Fotos Scharf Stellen

Schärfen von Fotos

Wie weiß der Autofokus, auf welches Motiv der Fotograf fokussieren möchte? Auf diese Weise können Sie das Foto mit gestochen scharfem Fokus einstellen. An dieser Stelle präsentiere ich Ihnen meine aktuelle Fotoausrüstung. Das Scharfstellen von Fotos ist das Ziel eines jeden Fotografen, egal ob ein Hobby- oder Profifotograf an der Kamera steht, wenn man an die Stelle schaut, an der die Schärfe des Fotos stimmen muss.

Wann der Autofocus erraten muss

Aber nicht nur Anfänger, die gerade von einer Kompakt- auf eine SLR- oder Systemkamera gewechselt sind, beklagen sich über viele verschwommene Fotos. Selbst wenn alle heutigen Fotoapparate einen ausgezeichneten Auto-Fokus haben: Wie erkennt der Auto-Fokus, auf welches Objekt im Bildsucher der Photograph fokussieren möchte? Während sich die kompakte Kamera auf den gesamten Bildbereich konzentriert, verfügen SLR- und Computerkameras über eine beschränkte Anzahl von Autofokusfeldern, die ebenfalls auf die Bildmitte des Viewfinders oder des Bildschirms begrenzt sind.

Wenn Sie fokussieren (erster Andruckpunkt des Auslösers), werden die Bilder kurz eingeblendet - Sie müssen sorgfältig durch den Sucher oder auf der Anzeige blicken. Standardmäßig fokussiert die Fachkamera auf ein Pixel hinter einem dieser beiden Bereiche - die Fachkamera bestimmt nach Angaben des Kameraherstellers, welches Bereich.

Sofern alle Schwerpunktfelder aktiviert sind, ist die Fokussierung eine Auslosung. Indem er einfach auf das Motiv zielt, bestimmt der Photograph nicht, wo die Photokamera den optimalen Fokus setzt. Die Autofokusfunktion ermöglicht die Suche nach einem kontrastreichen Bild in den Fokusbereichen. Für einige Motive muss der Fotograf mit Hilfe des Autofokussystems der Fotokamera arbeiten. Weshalb werden nicht so viele Fotos wirklich scharf?

Die Tiefenschärfe des größeren Sensors ist geringer als bei der Kompaktsensor. Mit der SLR-Kamera wird eine ungenaue Fokussierung nicht verziehen, während die kompakte Kamera durch ihre lange Tiefenschärfe eine ungenaue Fokussierung ausgleicht. Das Fokussieren mit der SLR-Kamera ist für den Photographen mit höheren Anforderungen verbunden als das Fokussieren mit der Kompaktauto. Befindet sich das Objekt nicht in der Bildmitte des Sucherrahmens, muss der Fotograf die Autofokusfunktion unterstützen, um die gewünschten Effekte zu erzielen.

Wie soll der Auto-Fokus wissen, wo er den Fokus platzieren soll? Die Autofokusfunktion der SLR-Kamera selbst macht einen kleinen Teil der Fehlerquote bei verschwommenen Fotos aus: Die Autofokusfunktion der SLR-Kamera ist auf Schnelligkeit und nicht auf Genauigkeit eingestellt. Ebenso führen die Kameras selbst im Einzelfall zu verschwommenen Fotos. Einzelne Reflexkameras können einen Front- oder Rückfokus haben - dann liegen die perfekten Schärfen bei einem Häkchen vor oder hinter dem Fokus.

Dabei wird die Messkamera vom jeweiligen Lieferanten eingestellt - alle Kameralieferanten tun dies kostenfrei. Die Mehrheit der Photographen schalten alle Autofokusfelder außer dem mittleren AF-Feld aus und fokussieren auf den wesentlichen Teil des Objekts im Sucherbild mit dem einzigen AF-Feld. Porträts konzentrieren sich nahezu immer auf die Brillen.

Nur dann schwenkt die Kammer leicht auf das endgültige Bild, während der Verschluss leicht angedrückt wird. Mithilfe des Auslösers wird der Abstand zum scharfen Objekt verriegelt, bis der Fotograf den Verschluss loslässt oder den Zeigefinger des Auslösers entfernt. Manchmal kann es vorkommen, dass die Auslösung des Verschlusses nicht gewünscht wird - dies geschieht, wenn der Auto-Fokus nicht fokussieren kann.

Das Objektiv bewegt sich hin und her und findet keinen Fokus. Anschließend wird das zentrale Fokussierfeld auf ein Objekt in der gleichen Distanz wie das aktuelle Objekt ausgerichtet, der Auslöser wird zur Hälfte gedrückt, dann wird das Fokussierfeld wieder in den Rahmen eingeschwenkt und der Verschluss wird freigegeben. Bei den meisten Fotos mit SLR bevorzugen die meisten Anwender beim Fokussieren immer noch den Motifkamera.

Wenn Sie jedoch bereits ein drehbares Bild an Ihrer SLR-Kamera haben, sollten Sie versuchen, mit der Livemitschnitt zu fokussieren. Gerade bei leisen Macroaufnahmen ist die Vergrösserung des Fokusbereichs um den Faktor 5 bis 10 - je nach eingesetzer Messkamera - sinnvoll. Welche Linse passt am besten zu meiner Fotokamera? Lange Brennweiten, insbesondere Super-Teleobjektive, erfordern sehr schnelle Aufnahmezeiten, um verschwommene und verschwommene Fotos zu vermeiden.

Mehr zum Thema