Fluggepäck Flüssigkeiten

Gepäckflüssigkeiten

Flüssigkeiten dürfen weiterhin im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden. Empfohlen: Verpacken Sie Ihre flüssigen Produkte in Ihrem aufgegebenen Gepäck. Die vorliegenden Vorschriften gelten nur für Flüssigkeiten im Handgepäck. Einschränkungen bei der Beförderung von Flüssigkeiten im Handgepäck. Du kannst eine begrenzte Menge an Flüssigkeiten, Creme und Gel durch den Sicherheitscheck bringen:

Flüssigkeiten, Sprays, Gele und pulverförmige Stoffe

Flüssigkeiten, Sprays und Gele können Sie im Reisegepäck mitnehmen, sofern sie das maximale Volumen von 100 Millilitern nicht übersteigen und in einem wiederverschließbaren, transparenten Kunststoffbeutel mit einem Fassungsvermögen von maximal 1 Litern pro Fahrgast transportiert werden. In den USA und Australien gibt es Sicherheitseinschränkungen, die das maximale Volumen auf 350 ml für den Transport von bestimmten pulverförmigen Stoffen in der Fahrgastkabine beschränken.

Wir weisen darauf hin, dass das Flughafensicherheitspersonal alle Artikel, die diesen Vorschriften nicht genügen, vor dem Abflug entfernen wird. Für den Transport Ihrer Flüssigkeiten ist ein wiederverschließbarer transparenter Beutel oder Schlauch zu benutzen, der folgende Bedingungen erfüllt: Siehe die nachfolgenden Typen von Flüssigkeiten, Gelen und Sprays:

Im zollfreien Bereich können Sie jede von Ihnen gekaufte Flüssigkeitsmenge, Sprays und Gele mit an Board nehmen, sofern Sie den Beleg aufbewahren und die Waren in einem verschlossenen, fälschungssicheren Behälter mitführen. Für die nachfolgenden Bestimmungsorte bestehen Beschränkungen für Flüssigkeiten, Sprays, Gele oder pulverförmige Stoffe, die Sie im Reisegepäck mitführen dürfen.

Die Fluggäste dürfen höchstens 350 ml anorganischer pulverförmiger Stoffe (z.B. Speisesalz, Kies, Sand, Talkumpulver und einige Make-ups ) in der Flugzeugkabine eines australischen Flugzeugs mitführen. Abflug aus Australien: Die Fluggäste müssen pulverförmige Stoffe, Flüssigkeiten, Sprays und Gele aus ihrem Handgepäck nehmen und getrennt in das Röntgenprüfgestell am Sicherheitskontrollpunkt ablegen.

Ausgeschlossen sind auch pulverförmige Stoffe, die frei Haus gekauft werden, wenn sie in einem verschlossenen Sack mit dem beigefügten Kaufnachweis mitverpackt sind. Bei Fahrten mit Flüssigkeiten gelten die oben genannten regelmäßigen Beschränkungen. Passagiere, die nach Bahrain fliegen und keinen Umsteigeflug buchen, können auf der letzen Etappe ihrer Reise Duty Free Flüssigkeiten an Board kaufen.

Bei Fahrten mit Flüssigkeiten gelten die oben genannten regelmäßigen Beschränkungen. Passagiere, die nach Kanada fliegen und keinen Umsteigeflug buchen, können auf der letzen Etappe ihrer Reise Duty-free Flüssigkeiten an Board kaufen. Falls sich Ihre letztes Etappenziel zwischen den USA und Kanada befindet, können Sie mehr als 100 Milliliter Flüssigkeiten an Board mitnehmen.

Bei Fahrten mit Flüssigkeiten gelten die oben genannten regelmäßigen Beschränkungen. Allerdings dürfen sie keinen alkoholischen Getränk auf nationalen Flügen mitnehmen. Bei Fahrten mit Flüssigkeiten gelten die oben genannten regelmäßigen Beschränkungen. Passagiere, die nach Europa oder Großbritannien fliegen und keinen Umsteigeflug buchen, können auf der letzen Etappe ihrer Reise Duty-free Flüssigkeiten an Board kaufen.

Bei Fahrten mit Flüssigkeiten gelten die oben genannten regelmäßigen Beschränkungen. Allerdings dürfen Sie keine Flüssigkeiten mit an Board mitnehmen ( "außer Medikamenten oder Babynahrung") oder Duty Free Items an Board zukaufen. Bei der Beförderung mit Flüssigkeiten gelten die üblichen Vorschriften (siehe oben), jedoch nur für Direktflüge.

Nehmen Sie keine Flüssigkeiten mit an Board eines Anschlussfluges durch Indonesien. Folgende Flüssigkeiten, Sprays und Gele dürfen Sie im Reisegepäck mit sich führen, wenn Sie sie im Duty-Free-Shop am Abgangsflughafen erworben haben und wenn Sie aus den nachstehend genannten Staaten abfliegen, sofern die Waren in einem verschlossenen, fälschungssicheren Koffer eingepackt sind, Sie einen Kaufnachweis haben und es keine weiteren Beschränkungen durch die zuständigen Stellen Ihres Bestimmungsortes gibt.

Bei der Beförderung mit Flüssigkeiten gelten die üblichen Vorschriften (siehe oben), jedoch nur für Direktflüge. Nehmen Sie keine Flüssigkeiten mit an Board eines Anschlussfluges durch Japan. Bei der Beförderung mit Flüssigkeiten gelten die üblichen Vorschriften (siehe oben), jedoch nur für Direkt- und Anschlussflüge im Inlandsflug. Für einen grenzüberschreitenden Weiterflug über Neuseeland dürfen Sie keine Flüssigkeiten mit an Board nehmen.

Die Fluggäste dürfen höchstens 350 ml anorganischer pulverförmiger Stoffe (z.B. Speisesalz, Kies, Sand, Talkumpulver und einige Make-ups ) in der Flugzeugkabine eines neuseeländischen Flugzeugs mitführen. Abflug aus Neuseeland: Die Fluggäste müssen pulverförmige Stoffe, Flüssigkeiten, Sprays und Gele aus ihrem Handgepäck nehmen und diese getrennt im Röntgenprüfstand in Sicherheit bringen.

Ausgeschlossen sind auch pulverförmige Stoffe, die frei von Zollgebühren gekauft werden, wenn sie in einem verschlossenen Sack mit dem beigefügten Kaufnachweis abgepackt sind. Bei der Beförderung mit Flüssigkeiten gelten die üblichen Vorschriften (siehe oben), jedoch nur für Direktflüge. Nehmen Sie keine Flüssigkeiten mit an Board eines Anschlussfluges durch Taiwan. Auf dem Weg in die USA dürfen die Fluggäste bis zu 350 ml pulverförmige Stoffe (z.B. Bohnenmehl, Hagelzucker, Kaffeemehl, Gewürze) in der Passagierkabine mitnehmen.

Die Fluggäste werden vor dem Start am Gate von Hongkong einer weiteren Sicherheitsüberprüfung unterworfen ( "Security Check") (dies trifft auch auf die Fluggäste zu, die mit dem CX888 in Vancouver nach New York reisen). Pulverförmige Stoffe, die ohne Zoll erworben werden, sind ebenfalls ausgeschlossen, wenn sie in einem ordnungsgemäß verschlossenen, fälschungssicheren Behälter abgepackt sind.

Mehr zum Thema