Millionen bis 2,2 Millionen Scoville-Einheiten. Egal, ob Sie diese Chili-Paprika genießen oder sich Pfeffer in den Gaumen einsprühen, der Grad der Schärfe macht kaum einen Sinn. Das Chile Pepper Institute in New Mexico hat den trinidadischen Moruga Scorpion Chili im Januar 2012 zum heißesten Chili erklärt.

Ein sehr schönes Chili, das gerade aus der Holle kommen sollte. Es gibt auf diesem Planet nur ein Chili, das mehr Kapsaicin als diese Art ausmacht. Mit 2.000. 000 Scoville-Einheiten setzt sich diese Obstsorte aus einem Achtel reiner Capsaicine zusammen. Eine der schönsten und gleichzeitig leckersten Bohnen in den Top 10 der heißesten Chilischoten.

Die Erscheinung ähnelt dem Skorpion Chili. Farbenmäßig besticht der 7-Topf Douglah Chili mit einem schönen Vollblut. Von 2011 bis 2013 wurde sie im Guinness Book of Records als schärfstes Chili der Weltgeschichte ausgezeichnet, für ein besonders scharfes Chili ist die Fläche erstaunlich eben. Mit den anderen spitzen Chilis ist eine scheuernde Fläche von Typ.

Trinidad Skorpion Butch T funkelt in einem orange-roten Farbton. Es ist nicht gerade bekannt, dass die Engländer sehr würzige Speisen aßen. Der Komodo Dragon Chili ist der Beweis für das Gegenteil. Die 1,4 Millionen Scoville-Einheiten heißer Chili werden an Lebensmittelmärkte geliefert. Die beiden Angestellten eines Supermarkts, die bei einem Probeessen die Chilis probiert hatten, bedauerten kurz darauf die grausame Hitze.

Man war jedoch der Ansicht, dass niemand diese Chili vollständig verzehren sollte. Im Jahr 2011 hat es die Nagaviper, ebenfalls aus England, für kürzere Zeit an die Weltspitze der heißesten Chilischoten geschafft. Wahrscheinlich wurde sie aus den drei Varietäten Nagel Morich, Bhut Jolokia und Trinidad Skorpion gekört. Nagasamen sind manchmal schwierig zu erhalten.

Auf der Liste wurden einige der 7 Töpfe Chilis weggelassen. Bei dieser Überquerung einer Capicum chinense und Fruteszen begann das Leuchtfeuerwerk um den Königsthron des weltweit stärksten Chilis. Zum ersten Mal brachen eine Million Scoville's durch die brennende Wand. Vor der offiziellen Einführung des Bhut Jolokia (Ghost Chili) im Jahr 2007 war die Gerüchteküche am Kochen.

Die Chili-Züchter hielten es nicht für möglich, einen so hohen Schärfegrad zu erreichen. Immerhin war der Chili aus Assam (Indien) von 2007 - 2011 der schärfere Mitstreiter. Abhängig vom Kulturgebiet im Nordosten Indiens trugen sie auch Bezeichnungen wie Naga Morich, Bih Jolokia und Naga Jolokia. Einige der unterschiedlichen Jolokia-Sorten variieren nur in der Fruchtgröße.

Möglicherweise gab es so etwas wie die Affäre um die Rote Savina Habanero. Spätere Vermessungen ergaben, dass der Rote Savina Chili "nur" 350.000 Scoville-Einheiten hatte. Die Rote Savina Habanero wurde von Frank Garcia und seinem Unternehmen angebaut. Die GNS Gewürze und Mr. Garcia haben eine besonders hübsche Chilipflanze gezüchtet und stellen wohl den krönenden Abschluss unter den Habaneros dar.

Aber da die Scotch Bonnet Hatanero in einer Gruppe der heißesten Chili-Sorten nicht fehlen darf, verdient sie die Auszeichnung, den letzen Rang in der Top Ten Liste zu belegen. Der frische Chilipfeffer kommt aus der karibischen Welt. Zahlreiche Hersteller von Habanero-Chili-Sauce verlassen sich auf den gesunden und saftigen Chili. Die meisten der hier aufgeführten äußerst schroffen Chamisorten haben eine Wachstumshöhe von ca. 80 cm, während die Schädlinge von 1,2 m Höhe sie aufrechterhalten.

Für den Vergleich: Tabasco-Sauce hat etwa 2500 Szoville. Tabasco-Kapseln kommen auf 100.000 SCOVILL. Für Schärfewerte über 500.000 auf der Skalpellskala ist ein Tiefenschärfegrad von 10+++ errechnet. Gerüchten zufolge wird Dragon Breath 2,4 Mio. Einheiten pro Jahr ausmachen. Davon hat die University, mit der der walisische Mike Smith angeblich Chili züchtete und mit ihm experimentierte, selbst nicht gesprochen.

Der durch eine Veränderung hervorgerufene, für besonders scharfe Paprika typische, geblaserte Rand ist in den veröffentlichten Bildern nicht sichtbar. All dies verführt uns, die Berichte über den Atem des Drachen Chili als eine Entenart zu sehn. Zwischenfälle mit Chiliesaft?

Mehr zum Thema