Gefalteter Stahl

Falzstahl

Das Katana-Schwert -gefalteter Damaststahl -. Der Damaststahl ist ein Stahl, der aus einer großen Anzahl von Stahlschichten besteht, die miteinander verschweißt sind. Gehärtet wie gefalteter Stahl, der unzählige Tage und Nächte unter einer glühenden Flamme geformt und immer wieder neu geformt wird. Die Stahlplatte wurde mehrmals gefaltet. BuyFolded Stahl Schwerter von zuverlässigen China Folded Stahl Schwerter Lieferanten.

Katzenjunges aus gefalztem Stahl? Das ist nicht immer die richtige Entscheidung!

Hier wird erklärt, warum es oft gar schlecht ist, wenn ein Säbel aus gebogenem Stahl ist! Die Faltung verbessert die Materialeigenschaften des herkömmlichen Tamahagan-Stahls. Beim Falzen werden Unreinheiten entfernt und die Aufteilung der Komponenten innerhalb des Stahles wird mit jedem weiteren Arbeitsschritt bis zu einer fast völligen Gleichmäßigkeit (Homogenität) ausgeglichen.

Im Falle von herkömmlichen Stahlgüten haben gebogene Blätter daher deutlich höhere Werte als Blätter, die nicht gebogen sind. Im Falle von industriell genutztem mono-Stahl beeinträchtigt das Falzen die Qualität, wie im Folgenden erklärt wird. Inwiefern sollte eine Schaufel oft umgebogen werden? Normalerweise wird der Stahl für die Schaufel eines Katanas etwa 10 bis 15 mal umgebogen.

Tatsächlich muss der Stahl nur so oft wie nötig geklappt werden, bis die Innenteile gleichmässig sind. Mit jedem Falzschritt nimmt der Karbongehalt des Stahles ab. Im Anschluss an die gleichmäßige Verteilung erfolgt nur noch das Falten, um einen gewissen Kohlenstoffanteil zu erzielen. Die Häufigkeit, mit der der Stahl für eine Schaufel gefalzt wird, hängt in erster Linie von der Qualität des eingesetzten Rohstoffs ab.

Also gibt es keine Vorschrift, dass mehr Falten oder Schichten ein schöneres Schwerter ergeben! Wieviele Schichten hat ein gefaltetes Stahlschwert? Der Wert hängt davon ab, wie oft der Stahl umgebogen wurde. Wie bereits erwähnt, gibt die Lagenzahl keine Auskunft über die Güte der Schaufel!

Muß mein Schwertkörper aus gebogenem Stahl sein? Dies ist die zentrale Frage des Ganzen, und sie hängt vor allem von dem Stahl ab, der für die Produktion eingesetzt wird. Traditionsgemäß hergestellter Tamahagan-Stahl sollte auf jeden Falle geklappt werden, um die oben beschriebenen Optimierungen zu erzielen. Standardisierter monoindustrieller Stahl muss nicht unbedingt gefalzt werden, da das Falzen keine Besserung bewirkt.

Wie bei der Klingenkonstruktion ist mit diesem Stahl weniger mehr. In diesem Artikel über Stahlgüten findet sich eine kleine Liste von Beispielen für die Industrie. Mit diesen Schwerttypen schlagen einige Verkäufer vor, dass eine Sägeblatt aus gebogenem Stahl eine bessere Klangqualität aufweisen würde als Sägeblätter aus ungefaltetem Stahl.

Das genaue Gegenteil eintritt! Industriemonostahl hat keine Unreinheiten und ist bereits weitgehend einheitlich. Daher sind Fältchen in der Regel nicht notwendig. Durch das Falzen wird nur der Kohlenstoffanteil des Stahles und damit die Festigkeit reduziert. Wird Industriestahl schlecht gefalzt, beeinträchtigt dies die Güte der Schaufel (aufgrund von Lufteinschlüssen usw.)!

Beim standardisierten Mono-Stahl lautet die Maxime, dass eine saubere, ungefaltete Schaufel besser funktioniert als eine eingeklappte Schaufel. Auch wenn dieser Stahl einwandfrei geklappt ist. Vor der Anschaffung eines sehr preiswerten gefalteten Schwertes aus industriell genutztem Montanstahl würden wir aus Qualitätsgründen ein aus ungefaltetem Stahl aufstellen!

Mehr zum Thema