Foto Schärfen Photoshop

Foto-Schärfung Photoshop

Mit dem Hochpassfilter von Photoshop holen Sie das Beste aus Ihren Fotos heraus. Den Hochpassfilter in Photoshop finden Sie unter der Registerkarte Filter/Sonstige Filter/Hochpass. Hochpassfilter von Photoshop: Schärfen Sie Fotos besser und erhalten Sie mehr Dynamik, um die Schärfe herauszuholen, die in Ihrem Foto noch verborgen ist. Erfahren Sie, wie Sie die Schärfe und Detailgenauigkeit Ihrer Bilder mit Photoshop optimieren können.

Schärfen Sie Ihre Umrisse und (stärker) Schärfen Sie sie.

In Photoshop finden wir einige Schärffilter, aber auch andere können zum Schärfen verwendet werden. Sämtliche Schärffilter finden Sie unter dem Menüeintrag Fein. Sie können, wie bei allen Filters und Corrections, im Menu Edit > Fade wählen, um die Intensität der Konvertierung mindestens zu verfeinern.

Die beiden Schärffilter zeichnen sich vor allem durch die hohe Implementierungsstärke aus. Aber zuerst, unter Schärfen, legen Sie die Kraft fest, von 1% bis 500%. Sie können hier auch den Umkreis von bis zu 64 Pixeln einstellen. Das Überblenden verringert beispielsweise die Intensität der Umwandlung für die dunklsten oder hellen Teile des Bildes.

Eine weitere Möglichkeit zur Feinabstimmung stellt der Radiator dar. Das Schärffilter > Unscharfmaskierung ist wahrscheinlich der am häufigsten verwendete Fehlerfilter für diese Aufgabenstellung. Die Kontrastverstärkung wird bei allen aufgenommenen Bildpunkten erhöht. Darüber hinaus werden die hellen Bildpunkte noch dunkler, die dunklen noch dunkle. So kann der Schwellwert steuern, wann Bildpunkte untersuchte werden.

Die Radien bestimmen das Ausmaß, in dem benachbarte Bildpunkte um ein Bildpunkt herum ausgewertet werden. Mit zunehmendem Durchmesser des Speichenradius wird das Schärfen umso intensiver. Die Kraftregelung regelt dann die Kraft der Implementierung anhand der beiden oben erwähnten Werte. Der andere und nicht im Schärfebereich zu findende Filtern ist bekannt für seine gute Schärfung: der Filtern > Andere Filtern > Hohlpass.

Um das Resultat dieses Filter zum Schärfen zu verwenden, erstellen Sie eine Kopien der Schicht mit Ctrl+J. Gehen Sie dann zu den Filtern > Weitere Filtern > Hohlpass und stellen Sie den Umkreis so ein, dass die Ränder gut ablesbar sind. Übrigens stärkt der Filtersatz die Tonübergänge und damit die Flanken. Zur Vermeidung von Farbabweichungen an den Rändern schärfen Sie im Labor.

Eine Änderung in der Bedientafel der Sender ergibt, dass unser Foto nicht mehr aus den beiden Grundfarben RGB oder CMYK besteht, sondern aus einem Helligkeitenkanal und zwei Farbbändern. Beim Schärfen werden nur die Beleuchtungsstärken berücksichtigt. Auf diese Weise wird ein eventuelles Farbspektrum nicht vergrößert. Um mehr Möglichkeiten zu haben, sollten Sie immer die zu schärfenden Ebenen mit Strg+J mitkopieren.

Wenn Sie eine Zusammensetzung mit mehreren Layern haben, können Sie alle Layer auf eine neue Layer verschieben, als ob sie mit der Tastenkombination Shift+Ctrl+Alt+E auf eine Layer verkleinert worden wären.

Mehr zum Thema