Dürfen Feuerzeuge ins Handgepäck

Sind Feuerzeuge im Handgepäck erlaubt?

werden als Ersatzbatterien angesehen und dürfen daher nicht im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden. Man könnte meinen, dass Feuerzeuge im Handgepäck verboten sind. Das gilt aber nur für Benzin und Einwegfeuerzeuge. Schlussfolgerung: Nun, nehmen Sie einfach ein Gasfeuerzeug im Handgepäck mit. Im Handgepäck ist ein Gasfeuerzeug, ein Wegwerffeuerzeug oder ein Streichholzpaket erlaubt.

Ferienzeit - Was kann ich im Handgepäck mitnehmen?

Möglicherweise steht der große Sommerschluss vor der Tür und eine Fragestellung, die während der Vorbereitung immer wieder aufkommt, ist das Handgepäck. Welche Dinge sollte ich auf meinem Flugzeug in mein Handgepäck einpacken und wie sollte ich die Dinge am besten einpacken? Grundsätzlich dürfen Waren, die nach der Sicherheitsüberprüfung in Duty-free-Shops erworben werden, immer im Handgepäck mitgenommen werden.

Notebooks, MP-3-Player, digitale Kameras und Mobiltelefone dürfen im Handgepäck mitgeführt werden, wenn keine Anbindung an mobile Netzwerke vorhanden ist. Flüssige Stoffe jeglicher Beschaffenheit, einschließlich Cremes, öle und andere Getränkesorten, dürfen nur in Behältern mit einem Fassungsvermögen von höchstens 100 ml mitgenommen werden. Darüber hinaus müssen alle Behältnisse mit flüssigen Stoffen in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Sack gelagert werden.

Es darf nur ein Sack pro Kopf getragen werden. Ausgenommen sind nur zollfreie Produkte, d.h. Trinkflaschen oder sogar Parfüms, die erst nach der Sicherheitsüberprüfung erworben wurden. Im Prinzip können im Handgepäck auf Flügen ohne Einschränkung feststoffhaltige Nahrungsmittel wie z. B. Brote und Cerealien mitgenommen werden. Spezielle Nahrungsmittel für Kleinkinder dürfen in einer unverschlossenen Erstverpackung bis zu einer Stückzahl von 2 kg befördert werden.

Das betrifft sowohl das Handgepäck als auch das Aufgebot. Allerdings können Feststoffe (Pulver, Lippenstifte usw.) auf unbestimmte Zeit befördert werden. Eine Raucherin oder ein Raucher darf ein Zigarettenanzünder im Flieger mitnehmen, aber nur, wenn er es an seinem Leib trinkt, z.B. in seiner Hosenhose. Es ist nicht im Handgepäck und auch nicht im aufzugebenden Handgepäck gestattet.

Benzin- und Sturm-Feuerzeuge dürfen keine Mitfahrer mitnehmen. Die Luftfahrtbundesbehörde weist jedoch darauf hin, dass nur ein leichteres oder ein Streichholzschachtel getragen werden darf - nicht beides zur gleichen Zeit. Über alle Spiele, Zünder mit blauer Flamme und Feuerzeuge für Zigarren sind im Handgepäck nicht erlaubt. Es ist auch untersagt, Feuerzeuge und Nachfüllflaschen mitzunehmen.

Sämtliche Arzneimittel in festem Zustand, d.h. als Tablette, sind während des Flugs uneingeschränkt im Handgepäck mitzuführen. Sonderregelungen gibt es nur für flüssige Arzneimittel wie z. B. Wundsalben und Cremes: Arzneimittel, die während des Flugs nicht gebraucht werden, dürfen nur im Handgepäck in Mengen von bis zu 100 Milliliter - in einem Siegelbeutel.

Arzneimittel, die der Passagier während des Flugs mitnehmen muss, müssen nicht in eine Tasche gepackt werden, sondern müssen auch gesondert an der Kontrollstelle vorgezeigt werden. Diejenigen, die Arzneimittel an Board nehmen müssen, sollten mehr als das Notwendige im Handgepäck mitnehmen. Denn eine verspätete Abreise oder eine Umleitung während des Flugs kann den Flug ausdehnen.

Mehr zum Thema