Die Schneidigen von Zwilling

Das Schneiden von Zwilling

" Die Kutter von ZWILLING", mit ihnen. Spitzenprodukte für Haus und Ofen. hatte meinen Gottesmann gestern zur Arbeit getrieben, plötzlich schoss mir die gute alte Werbung in den Kopf "Die Zwillingsschneider". Rasches und präzises Zerkleinern von Kräutern. Zwilling" und "Die Schneidigen von Zwilling", die sie in erheblichem Umfang nutzt.

Zwilling-Messer

Bereits 1731, nämlich am dreizehnten Tag und damit unter dem Tierkreiszeichen des Zwingers, entstand in Salingen die Bezeichnung Zwilling, als der Messerschmied Peter Henckels die Bezeichnung als Handelsmarke in der Rolle des solingischen Messers registrieren liess und diese als eine der Ältesten der Welt durchführte. Erst später bekam das Traditionsunternehmen selbst den dazugehörigen Firmennamen von Johann Abraham Henckels, einem Nachkommen von Peter Henckels.

Auch der deutsche Absatzmarkt wurde in den Folgejahren immer klarer erschlossen und mit Niederlassungen in Köln, Hamburg, Dresden, München und Paris eröffnet. Im Jahr 1851 stellte Zwilling auf der Londoner Funkausstellung zum ersten Mal eine eigene Produktlinie vor und erhielt sofort eine Auszeichnung, die international für große Aufmerksamkeit sorgte.

Zwilling konnte auch auf der 1893er World Exhibition in Chicago seinen guten Namen behaupten, was direkt zum Erhalt der einzig zu verleihenden Auszeichnung beitrug. Einen ganz besonderen Höhepunkt in der Unternehmensgeschichte bildete jedoch die Taufe von zwei afrikanischen Gebirgsgruppen im Kongo sowohl im Zwilling als auch im Henckels Berge durch den Afrika-Forscher Leo Frobenius im Jahr 1905.

1909 gründet J.A. Henckels seine erste Niederlassung in den USA, in den Folgejahren folgen weitere Niederlassungen in Kanada, den Niederlanden, Dänemark, der Schweiz, Japan, Italien, Frankreich, Spanien, China und Taiwan. Nachdem Twin auf der World Expo in San Francisco erneut gewonnen wurde - Twin erhielt die ersten vier Preise - wurde 1938 die Mehrzweckschere auf den Markt gebracht und die Produktpalette erweitert, die nicht nur neue Standards in Qualität und Form setzt, sondern auch ein weiteres Marktsegment aufbaut.

Das 1939 erfundene Eishärteverfahren zur Produktion von Besteck aus rostfreiem Edelstahl ermöglicht neue Innovationserfolge und verleiht den so hergestellten Erzeugnissen unmittelbar den geschützten Markennamen "FRIODUR". J.A. HENCKELS'. So gab es in den 1970er Jahren weitere Neueinführungen wie "Die Schneidigen von Zwilling", mit denen für jeden Anlass in der Kueche gleich das passende Kochmesser zur Verfuegung stand, und die weltweit eingefuehrte "Vier Sterne Messer"-Serie, die in Kooperation mit namhaften deutschsprachigen Koechen weiterentwickelt wurde, fuer Furore sorgte und heute wohl eine der meistgekauften Kochmesserserien von Zwilling J.A. Henckels weltweit ist.

Nach 250 Jahren Unternehmensgeschichte seit 1981 führte das Jahr 1992 zu einer revolutionären Entwicklung in der Messerproduktion, da das Unterneh-men ein ganz neues Herstellungsverfahren einführen konnte: die Sinterformteiltechnologie, kurz SCT. Zwilling J.A. Henckels, einer der traditionsreichsten Hersteller von Küchengeräten und Besteck, blickt auf fast 280 Jahre Erfahrung und Erfolg zurück.

So ist es neben dem Hauptsitz in Lösingen nicht weiter überraschend, dass sich das Unter-nehmen auch im Ausland einen guten Ruf erarbeitet hat, mit Niederlassungen in den bedeutendsten Industrienationen präsent ist und rund 3200 Menschen beschaeftigt.

Mehr zum Thema