Forge de Laguiole Händler

Schmiede de Laguiole Händler

Kellnermesser und Taschenmesser von Forge de Laguiole von hoher Qualität als edles Geschenk. Schmiede de Laguiole Damast Grenadillholz. Die Schmiede von Laguiole - Route de l'Aubrac in Laguiole (Die Abteilung Árgue de Laguiole stellt Taschenmesser mit den hochwertigsten verfügbaren Materialien her). Namhafte Hersteller des Laguiole-Messers sind z.B.

Laguiole en Aubrac und Forge de Laguiole. Der " Forge de Laguiole " dominiert die lokale Messerproduktion.

Schmiede de Laguiole kauft Schmiede de Laguiole hier.

Egal ob es sich um Taschen-, Steak-, Tafel-/Steingabeln oder Besteckteile handelt - eine Forge de Laguiole ist immer etwas ganz besonderes. Erfahren Sie hier mehr über die Messer von Forge de Laguiole. Bei einer Forge de Laguiole sind die Blätter individuell geschmiedete, handpolierte und äußerst schärfe. Die für die Sackmesser verwendeten T12-Stahlsorten wurden eigens für die Forge de Laguiole aufbereitet.

Erfahren Sie hier mehr über die Forge de Laguiole-Blades. Das Unternehmen Forge de Laguiole hat eine lange Tradition, die in einem kleinen Ort auf den Vulkanplateaus des südfranzösischen Departements Eubrac begann und bis ins Jahr 1829 zurückreicht. Die Laguiole selbst und ihr Namen haben sich im Laufe der Zeit durchgesetzt.

Erfahren Sie hier mehr über die Historie von Forge de Laguiole. Bislang wurde dieses Qualitätszeichen nur an einen Produzenten vergeben: FORGE DE LAGUIOLE. In Laguiole ist sie die einzigste Schmiedin, aus der auch der Kochpower-Spaß ihre Taschenmesser zieht.

Forge De Laguiole - Knives from french tradition

Kennst du das Forge de Laguiole Messer? Die Messer von Forge de Laguiole sind legendär und haben in den vergangenen Dekaden weltweite Berühmtheit erreicht. Sie geht auf das Jahr 1829 zurück, als ein Hufschmied und Handwerker in der kleinen Stadt Laguiole in der französischen Gegend von Aubrac ein Falzmesser erfand. Sie zeichnet sich durch eine qualitativ hochstehende Schaufel aus, die durch eine Druckfeder gespannt wird.

Die neue Schneide stieß rasch auf Begeisterung und trug immer den Herkunftsnamen: Forge de Laguiole. Dieses französische Jagdmesser ist nur dann originell, wenn es in einem benannten Dorf gefertigt wird. Anschließend kann es das Ursprungszeichen enthalten, das auf der rechten Fußseite der Schaufel graviert ist. Kennzeichnend ist auch die kleine Bärin auf dem Stiel, die das Emblem eines Forge de Laguiole Messers ist.

Die Forge de Laguiole Messer werden von Naturfreunden oft als klassische Einsteckmesser eingesetzt. Die spitze Schneide ist legendär und wird bei sachgemäßer Anwendung viele Jahre halten. Zur Erhaltung der hochwertigen Schaufel wird sie daher nicht eingerastet, sondern geräuschlos verschlossen. Für das schonende Schließen ihres Mähmessers haben die Engländer ein Sprichwort: " Resort d' resort d' été d' été d' été vivre."

  • bedeutet "leise verschlossen, es bleibt länger haltbar".
Auch interessant

Mehr zum Thema