Flötenkessel

Wellenkessel

Seit Jahrzehnten bewährt hat sich der klassische Design-Flötenkessel aus Edelstahl mit Spiegelglanz. Der zeitlos schöne Flötenkessel mit induktivem, energiesparendem Boden- und Flötensignal. Im Gegensatz zum klassischen Wasserkocher wird bei einem Induktionsherd ein Flötenkessel eingesetzt, was eine Reihe von Vorteilen bietet. Perfekt für Kaffee, Tee oder andere heiße Getränke: der Flötenkessel in traditioneller Form. Gesucht wird ein moderner Flötenkessel oder Wasserkocher.

Flötenkocher zum günstigen Preis bestellen

Sie waren früher ein unverzichtbarer Bestandteil jeder Küche: Auf dem Kohleofen stehende Stahlteekessel, die zu jeder Zeit warmes Trinkwasser zum Sieden bringen. Aber auch heute noch werden die praxisgerechten Flötenkessel in vielen Häusern eingesetzt - oft aus wehmütigen oder optischen Vorteilen. Aber wie Sie mit solchen Kesseln überhaupt Energie einsparen können, sowie weitere Vorzüge der alten Kesseln werden Sie im Nachfolgenden lernen.

einen Induktionsofen haben. Die Firma möchte häufiger grössere Wassermengen (> 2 Liter) einkochen. Sie haben einen Gaskocher und wollen Ihren Energieverbrauch aus ökologischer Sicht mindern. Sie wollen den Raum auf der Arbeitsplatte nicht mit einem Kessel füllen. Sie haben nur wenige Buchsen zur Hand und das Seil am Kessel beunruhigt Sie.

Gegenüber kochendem Kännchenwasser hat ein Wasserkocher die entscheidenden Vorzüge. Mit der geschlossenen Bauweise wird verhindert, dass kochendes Dampfwasser austritt, so dass es im Kessel auskondensiert. Das bedeutet, dass weniger Strom abgegeben wird und das Leitungswasser rascher zu koch. Darüber hinaus senden viele Riffelkessel ein akustisches Warnsignal aus, sobald das Trinkwasser zu siedet.

Teekannen sind aus hitzebeständigem Kunststoff gefertigt, da sie unmittelbar auf dem Ofen platziert werden und daher hohe Temperaturbeständigkeiten aufweisen müssen. Dies sind in der Regelfall Edelstahldosen, da dieses Werkstoff die Hitze sehr gut ableitet und weitestgehend korrosionsfrei ist. Der Riffelkessel erfordert eine besondere Magnetmetallbeschichtung auf der Unterseite, so dass er auch an einem Induktionsofen eingesetzt werden kann.

Weil die Teekanne nur zum Erwärmen des Wassers auf dem Ofen dient, brauchen Sie in der Praxis meist keine spezielle Nachreinigung. Gelegentliche Spülungen sind vollkommen in Ordnung, die Anwendung von Reinigungsmitteln ist in der Praxis nicht erforderlich. Allerdings können sich in Gebieten mit besonders kalkigem Trinkwasser im Innern der Dose ablagern.

Obwohl Kalksteinablagerungen gesundheitlich unbedenklich sind, können sie die Funktion des Heizkessels beeinträchtigt werden, was die thermische Leitfähigkeit beeinträchtigt und die Garzeit erhöht. Der Wasserkocher sollte nach der Dekalzifizierung genügend mit sauberem Leitungswasser gespült werden, um alle Reste der Reinigungsmilch zu entfernen. Weshalb pfiff der Wasserkocher? Das kochende Leitungswasser produziert Dampf und einen überhöhten Druck im Kessel.

Aus dem Hals des Kessels, der eine flötenartige Lasche enthält, tritt dann der entstandene Wasserdampf aus. Deshalb werden Tee-Kessel auch als Flötenkessel bezeichne. Welcher Wasserkocher ist für einen Induktionskocher geeignet? Wer einen Induktionsofen hat, sollte auch aus Kostengründen einen Wasserkocher kaufen, da der Ofen bis zu 30 Prozentpunkte weniger Energie benötigt als andere Herdplatten.

Die Stromeinsparung ist auch im Verhältnis zu einem Elektrokocher hoch. Grundvoraussetzung für den Einsatz eines Riffelkessels an einem solchen Ofen ist ein magnetischer Boden im Kessel. Wasserkessel oder Tee-Kessel - was ist besser? Wasserkessel sind im Allgemeinen energiesparender als Teekocher, da sie mit einer höheren Leistung betrieben werden und beim Kochen nur wenig Energie verloren geht.

Trotzdem ziehen viele Menschen einen ländlichen Flötenkessel wegen des wehmütigen Aufbaus vor. Selbst wenn Sie einen Gaskocher haben, ist es sinnvoll, einen Wasserkocher zu kaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema