Fotos Schärfen

Schärfen von Fotos

Streng genommen basiert das Schärfen auf einer optischen Illusion. Bei den meisten digitalisierten Bildern ist eine Schärfekorrektur erforderlich. Auch Farb-, Tonwert- oder Größenkorrekturen reduzieren oft die Schärfe des Fotos. In diesem Artikel geht es um das Schärfen von Fotos. Die Schärfung von Fotos ist nicht immer einfach.

Fotos scharfzeichnen

Schärfen optimiert die Kantenschärfe in Einzelbildern. Unabhängig davon, ob Ihre Aufnahmen von einer digitalen Kamera oder einem Laserscanner kommen, die meisten Aufnahmen werden scharf abgebildet. Beim Schärfen von Fotos befolgen Sie die nachfolgenden Anweisungen: Eine sehr unscharfe Abbildung kann nicht durch Schärfen wiederhergestellt werden. Schärfen Sie das Motiv in einer eigenen Schicht, so dass Sie es später wieder schärfen können, wenn Sie die Einstellungen verändern müssen.

Wähle "Luminanz" als Mischmodus für die Schicht, um Farbabweichungen an den Rändern zu vermeiden. Falls Sie das Gefühl haben, dass Licht oder Tiefe durch Schärfen reduziert werden, benutzen Sie die Ebenenfüllsteuerung, um zu vermeiden, dass Licht und Tiefe schärfer werden. Verringern Sie das Bildrauschen (falls erforderlich) vor dem Schärfen, damit das Geräusch nicht vergrößert wird.

Schärfen Sie das Motiv in mehreren kleinen Stufen. Wenn Sie die Bildfarbe berichtigt und das Motiv vergrößert haben, ziehen Sie es wieder schärfer. Der Grad, in dem ein Motiv fokussiert werden muss, hängt auch davon ab, ob es gedruckt oder auf einer Webseite wiedergegeben wird. Mithilfe des Befehls Auto Sharpen wird die Schärfe oder das Detail eines Bilds verbessert, ohne das Motiv zu sehr zu schärfen.

Mit dem Schärfgerät werden sanfte Ränder in einem Bild scharfer gezeichnet und damit die Bildschärfe und Detailtreue gesteigert. Wurde ein Bild zu sehr scharf geschliffen, sieht es maserig aus. Daher ist es besser, in der Option Leiste unter "Stärke" einen kleineren Punkt auszuwählen, damit die Schärfe nicht zu sehr ausprägt. Es ist am besten, die Fotos zunächst nur leicht zu schärfen und dann, wenn nötig, durch wiederholtes Verschieben über den Bildbereich nachzuspitzen.

Die Dialogbox Set Sharpness stellt Schärfungsoptionen zur Verfügung, die mit den Funktionen Sharpener und Auto Sharpener nicht zur Verfügung stehen. Klicken Sie auf "Überarbeiten" > "Automatisches Schärfen". Geben Sie die Einstellungen für das Tool in der Optionenleiste an: Hier können Sie festlegen, wie sich die angewandte Schriftfarbe mit den im Bild enthaltenen Bildpunkten vermischen soll.

Hier können Sie die Größe des Pinsels (in Pixeln) festlegen. Bestimmt die Menge des Schleifens, die bei jedem Bürstenstrich durchgeführt wird. Wenn Sie diese Funktion deaktivieren, wird nur die aktuelle Schicht geschärft. Bewegen Sie den Mauszeiger über den Bereich, auf den Sie sich konzentrieren möchten. Den Menüpunkt Überarbeitung > Bildschärfe anpassen auswählen. Um das Bild zu schärfen, wähle eine der nachstehend aufgeführten Möglichkeiten und klicke dann auf OK: Hiermit wird der Schärfungsbereich eingestellt.

Gibt an, wie viele Bildpunkte um die Randpunkte herum durch Schärfen verändert werden. "Gaußsche Unschärfe ist die Vorgehensweise des Unscharfmaskenfilters. "Shake " bestimmt die Ränder und Einzelheiten im Motiv und sorgt für eine feinere Schärfung der Einzelheiten und weniger Kranzeffekte. "Mit " Motion Blur " wird der Versuch unternommen, die Unschärfe zu verringern, die durch die Bewegung der Fotoapparate oder des Objekts verursacht wird.

Dieser Filter bildet ein herkömmliches photographisches Schärfverfahren zum Schärfen von Rändern ab. Mithilfe des Filters Unscharfmaske wird nach Bildpunkten gesucht, die sich von den Nachbarbildpunkten um einen von Ihnen gewählten Betrag voneinander abgrenzen. Außerdem wird der Helligkeitskontrast dieser Bildpunkte um einen von Ihnen gewählten Betrag verstärkt. Die angrenzenden Bildpunkte innerhalb des spezifizierten Umkreises ändern sich wie folgt: Helle Bildpunkte werden hell und dunkle Bildpunkte werden dunkel.

Der Effekt des Filters "Unscharfmaskierung" ist auf dem Monitor viel klarer als bei einer hochauflösenden Grafik. Versuchen Sie unterschiedliche Einstellmöglichkeiten, bevor Sie das Motiv für den Ausdruck freischalten, um die optimale Einstellmöglichkeit zu finden. Die Unscharfmaske erhöht die Bildschärfe durch Erhöhung des Kontrasts. Markieren Sie im Bearbeitungsprogramm ein bestimmtes Einzelbild, eine bestimmte Schicht oder einen bestimmten Ausschnitt.

Klicken Sie auf "Überarbeiten" > "Unscharfmaske". Dadurch wird festgelegt, inwieweit der Pixelkontrast erhöht wird. Gibt an, wie viele Bildpunkte um die Ränder herum geschärft werden sollen. Mit einem niedrigeren Schwellenwert werden nur Kantenpixel geschärft, mit einem größeren Schwellenwert wird ein größerer Bildbereich geschärft. Auf dem Sieb ist dieser Eindruck deutlicher als beim Ausdrucken, da ein Halbmesser von 2 Bildpunkten in einem hochauflösenden Druckbild eine viel kleinere Fläche ausmacht.

Hierdurch wird festgelegt, wie weit die Bildpunkte von der Umgebung weg sein müssen, um als Randpixel und scharf zu gelten. Der voreingestellte Schwellenwert (0) schärft alle Bildpunkte im Bildfeld. Selbst wenn das Motiv von einem fahrenden Auto aus aufgenommen wird, kann es durch Verwacklungen der Kamera, die durch eine unebene Fahrbahnoberfläche verursacht werden, verschwommen werden.

Die Unschärfe, die durch Verwacklungen in einem Bild verursacht wird, können Sie mit zwei Verfahren reduzieren: automatisiert und manuell. In diesem Fall können Sie die Unschärfe aufheben. Auf " Edit " > " Automatically reduce blur " tippen. Wenn Sie mit dem Resultat nicht einverstanden sind, wählen Sie nochmals Edit > Automatically Reduced Shake, um den Arbeitsgang zu wiederholen. Klicke auf Edit > Reduce Shake.

Bei Erscheinen des Dialogfelds Unschärfe verringern legt Photoshop Elements einen Unschärfenbereich auf das Motiv und fängt an, diesen Teil des Bildes auf Unschärfe zu untersuchen. Indem man die Sensitivität erhöht, kann das Ergebnisbild verfeinert werden. Bewegen Sie einen unscharfen Bildbereich, wird der darunter liegende Bildbereich nochmals auf Unschärfenkorrekturen untersucht und das Ergebnis wird nochmals aufbereitet.

Falls Sie das Fotobild weiter untersuchen und die Unschärfe verringern wollen, können Sie weitere Unschärfenbereiche hinzufügen. Zeichne mit der Maus eine rechtwinklige Gestalt auf einen Teil des Fotos. Im Dialogfenster Shake verringern wählen Sie das Symbol Shake Area (). Die Dialogbox Reduce Shake. Über die Umschalttaste "Vorher/Nachher" können Sie das ursprüngliche und das aktuell berichtigte Motiv rasch wiedergeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema