Damaszener ring

Der Damaskusring

" Wir kennen kein schöneres Symbol der Liebe als den Ring. Rechts und links davon ist der Ring aus dunklem Kohlenstoff gefertigt. Den Damaszenerstählen werden legendäre Eigenschaften nachgesagt. Kaufen Sie jetzt Wagebundt Joachim Bartz Ringe! besteht aus dünnen Metallplatten, die wie bei der Technik zur Herstellung von Damaststahl durch Schmieden miteinander verschweißt werden.

Ringdamast Stahl-Elektrikum

Ein Ring, veredelt mit Elektronen (50% vergoldet und 50% silber). Die Preise variieren aufgrund des Goldgehalts je nach dem täglichen Goldpreis und der Ringe. Die angegebenen Preise entsprechen dem derzeitigen Maximalpreis und können unter Umständen sogar tiefer sein. Bereits in der Antike war eine Metalllegierung aus Metall und Kupfer bekannt und wurde wegen ihres gelblich schimmernden, bernsteinähnlichen Farbtons als Elektronisches Spektrum bezeichnet.

Durch die Ägypter und nahezu alle anderen Kulturvölker spielte diese geheimnisvolle metallische Verbindung eine wichtige Funktion. Es soll tagsüber anders leuchten als nachts, aber im Wesentlichen ist es das Wissen um seine Entstehungsgeschichte und damit um den "inneren" Mehrwert, der dazu angetan ist, den äusseren, sauberen Edelmetallgehalt zu überbieten, jedenfalls für den Ringkörper.

SAMMLUNG

Alle meine Bänder sind aus dem Vollen gefertigt, d.h. sie sind in einem einzigen Teil aus den Vollen Damaszenerstäben gefertigt. Das Ergebnis ist ein fugenloser Ring mit einem einzigartigen Musters. Das Innere der Ringauskleidung ist nur mit hochwertigen Materialien versehen: 750 Gelbgold für die Sonnen-Edition, 935 Gold für die Mond-Edition oder mineralisches Material ähnlich einer Keramikeinlage für die Stein-Edition.

Im Inneren der Reinausgabe verbleibt ein Leerzeichen, wobei das Damast Muster den gesamten Ring ziert. Dabei sind die Läufe und ihre Bezeichnungen nicht nur fiktiv, sondern haben ein System: Der Benennung besteht aus 3 Blöcken (Familienname, Korn, Außenform).

Damaskus-Ring von Jürgen Shanz.

Also, den oben abgebildeten Ring trug ich jetzt seit etwa 2 Jahren jeden Tag. Aber es ist nicht so schlecht für mich, denn ich hatte schon einen geröteten Daumen. Man bemerkt jedoch den Materialstopp, da es sich nicht um "rostfreien" Edelstahl handelt. Mit der Zeit entstehen auf dem Ring schwarze Punkte, die sich nicht leicht entfernen lassen.

Die Lösung ist so, weil ich den Ring von Zeit zu Zeit (bis jetzt dreimal) sorgfältig mit 1.000er Sandpapier schleife. Den Ring für stecke ich dann ca. 10 Minuten in Batteriesäure (das verdunkelt die Nischen auch wieder schön nach). Danach ist er wieder wie von selbst.

Auch interessant

Mehr zum Thema