Isomatte Selbstaufblasbar test

Selbstaufblasbarer Test Isomat

im Winter sind oft aufblasbar oder sogar selbstaufblasend. Für welche Isomaten gibt es wofür? Zu Schaum oder selbstaufblasend springen? In den selbstaufblasenden Isoliermatten befindet sich ein spezieller Schaumstoff. Springe zu Muss es eine selbstaufblasende Isomatte sein?

Selbstaufblasende Matte Test & Gegenüberstellung () (2018)

Die selbstaufblasenden Platten sind besonders hilfreich, wenn es darum geht, Gewichte und Packungsmaße zu reduzieren. Antirutschmaterialien stellen sicher, dass die Isoliermatte in der Nacht nicht zu sehr rutscht. Vergewissern Sie sich, dass die Matratze beim Aufblasen richtig gelagert wird, um die Selbstaufblasfunktion nicht zu beeinträchtigen. Wer viel Zeit im Freien verbringt, kann auch einer derjenigen sein, die die Nacht im Freien verbringen, ausgerüstet mit einem Trekking-Zelt und einer Schlafmatte.

Auch eine selbstaufblasende Matte kann gute Arbeit leisten: Sie ist leicht, hat ein kleines Verpackungsmaß und muss nicht von Menschenhand aufgeladen werden. Du wirst jetzt bei vielen Outdoor-Herstellern das finden, wonach du suchst, wenn du eine selbstaufblasende Campingmatte kaufst. Auch die selbstaufblasenden Beete von Therm-a-Rest, Friufts, Sea to Ever und Jack Wolfskin sind populär.

Im großen Leistungsvergleich der selbstaufblasbaren Dämmmatten 2018 erfahren Sie nicht nur mehr über die Funktionalität dieses Luftmatratzentyps, sondern auch die wesentlichen Entscheidungskriterien beim Erwerb einer solchen Dämmmatte. Neben dem Obermaterial zählen vor allem das Eigengewicht und die Packungsgröße zu den Merkmalen. Wie der Gasherd sind auch die Campingmatten eine Standardausstattung für Outdoor-Fans, um sich vor der Kälte des Bodens zu erholen.

Für den Fall, dass Sie Ihre Geräte auf längeren Trekking-Touren selbst mitnehmen müssen, sind selbstaufblasende Isoliermatten, die weniger Raum einnehmen und das Gewicht von Schaumstoffmatten haben, ideal. Im Folgenden sind die wesentlichen Bereiche der Luftmatratzen und Isoliermatten im Verhältnis zueinander aufgeführt. Die folgende Auflistung zeigt die Vor- und Nachteile von selbstaufblasenden Materialien.

Vor kurzem fand der letze Test der Stiftung Wartentest mit selbsterzeugenden Dämmmatten statt. 2011 wurden 21 selbstaufblasbare Teppiche erprobt. Hinsichtlich des Komforts schnitten die bis zu 2,5 mm dÃ??nnen Teppiche nicht gut ab, ab 3,5 Zentimeter schaut sie besser aus. Der Prüfbericht und die Prüfsieger der selbsterzeugenden Dämmmatten sind hier zu find.

Einen neueren Test von selbstaufblasbaren Dämmmatten aus dem Jahr 2015 hat ökotest veröffentlicht, bei dem besonders auf die Abwesenheit von Schadstoffen geachtet wurde. Mittlerweile gibt es eine große Anzahl von selbstaufblasbaren Matten verschiedener Hersteller. Ein dickerer Belag bietet nicht nur mehr Tragekomfort, vor allem auf unebenem Untergrund.

Die etwa fünf Zentimeter starke und auch bei Minusgraden bis -18° C gut isolierende Schlafdiamantleuchte des Herstellers Lestra. Doch auch etwas schmalere Teppiche können bequem sein: In einem Test der Universität Karlsruhe hat zum Beispiel die Luftmatratze Wanderer 180 von Intersport/McKinley in der Mattenkategorie zwischen 30 und 35 Millimeter gut abgeschnitten. Die Matratze ist eine gute Wahl.

