Damascena

Damenschuhe

Angaben zur Damascena GmbH in Pfäffikon (Adresse, Telefonnummer, E-Mail, Fax) Geschäftstätigkeit: Herstellung und Vertrieb von Naturprodukten. Rosa Damascena, ursprünglich aus Kleinasien, duftet nicht nur intensiv, sondern auch betörend. In den halbgefüllten Blüten der Damaskusrose blühen hellrosa und werden später silberrosa. Bio Damascena Rose Reinigungsmilch von Alteya Organics reinigt und balanciert sanft. Die Übersetzung für'damascena' im kostenlosen Spanisch-Deutsch-Wörterbuch und viele andere deutsche Übersetzungen.

Damaszener Ltd.

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 73 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Essentielle ätherische öle von Damascena im Internet bestellen

Kräftigen Sie Ihren Verstand und Ihren Organismus mit essentiellen Fettsäuren. Neue Energien tanken, die eigene Gesunderhaltung fördern und die Lust am Leben erhöhen - zu Haus, bei der Arbeit oder in der Ferien. Die etherischen öle haben eine direkte Wirkung auf unsere Empfindungen. Das wissen wir aus der Natur: Der süße Geruch eines Rosengartens kann uns bezaubern, ein Zitronen- oder Orangenhain kann uns erquicken, ein tiefblauer Lavendelduft in der Provence kann uns besänftigen und der Kiefernduft kann uns ein befreiender Effekt geben.

Die Verwendung von ätherischen Ölen kann Ihnen dazu verhelfen, lebenswichtig und gesünder zu werden.

Damaskusrose - Blütenkönigin mit Heilkraft

Es ist die "Königin der Blumen" und eine bewährte Heilpflanze: die Damaskusrose. Für die Juroren waren die Vielfalt der Anlage, die harmonisierende Kraft auf Leib und Leben und ihre sympathische Ausstrahlung der Auslöser für ihre Entscheidung. Die Namensrose geht über das lateinrosa bis zum gregorianischen Rhododendron (Rhododendron = Rosenbaum) zurück.

Dieser Name basiert auf dem Name der Rosette in nahezu allen modernen europäischen Landessprachen. Die botanischen Artenbezeichnung Damascena verweist auf Damaskus. Bei der Damaskusrose handelt es sich um einen 1,5 bis 3 m hohen Sträucher, der aufgrund seiner flexiblen, gewölbten Äste strauchartig und lose im Wachstum erscheint. Durch die relativ schmalen Stängel hingen die rosafarbenen bis weißlichen, doppelten oder halben Blumen leicht nach unten. Der Blütenstand ist relativ dünn.

Der Sommer-Damast liefert das hochgeschätzte Damaszener Rosenöl. Weitere Arten von Rosenöl, die zur Heilung verwendet werden, werden aus der Essigsäurerose (Rosa gallica) und der Centifolia (Rosa centifolia) hergestellt. Die Damaskusrose wurde wahrscheinlich in Persien gez. Nach jüngsten Ergebnissen sind Rosa fedtschenkoana, Rosa gallica und Rosa moschata an ihrer Entwicklung mitwirken. Sie zählt zur Familie der "alten oder geschichtsträchtigen Rosen".

In Bulgarien wurde 1710 mit dem Anbau von Rosen begonnen. Weitere wichtige Kulturgebiete der Damaszener Rose liegen heute vor: Vier bis fünf t Blumen werden für einen ltr. Rosettenöl gebraucht. Durch diese enorme Mengen an Rosettenöl ist es eines der kostbarsten essentiellen Öle. Folgende Verfahren werden zur Herstellung von Rosettenöl häufig eingesetzt: Dampfdestillation (üblich bei Damaszener Rosen).

Das Ergebnis ist Rosettenöl oder Rosendestillat. Bei dem anfallenden Destillierwasser handelt es sich um das auch heilende Rosewasser oder Rosendampfer, das mit flüchtigen Lösungsmitteln, z.B. Hexan oder Petrolether (vorzugsweise in Verbindung mit Rosa centifolia) extrahiert wird. Im Volksmund werden jedoch gelegentlich auch die Rosenöle oder Parfümgemische mit Rosenöl genannt.

Das macht Rosettenöl aus chemischer Sicht zu einem der kompliziertesten essentiellen Öle. In dem Rosendestillat (Rosenöl) sind die meisten fettlöslichen Stoffe nicht oder nur in geringen Konzentrationen enthalten. Rosaoxid und Damaszenon, die für den charakteristischen Duft dieses öls sorgen, entstehen jedoch erst bei der Verdampfung. Andererseits sammeln sich in Rosewasser die meisten in Wasser löslichen Stoffe an, wie z.B. der duftende Phenylalkohol.

Über den Geruch der Damaszener-Rosette schwärmt die hamburgische Reformlehrerin und Rosenliebhaberin Alma de L'Aigle (1889-1959): "Das Besondere an der Hamam-Rosette ist ihr Geruch, der sich durch den schönsten und reinsten Blütenduft auszeichnet. Schon lange vor unserer Zeit gab es das Wissen um die heilende und schönheitsfördernde Wirkungsweise der Rosen. Schon vor Tausenden von Jahren war der Attar von der indischen Regierung als Mittel bekannt und in Arabien wurde er in Rosewasser baden. Dadurch wurde das Schweißausbrüche reduziert und die Hautstelle glättet.

