Güde Gemüsemesser

Gemüse-Messer Güde

Nur ausgesuchtes Olivenholz wird für das Güde Alpha Olivenmesser verwendet. Güde fertigt seit vier Generationen Schmiedemesser höchster Qualität in kleinen Stückzahlen von Hand und ohne Kompromisse. Bestpreisgarantie -- Güde Alpha Barrel Eiche geschmiedet.

Gemüsemesser - Reihe Alpha Olive - Gemüsemesser 9cm

Sie sind handgefertigt und besteht aus einem Teil des Messerstahls Chrom-Vanadium-Molybdän. Aus bis zu 500 Jahre alten und ausgesuchten Olivenhölzern besteht die Griffschale, die sehr widerstandsfähig, wetterfest, kräftig genarbt und damit besonders edel ist. Das Blatt ist aus rostfreiem Edelstahl, vereist und handgeschliffen - der Handgriff ist nicht spülmaschinenfest: Menschen wie Karl Güde, 1910 Begründer des Besteckes Solingen, haben den Reichtum des traditionellen Handwerks anerkannt und sind ihm über viele Jahrhunderte hinweg die Treue gehalten.

Die Firma Güde konsolidierte den guten Namen der Herstellung von Messern für Fachleute. Güde steht für die klassische Klingenfertigung in Solingen, traditionell gebunden und offen für Innovationen. Das bedeutet, Rohling aus einem Stahlstück zu formen, von Menschenhand zu schärfen, mit einem qualitativ hochstehenden Handgriff zu versorgen und von Menschenhand zu entfernen.

Günther Messer kauft zu einem guten Preis ein.

Seit mehr als einem Jahrzehnt wird der Betrieb Güde für seine qualitativ hochstehenden Produkte anerkannt. Warum das so ist, welches Model die richtige Wahl für Sie ist und was Sie beim Einkauf eines Güde-Messers berücksichtigen sollten, erfahren Sie im Reiseführer. Das 1910 von Karl Güde gegründete Unternehmen Franz Güde GbR ist geprägt von einem großen Gespür für Kontinuität, Stil und Wert:

Das Unternehmen, das weniger als 30 Mitarbeiter beschäftigt, stellt seine Produkte fast genau so her, wie es in seinen Anfängen war, und genießt hohes Ansehen für dieses Gesamtkonzept. Etwas teurer mögen die handgefertigten Klingen sein, aber sie unterscheiden sich auch deutlich von der maschinellen Serie des Wettbewerbs: Mit einem Güde-Messer werden keine industrial geschliffenen Stahlblöcke, sondern ein bewährtes Handwerk ins Haus gebracht.

Auch nach der Machtübernahme von Franz Güde, dem Nachkommen des Schleifmeisters Karl Güde, hat sich das Funktionsprinzip kaum verändert. Andernfalls folgt die Fabrik jedoch ihrem Prinzip: Nach wie vor hat der Qualitätsgedanke Vorrang vor der Menge.

Das Güde-Messer-Sortiment umfasst mehr oder weniger die ganze Bandbreite der Messersorten, die die moderne Koch- und Feinschmeckerwelt zu bedienen imstande ist. Die klassischen Küchenmesser, Feinfiletiermesser, robusten Häckselmesser, handlichen Gemüsemesser und viele andere Formate kennzeichnen das Angebot an Schneidehilfsmitteln von Güde. Vor allem die Allzweckmesser sind beliebt: Die Feinklingenverzahnung und der beidseitige Handschliff geben einem solchen Gerät ein besonders hohes Maß an Beweglichkeit.

Darüber hinaus wird die Gastgeberform von vielen Küchenchefs, vor allem aus der Münchner Gourmet-Szene, geschätzt: Universelle Taschenmesser legen nicht nur bequem in der Handfläche, sondern sind dank ihrer linearen Bauweise auch sehr reinigungsfreundlich. Das schont auch die Klingen, da das Blatt nicht in die Geschirrspülmaschine gelegt und somit Aggressivsalzen von modernen Tabs auszusetzen ist.

Damit Sie ein Güde-Messer so lange wie möglich genießen können, sollten Sie sich ein paar Tipps notieren. Das Händewaschen zum Beispiel hat eine schonendere Wirkung auf das Fleisch als die salzige Spülung in einer Maschinen. Zur Erhöhung der Standzeit eines Güde-Messers rechnet sich auch die Lagerung in einer Aufbewahrungskiste oder in einem Massivblock.

Güde hat bereits mehrere eigene Produktionen in diesem Gebiet im Angebot. Wenn Sie besonderen Wert auf die Standsicherheit der Klingen legen, aber nur wenig Zeit für eine intensive Betreuung haben, ist auch der Handgriff zu einem Gütemesser aus Damaststahl eine spannende Ausweg.

Auch interessant

Mehr zum Thema