Dessert Gabel Löffel

Gabellöffel für Desserts

Die Löffel und Messer sind auf der rechten Seite, die Gabeln auf der linken Seite. Über dem Teller befindet sich das Dessertbesteck. Das Löffelchen rechts neben dem Teller ist das Suppenlöffelchen. Dessertlöffel werden über der Platzplatte platziert, unter der auch die Dessertgabel oder Kuchengabel platziert ist. Sie benötigen nur einen Kaffeelöffel, was sehr logisch ist.

Iss dein Dessert richtig, Etikette.

Folgende Besteckkombinationen können als Süßwarenbesteck verwendet werden: Löffel, Gabel, Gabel und Skalpell, Löffel und Gabel. Oftmals ist das Tafelbesteck in gehobenen Gaststätten bereits über dem Geschirr abgedeckt. Vor dem Servieren des Desserts wird es neben den Tellern gestellt. Ist dies nicht der Fall, zieht man das Bestecke aus der bedeckten Stellung mit der rechten Hand bis zum Rand des Tisches, so dass der Löffel "klassisch" in die rechte und die Gabel in die rechte Seite aufgenommen werden kann.

Die Löffel werden als Messerwechsel eingesetzt. Das strenge Reglement für die Benutzung von Bestecken ist beim Tafelbesteck locker; Sie können also entweder einen Löffel oder eine Gabel oder beides verwenden und es liegt an Ihnen, in welcher Richtung Sie das bestechen. Wenn das Dessert jedoch fertig ist, wird es wie das Bestecke in die "Fünf-Uhr-Position" gestellt.

Wurde ein Speiseeisbecher als Dessert angeboten, stellen Sie den Löffel auf den Tisch oder das Tray und lassen Sie ihn nicht im Becher stehen. Beim Servieren von Käsesorten wird er mit einem Schwert und einer Gabel eingenommen. Wenn die Trauben dazu reichen, können Sie sie mit den Händen zu Ihrem Gaumen bringen. Verwenden Sie jedoch nicht das Skalpell.

Allein die Gabel reicht aus!

Abdeckung

Beim Dessert habe ich eine Anfrage zur Benutzung von Besteck: Wie werden Löffel und Gabeln zum Dessert benutzt? Welche Besteckteile kommen in welche Hände, von welcher essen Sie? Damit teilen Sie das Dessert (z.B. Eisball, Pfannkuchen). In der linken Seite gehört die Gabel, in der rechten der Löffel.

In jedem Falle wird verwendet, bei dem sich das Dessert am besten lässt, die Eispflanze ("Kompott", "Flammeri" usw.) also mit dem Löffel, der Pfannkuchen ("Kuchen", "Crêpes" usw.) mit der Gabel ernährt. Einen sehr losen Keks, der mit der Gabel nur massiv lässt aufnimmt, kann auch ein Koffer für der Löffel sein.

Iss das Dessert mit scharfem Schwert, Gabel und Gabel.

ein Löffel (z.B. für Pudding), eine Gabel (z.B. für Kuchen). In letzterem Falle gibt es mitunter Unsicherheiten: Gehören die Gabel oder der Löffel in die rechte Hand? Die Gabel oder der Löffel? In der Regel wird der Löffel so abgedeckt, dass der Löffel in der rechten und die Gabel in der linken Seite aufgenommen wird.

So ist der Löffel das wichtigste Besteck. Dies ist jedoch nur dann sinnvoll, wenn das Dessert auch primär mit einem Löffel verzehrt werden kann - zum Beispiel Eiscreme, Schokoladenmousse, Tiramisu. Wenn das Dessert eine eher feste Masse hat (Kuchen, Blätterteig), ist es besser, die Gabel in die rechte Hand mitzunehmen.

Wenn als Dessert eine Dessertvariante offeriert wird, ist es auch gestattet, das Besteck während der Mahlzeit zu wechseln.

Auch interessant

Mehr zum Thema