Die Griechin Dr. med. Galen bereitete Rosen-Salbe gegen Pubertätflecken und Rosewasser vor, um die Verletzung zu mildern. Paracelsus (16. Jahrhundert n. Chr.) benutzte die Rosette im Spezifum Geruchssinn - ein Duftstoff zur medizinischen Behandlung - und benutzte sie bei Benommenheit, Kopfschmerzen und Ohnmacht bei Infektion.

Heutzutage wird die Rosette hauptsächlich in Gestalt ihres abgetrennten essentiellen öls verwendet. Einen umfassenden Effekt schildert die Aroma-Therapeutin Eliane Zimmermann: "Das Rosenöl kann durch seine Vielfältigkeit als Heilmittel angesehen werden, es kann bei nahezu allen Erkrankungen mit großem Nutzen angewendet werden. "Damaszener Rosettenöl gilt als ein wichtiges Anwendungsgebiet. Das essentielle Rosettenöl wird auch bei der Pflege von Sterbenden und bei der Entbindung verwendet.

Sie kann durch ihre stimmungsvolle Wirkungsweise das Gefühl der Beruhigung, die Angst abbauen, Verstopfungen behutsam beseitigen und so den Loslassensprozess anregen. Zusätzlich zur Anwendung als Mittel wird die Rosette auch als Kosmetikum verwendet - nicht nur wegen ihrer pflegenden Eigenschaften (zellregenerierend, abkühlend, antientzündlich, deodorierend, antiseptisch), sondern auch wegen ihrer guten geistigen Eigenschaften, denn "Schönheit kommt von innen".

Damit kann das Öle oder Hydrogen der Damaszener-Rosen zur Gesichts-, Körper- und Haarkosmetik eingesetzt werden. Die feinen Aromen der Rosen sind in vielen Köchen auf der ganzen Weltkugel zu finden. In Indien ist Lorbeer ein beliebter Drink, ein mit Rosewasser aromatisierter Joghurtdrink. Im Westen und in Zentralasien wird Rosettenöl für viele Süßwaren eingesetzt.

Rosenblütenblätter sind Bestandteil der Marokkanische Kräutermischung Ras el Hanout und in der Europäischer Gastronomie wird Rosewasser zum Würzen von Marzipan verwendet. Gourmets, die gerne probieren, können mit der Damaszener-Rosette auch Torten, Konfitüren, Desserts ausprobieren. Schon seit der Antike hat die wohlriechende Rosette alle Superlative der Wertschätzung erhalten. "Würde Zeus den Blüten eine Dame schenken, müßte die Rosette diese Königskrone auftragen.

In Rom wurden heftige Feste mit Rosenblütenblättern gefeiert, die in üppiger Zahl von der Zimmerdecke herunterregneten. Schon im achten Jh. nach Christus gab es in Persien einen florierenden Markt mit Rosettenöl und Rosenkit. Es heißt, dass die Damaskusrose zur Zeit der Evangelisation nach Europa geholt wurde.

Ein verdrehter rot-weißer Rosenkranz wurde zum Symbol der Einigung der beiden englischen Häusern Laternen und York nach dem Ende der so genannten Kriege der Rosen im XVI. Jahrhundert. Die schier unendliche Anbetung der Rosen ist auch in der Fachliteratur, der Kunstgeschichte, der Kunst, der Kunst, der Bildhauerei und der Baukunst aller Epochen unsterblich gemacht worden. Sie hat in beinahe allen Kulturkreisen und Glaubensrichtungen der Menschen eine Symbolbedeutung, die teilweise auch Widersprüche aufweist: Sie wird als Symbol der Vervollkommnung, der himmlischen und sensualen Zuneigung, der Schoenheit und Gnade, aber auch der Verfluechtigung und des Todes (weiße Rose) betrachtet.

Das Weiß der Rosette steht für Unbescholtenheit und Sauberkeit. Im Symbolismus des Christenseins meinte es, ausgehend von der schlichten Rosette mit fünf Blättern, die fünf Wunden Christi. Maria, die Geburtshelferin Jesu, wurde eine Dornenrose genannt. Der Geheimhaltungspflicht der Pfarrer wurde durch eine in den Wald der Konfessionellen gehauene Rosette Rechnung getragen.

Der alte Sitte einer über dem Tische hängenden Rosette sollte auch zum Ausdruck bringen, dass das, was unter Freuden gesagt wurde, nicht weitergegeben werden sollte. Das Wort "sub pink" (unter der Rose) wurde zu einem festen Idiom für vertrauensvolle Konversationen. Andere kirchliche Zeichen sind der Rosengarten, dessen kleine Knäuel zunächst aus Rosetten bestanden, und die Lutherrose, das von Martin Luther ab 1530 für seine Korrespondenz benutzte Stempel.

Sie ist auch ein Heiligtum für den islamischen Glauben, da sie angeblich aus Mohammeds Schweißflecken gewachsen ist. Am Beispiel dieser einjährigen Pflanzen soll die Bevölkerung über die heilenden Eigenschaften von Heilkräutern informiert werden. Durch die bekannte und beliebte Damaszener Rosette kann der Freizeitgärtner auch in unserem zentraleuropäischen Raum ein jährliches Parfümerlebnis kreieren.

Um gesund zu wachsen und üppig zu blühen, benötigt diese Pflanze einen humosen, losen, tiefen und leicht säuerlichen Nährboden. Rheinhainer Str. 175, 09125 Chemnitz, benutzte Literatur:

Mehr zum Thema