Hrc Härte

HRK-Härte

In der Regel wird die Härte der Klingen nach der Härteskala C (HRC) angegeben. Der Härtegrad der Messerklinge wird in Rockwell HRC gemessen. Rockwell-Härteprüfungen sind sehr verbreitet. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Härte Hrc" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. In einem zweistufigen Test wird die Rockwell-Härte aus dem Offset bestimmt.

HRC-Härte - Rockwell-Klingen-Härte - Rockwell-Klingen-Härte

Wofür steht Härte? Der Härtegrad, wie z. B. die HRC-Härte, eines Werkstoffs ist im technischen Sinne derjenige, den ein Werkstoff aufweist, wenn ein anderer Werkstoff in ihn eingreift. Um die Härte eines Werkstoffs zu ermitteln, gibt es unterschiedliche Verfahren. Normalerweise wird ein sehr harter Werkstoff (z.B. Diamant) zum Eindringen in einen weicheren Werkstoff (z.B. Stahl) eingesetzt.

Der Effekt auf das weiche Gewebe gibt dann einen Hinweis auf seine Härte. Für den Schwert und Messerbereich wird in der Praxis meist das Rockwell-Messverfahren eingesetzt. Vereinfacht ausgedrückt, beinhaltet die Vermessung das Eintreiben eines konischen Diamanten in den Edelstahl und das Messen der Eindringtiefe des Diamanten. Schaufeln haben in der Praxis einen Wertebereich zwischen 40 und 65 HRC.

Die Härte von 60 ist bereits ein vernünftiger Betrag und bei über 62 HRC wird die Atemluft schlank, da die meisten Schwerter einen geringeren HRC-Wert haben. Lediglich sehr wenige Menschen kommen auf einen Messwert über 65 HRC. Als Orientierungshilfe: Die Härte einer Messerklinge aus Edelstahl beträgt in der Praxis gut 50 HRC.

Es gibt also keinen Messwert über 70 HRC! Dabei ist es nicht die Norm, dass der hochharte Eisenstahl der beste ist. Dies hängt sehr stark davon ab, welcher Baustahl zum Einsatz kommt. Häufig wird der HRC-Wert zur Orientierungshilfe herangezogen. Allerdings sollte eine Schwertschwertklinge nie nach diesem einen einzigen Einzelwert bewertet werden.

Wie hoch ist die Rockwell-Härte C (HRC)? | Wolfknives - Wolfsmesser

Das Rockwell ist eine weltweit verwendete Messeinheit für die Härte von technischen Werkstoffen. Die Abkürzung setzt sich zusammen aus HR (Hardness Rockwell) als Bezeichnung der Prüfmethode, worauf ein weiterer Buchstabe folgt, der die Waage und damit die Prüflasten und Körper bezeichnet. Der Härtegrad der Schaufeln wird in der Praxis in der Praxis nach der Härteeinheit C (HRC) festgelegt.

Die Härte kann durch die Einstechtiefe des Diamantkegels nach der folgenden Gleichung bestimmt werden: Einfach ausgedrückt: Je härter die Stähle, umso besser die Schnitteigenschaften des Messers. Die folgenden Orientierungswerte vermitteln einen kleinen Einblick in die üblichen Härten: 53-57 HRC: Diese Möbel sind gewöhnliche Universalmesser und für die Bereiche Wohnen, Arbeiten im Haus und Camping durchaus geeignet. Die Blätter sind scharf und leicht zu spitzen.

Lediglich wenige Konstrukteure verwenden diese Messerstähle (z.B. die Firma L'Kiku Knives & Rockstead), die überwiegend aus pulvermetallurgisch hergestellten Stahlgüten bestehen und über sehr gute Schnitteigenschaften verfügen. Abhängig von der jeweiligen Applikation kann es ratsam sein, ein Produkt mit einer normalen oder mittleren Härte zu kaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema