Chilischote Peperoni

Paprikaschote Peperoni

Peperoni oder Peperoni, ein leckeres Rezept mit einem Bild aus der Gemüsekategorie. Neben der Schärfe erfordern viele Sorten besondere Namen wie Chili, spanischer Pfeffer, Peperoni, Peperoncini oder Pepperoni. Also schaue ich normalerweise auf der Speisekarte nach, ob irgendwo "Chili" steht. Aber es gab nur Paprika. Pepperoni, auch Chili genannt, gehören zur Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Paprika und Chilischoten - verwirrend gleichartig

Oftmals droht eine Verwechslung zwischen Chili und Peperoni. Die beiden gleichen sich und sind in der Tat miteinander verbunden. Erstens scheint es keinen großen Unterschiede zu geben, denn beide sind scharfes Paprikadrink. Im Folgenden wird der Unterscheid zwischen den beiden Gemüsearten erklärt. Sowohl Chili als auch Chilipaprika sind scharfes Paprika-Gemüse, das aus Südamerika stammt und dort seit mehr als 7.000 Jahren angebaut wird.

Tatsächlich ist die Peperoni eine von vielen Chili-Sorten, die in den Farbtönen GrÃ?n, Rot ( â??Grünâ??) und Rot ( â??Gelbâ??) angeboten werden. Sie hat eine ähnliche Gestalt wie Spitzpaprika und große Chilis. Kapsaicin ist für die Würze beider Gemüse verantwortlich, wodurch der Chilipfeffer mehr von dieser Substanz enthält. Die grundlegenden Unterschiede zwischen Chilipfeffer und Peperoni liegen in den Gewürzen, aus denen sie zubereitet werden: Die Peperonis:

Aus der Chilischote entstehen das Chilischotenpulver und der Cayenneschnitt und aus der Peperoni wird Paprika in allen erdenklichen Variationen zubereitet. Er kann sehr milde und süße bis halbsüße bis heiße sein.

Der andere Vorteil ist, dass die Chilischote kleiner ist als eine Peperoni. Sowohl Chilischote als auch Peperoni zählen zur Familie der Paprika. Beide Hülsen sind aufeinander bezogen, aber der Preisunterschied besteht in der Art und dem Aroma. Der Chilli ist schmal und sehr stechend, während die Peperoni eine Grösse von bis zu 20 cm erreicht und unterschiedliche Aromen und Schärfen hat.

Aufgrund ihrer schärferen Farbe sollten die Chilipfeffer mit Bedacht einnehmen.

Peperoni in Essig oder Paprika aus Ulmig

Chili/Paprika putzen, Stängel abtrennen, mehrfach mit einem Spießstecher stechen, damit Flüssigkeiten in das Innere gelangen können.

Die Chili-Paprika muss mit der Brühe überzogen werden. Schließen Sie die Dosen und bewahren Sie sie bei kühler und dunkler Witterung auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema