Ikea Kochmesser test

Der Ikea Chef's Messertest

Das Billigmesser Gynnsam von Ikea erhält übrigens auch die Bewertung "gut". Küchenmesser sind Universalmesser für die Küche, der günstigste Schärfer ist der Testsieger - das + Gnis tra von Ikea. Ikea ("%") hat sogar ein gutes Kochmesser für Leute, die selbst kochen. So lautete das Modell Ikea Skärpt.

Die Messertests: IKEA vs. Twin

Home24.de war so freundlich, mir einen Messersteckblock von der Firma Zeppelin zum Test zur Verfuegung zu stellen. In diesem Fall wurde ein Messerstecker von der Firma Zeppelin entwickelt. Nachdem ich bisher in meiner kleinen Kueche mit Billigmessern von IKEA zusammengearbeitet habe, ist das ein wahrer Glueck. Warum es sich wirklich auszahlt, 100 EUR oder mehr für Kochmesser zu geben, können Sie nach dem Anklicken lesen.

Ok, ich gestehe, der Abgleich ist ein wenig ungerecht, denn ich benutze meinen IKEA Messerblock seit mehr als fünf Jahren, also ist es sicherlich berechtigt, dass sie in dieser Zeit an Bildschärfe einbüßen. Aber ich war nie wirklich mit den Dingen einverstanden. Sicherlich sind die Zwilling-Messer auch keine Profimesser, aber sie sind definitiv für die Normalküche empfohl.

In dem von Home24.de bezogenen Maschenblock befinden sich drei unterschiedliche Schneidmesser in unterschiedlichen Grössen und ein Sägeblatt sowie ein Schleifstahl in einer angenehmen, eleganten Ausstrahlung. Äußeres: Der elegante Holzklotz von Zwilling sieht wirklich etwas ganz Reines aus. Auch wenn der Kunststoffgriff durchaus von höherer Qualität sein könnte, sieht das Ergebnis gut aus.

Nicht weniger anspruchsvoll sehen die IKEA Messer im Verhältnis dazu aus. Die Qualität des Messerblocks von IKEA nimmt dagegen merklich ab. Gegenüber den 15-jährigen Zwillingsmessern und den neuen zeichnet sich das wesentlich niedrigere Eigengewicht der neuen Typen aus. Doch die Älteren sehen etwas höher aus. Ausrüstung: Neben den vier Schneidmessern hat mein neues Zwilling Schneidwerk auch einen Schleifstahl, der bei IKEA mangelt.

Ich glaube, die Messerklingen der IKEA Messer sind gewellt, was sie haltbarer machen sollte, aber man kann sie damit nicht nachschleifen. Je nach Packungsgröße sind die zwillingischen Messer aus Spezial-Edelstahl gefertigt und haben eine vereisungsgehärtete Säge. Einige ( "rostfreie") Stahlsorten vollenden die Transformation von Australien zu Martensit erst weit unter der Umgebungstemperatur.

IKEA-Messer hingegen sind aus "herkömmlichem" rostfreiem Stahl gefertigt. Kanzleitätigkeit: Nicht nur, weil die IKEA Messer bereits mehrere Jahre sind - wie gesagt, ich habe sie kaum verwendet, weil sie von vornherein nicht so gut geschnitten haben - die Doppelmesser sind viel besser. Selbst die 15-jährigen Zwillingsmesser meiner Elten machen noch immer ihren Dienst, auch wenn sie bei regelmässigem Schliff nicht mehr ganz so scharfsinnig sind.

Dagegen sollen die IKEA-Messer eigentlich verhältnismäßig rasch ausgetauscht werden. Sie werden feststellen, wenn Sie Petersilienschneider sind, dass die Zwilling-Messer viel besser sind als die von IKEA. Schlussfolgerung: Es ist auf jeden Fall wert, rund hundert EUR für einen Messerschnitt aufzuwenden. Für 10 EUR genügen die IKEA-Messer vielleicht für die erste Ausrüstung in der ersten Etage.

Den neuen Klingenblock kannst du bei Home24.de kaufen: Zwillingsmesserblock Twin Point.

Auch interessant

Mehr zum Thema