Besonders bei Trekking- oder Mountainbike-Touren, bei denen jedes Kilo zu viel und jedes volumenmäßig zu wenig ist, ist das Eigengewicht der Schlafmatte von Bedeutung. An dieser Stelle können die selbsterzeugenden Dämmmatten punkten: Leichtgewichtige Ausführungen wiegen in der Regel etwa 750 kg. Der Oberflächenwerkstoff der selbstaufblasenden Matte ist ein weiteres Element, auf das Sie achten sollten.

Selbst wenn sie in der Regel mit einem Schlafsäcke oder zumindest einem Hüttenschlafsäcke auf der Isomatte aufliegen, ist ein hautsympathisches Oberflächenmaterial der Isomatte wohltuend. Soll das Gerät gewichtsoptimiert werden, eignet sich eine Dämmmatte in Matrizenform, da sie aufgrund des niedrigeren Materialbedarfs noch geringer ist.

Allerdings, wenn Sie sich in der Nacht viel herumtreiben, ist diese Figur nicht ganz so komfortabel. Hinweis: Berücksichtigen Sie immer, wozu Sie die sich selbst aufblasende Luftfedermatratze brauchen. Wer mit seinem Wohnmobil reist, kann auf die dicken und schweren Campingmatten unbedingt mitnehmen. Bei Trekking- und Bergtouren sind die Gewichte und Packmaße entscheidend, daher sollten Sie sich die schlankeren und etwas teureren Varianten ansehen.

Es gibt auch selbstaufblasende Matten für 2 P. Es gibt sie auch. Auch die SIM Komfort Duomatte von Exped ist 7,5 cm stark und damit sehr komfortabel. Wer die etwas größeren Packungsgrößen und -gewichte nicht stört, der ist besonders gut für sich gerüstet, wenn er sich in der Nacht viel bewegt. Zahlreiche Campingmatten haben eine Größe von 180 Zm.

Auch in Sachen Farbgestaltung werden Sie sicher die für Sie optimale Matratze vorfinden, die Ihnen viel Spaß bereiten wird. 4.1 Wie wirkt eine selbstaufblasende Matte? Selbsteinblasende Isoliermatten sind aus einem elastischem Schaumstoff im Innern gefertigt, der sich ausbreitet, sobald der Luftstrom in die Räume geleitet wird.

Deshalb ist es keine Reinluftmatratze, denn sie ist nicht nur mit Innenluft durchsetzt. Durch das Hinzufügen einiger Luftströmungen können Sie den Härtungsgrad und damit den Tragekomfort der Dämmmatte leicht anheben. 4.2 Wo und wie sollte eine selbstaufblasende Matratze gelagert werden?

Damit der PU-Schaum seine Spannkraft behält, sollten Sie selbstaufblasende Federmatratzen im aufgeblähten Zustand im Haus aufbewahren und keine schweren Gegenstände darauf legen. 4.3 Wie kommt die Atemluft aus einer selbstaufblasenden Isomatte heraus? Selbstaufblasende Matten können ähnlich wie Luftfedermatratzen nach dem öffnen des Ventiles durch erneutes Eindrehen leicht entlüftet und verpackt werden.

4.4 Wie kann ich meine selbstaufblasende Matratze wiederherstellen? Besonders bei der Verwendung von Dämmmatten auf steinigem Untergrund kann sich rasch ein kleines Löchlein bilden, das die Raumluft entweichen lässt, sobald man sich auf die Dämmmatte setzt. Nahezu alle Fabrikanten haben ein einfaches Reparaturset im Angebot, mit dem Sie die Isoliermatte selbst instandsetzen können.

Dann können Sie Ihre selbstaufblasende Matratze reparieren. 4.5. Selbstaufblasende Matte: Welche Stärke soll sie haben? Wollen Sie die Matratze besonders auf weichem Untergrund, z.B. auf der Wiese, verwenden, kann eine bis zu drei cm starke Matte ausreichen. Vielleicht bevorzugen Sie eine etwas stärkere Schlafmatte - fünf cm haben sich als die beste Wahl erwiesen.

Sogar dicke, selbstaufblasende Matten bis 10 cm sorgen für noch mehr Tragekomfort, sind aber aufgrund ihres geringen Eigengewichts kaum für Trekking-Touren verwendbar und eignen sich hervorragend als Gastbett.

Mehr zum Thema