Flughafen was darf nicht ins Handgepäck

Flugplatz, was nicht im Handgepäck mitgeführt werden darf.

Der Flughafen Wien bietet einen guten Führer mit nützlichen Tipps. Welche Möglichkeiten gibt es an Bord? Springe zu Was passiert, wenn das Stativ nicht durch die Sicherheitskontrolle darf? für die Abmessungen des Handgepäcks neue Vorschriften: Welche dürfen - und welche nicht - im Handgepäck mitgenommen werden?

Fluginformation, Reiseplan, Abflug, Anreise, Reise, Flugreise, etc.

Wenn Sie nach dem Einchecken und Aufgeben Ihres Gepäcks zum Flugsteig kommen möchten, müssen Sie mit Ihrem Handgepäck eine Sicherheitsüberprüfung durchlaufen. Die verbotenen Dinge sollten Sie im aufgegebenen Reisegepäck unterbringen. Du musst alle Artikel und Kleidungsstücke ausziehen, bevor du die Metallsuchschleuse passieren kannst.

Es ist nur ein Plastiksack pro Kopf zulässig, der dann bei der Inspektion vorgelegt werden muss. Spitzkehrende Objekte wie z. B. Klappmesser oder eine Schere mit einer Körperlänge von mehr als 6 cm dürfen nicht im Handgepäck mitgenommen werden. Diese müssen im aufgegebenen Gepäck verstaut werden. Tipp: Sie können die Sicherheitsüberprüfung verkürzen, indem Sie Ihre Bordkarte bereit halten und sich auf den Überprüfungsprozess entsprechend vorzubereiten.

Dies geschieht ausschliesslich aus Gründen der Sicherheit und ist nicht gegen Sie selbst gerichtet. Rollstuhlfahrer werden an der Sicherheitskontrollstelle manuell durchsucht. Du kannst deinen Kinderrollstuhl entweder beim Einchecken im Voraus einchecken und dann bis zur Abreise einen Flughafenrollstuhl benutzen. Sie können in diesem Falle während der Inspektion Platz nehmen.

Falls Sie eine eigene benutzen, werden Sie während der Überprüfung kurzzeitig in einen Behindertenrollstuhl am Flughafen gebracht. Auf jeden Falle sollten Sie einen PRM-Service bei Ihrer Fluggesellschaft oder Ihrem Reiseunternehmen registrieren, damit Sie während des ganzen Abflugprozesses vom Green Cross versorgt werden können.

Sicherheitscheck - Flugverbindungen - Köln Bonn Airport

Für den Zugang zum Flughafensicherheitsbereich sind die Überprüfungen unerlässlich. Die Fahrgäste sollten die nachfolgenden Anweisungen befolgen, um Verspätungen und Beeinträchtigungen an den Sicherheitskontrollstellen zu vermeiden. Tragen Sie keine scharfen, spitzen oder stumpfen Gegenständen, die im Handgepäck verletzt werden können, sowie keine waffenähnlichen oder waffenartigen Objekte. Flüssige und gleichartige Stoffe im Handgepäck sind nur in Containern mit einem maximalen Volumen von 100 Milliliter für Handgepäck erlaubt.

In einem transparenten, wiederverschließbaren 1-Liter-Plastikbeutel darf jeder Passagier beliebig viele mitführen. Auf dem Flughafen gibt es solche Taschen in den Kirschner-Filialen oder an Verkaufsautomaten vor den Sicherheitschecks (2 Taschen für 1 Euro). Hinweis: Diese Regelung gilt nicht nur für flüssige Stoffe wie z. B. Drinks, sondern auch für sahnige und gelähnliche Stoffe wie z. B. Kaffee, Konfitüre, Handcreme in Form von Butter oder Zahnspülung.

Babynahrung unterliegt nicht der Beschränkung von 100 Millilitern im Handgepäck. Nicht inbegriffen sind auch die während der Fahrt benötigten Arzneimittel. Laptops, Kameras usw. Im Allgemeinen sind die technischen Vorrichtungen wie Mobiltelefone, Laptops, E-Book-Leser, Digitalkameras oder MP3-Player im Handgepäck erlaubt. Diese Vorrichtungen müssen jedoch bei der Handgepäckaufgabe gesondert ausgewiesen werden; sie sollten daher nicht auf dem Boden des Gepäcks platziert werden.

Um die Funktionalität zu beweisen, sollten die Batterien der Verbraucher nicht vollständig auslaufen. Mit aktiver Millimeter-Technologie (keine Röntgenstrahlen) erkennen diese verborgene Objekte am Korpus und kennzeichnen sie auf einem Pictogramm ("Strichmännchen"). Zur Gewährleistung der Geschwindigkeit sollten die Fahrgäste die nachstehenden Informationen beachten.

Mehr zum Thema