Jagdmesser 440c

Jagd Messer 440c

440C-Stahl war jahrzehntelang eine grundsolide, vielseitige und gleichzeitig kostengünstige Stahlqualität für den Messerbau. Außenmesser 440C - in großer Auswahl, zu guten Preisen und mit den besten Käuferbewertungen! Jägermesser mit 440C Edelstahlklinge. Markierung 1 Jagdmesser, 440C Edelstahl. Edles Jagdmesser mit traditionellen Stilmerkmalen.

Produktinformation

Das hochwertige Jagdmesser ist der perfekte Begleiter für Menschen mit einem aktiveren Lifestyle. Die handlichen Taschenmesser sind ideal für Reisen in die freie Wildbahn, zur Jägerei, zum Campen oder für den täglichen Bedarf. Durch seine kompakte Bauweise kann er komfortabel und bedenkenlos auf die jeweilige Reise in die Wüste gebracht werden.

So sind Sie für alle Arten von Freizeitaktivitäten optimal gerüstet. Die Klinge ist aus massivem 440C-Edelstahl und daher nicht rosten. Kostenlos erhältst du mit dem Jagdmesser eine Lederscheide, mit der du das Jagdmesser komfortabel an deinem Riemen anbringen kannst.

Vierkantstahl - Der Klassiker aus Edelstahl für moderne Schneidwaren?

Über Jahrzehnte hinweg war 440C-Stahl eine felsenfeste, vielseitige und gleichzeitig wirtschaftliche Stahlqualität für den Messerkonstruktion. Als Industriestandard für ein breites Anwendungsspektrum, als Stahl-Allzweckwaffe, wurde das große Können des Allrounds rasch in der Serienproduktion von qualitativ hochstehenden 440C-Stahlmessern für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke sichtbar. 440 ist ein universeller industrieller Einsatzstahl, um "unempfindliche" Klingen als Massenprodukte produzieren zu können.

Unter den empfohlenen Tools sind die folgenden 440C-Messer: Bevor wir mit den Schneidemessern ins Detail gehen, lassen Sie uns einen genaueren Blick auf den 440C-Stahl werfen. Ebenso trocknend ist die Materialbezeichnung Nr. 4125 für 440C in Deutschland und noch weniger die überholte DIN-Bezeichnung Nr. 100CrMo17. Das gleiche Namensverfahren ist auch für die bereits erwähnten Ausführungen Nr. 4125 für 440C und 440B gültig.

Der 440C hat auch zwei Schwesterngeschwister - A4A und 440B. Mit seinem Legierungsgehalt von 0,95 - 1,20% Kohlenstoff ist 440C per Definition bereits unter den hochkohlenstoffhaltigen Stahlgüten (von 1%), aber auch unter den niederlegierten Stahlgüten, höhere Legierungsstähle (meist pulvermetallurgisch ) gehen erst ab einem Kohlenstoffgehalt von 5% hervor.

Auch diese spezielle Kohlenstoffbilanz bei 440C leistet wie alle anderen Messerstähle einen wesentlichen Beitrag zum Gesamtspektrum der Eigenschaften der Stahlqualität. Vor allem die numerisch unauffällige (0,75%) Zugabe von Molybdänlegierung half dem Allrounder im Bereich des US-Stahls, die Schnitthaltbarkeit zu erhöhen. Gerade diese letztgenannte hohe Plusverschleißfestigkeit, d.h. der hohe Molybdängehalt mit den daraus resultierenden großen Karbidstrukturen, führt zwangsläufig zu einem negativen Wert von 440C, der nicht von alleine abgebaut werden kann. 440C hat einen relativ geringen Kantenhalt, d.h. eine relativ rasch abnehmende Sättigung.

Dies ist einer der Gründe, warum die heutigen Messermacher in der Praxis den wesentlich höher schneidenden Qualitätsstahl (Kohlenstoffstahl) für besonders anspruchsvolle und ausschließliche Universalmesser wie den inzwischen auch zur Optimierung der Klingenproduktion weitverbreiteten Stahl D2 vorziehen. Und um sein neuestes 440C-Messer nicht zu überfordern, nutzt der Genießer, wie bei jedem anderen Edelstahl, am besten einen Schnittwinkel von mind. 40 und max. 25 Grad. Auch hier gilt es, die Schnittwinkel zu optimieren.

Das Hacken mit einer Schneide aus 440C sollte vermieden werden, da diese Art des Messerschleifens nahezu immer eine verfrühte Art des Kochens ist - und insbesondere ein Schneidstahl mit begrenzten Schneideigenschaften wie 440 sollte vermieden werden. Durch seine begrenzte Schneidhaltigkeit kann 440C-Stab sehr gut und einfach geschliffen werden - auch ohne viel Einarbeitung.

Darüber hinaus erlaubt die optional erhältliche thermische Behandlung einer Klingen aus 440C eine weitere Aushärtung einer solchen Legierungsklinge. Mikrobrüche werden so erheblich verringert, auch wenn die Klingen 440C "für andere Zwecke" verwendet wird, was einen Messerbruch fast ausschließt - es sei denn, das 4. Jahrhundert Messer wird für andere Zwecke als als als Anker, Schraubendreher, Beil oder dergleichen verwendet. Wenn Sie versuchen, (technisch möglich) 60 HRC als ultimative Gesamtendhärte zu verwenden, laufen Sie auch bei 440 Stahlklingen rasch Gefahr, dass Sie eine äußerst schwere, aber auch sehr brüchige Klingen in der Handfläche haben, die immer ausbrechen.

Zweifellos und auch durch unseren praktischen Check belegt, erwirbt der Messeliebhaber ein 440C-Produkt mit einer Klingen, die grundlegend scharf, hochbelastbar und langlebig ist und nicht ganz ungeeignet oder für einen anderen Zweck als den, für den sie bestimmt war, verwendet wird. com ist daher der Ansicht, dass die folgende Schlussfolgerung bezüglich des 440C gezogen werden sollte: Unumstrittene Steigung in Messerstahl: Im Unterschied zu 440er Stählen - wie alle anderen herkömmlichen Messerstähle - wird Hightech-Pulvermetallurgie-Stahl (CPM-Stahl) nicht nach der Verschmelzung vergossen.

Der technisch komplexe Prozess erlaubt es, den Stählen mehr Legierungsbestandteile als bei konventionellen Stählen zuzuführen. Überall nicht gut genug - im Exklusivangebot der spezialisierten Messerhersteller mit ausschließlichem Einsatz von Obermesserstählen in kleinen Mengen wird daher die Baugröße 440C nahezu immer vergebens gesucht. Der schnelle Nachteil: Ein trendiges CPM-Designermesser der neusten Modellgeneration ist in der Praxis meist wesentlich teurer als eine massive 440er Klinge.

Der Solinger Traditionsunternehmensböker stellt ein extrem stabiles Einhand-Faltmesser im unverwechselbaren Khaki-Look vor, das mit einer qualitativ hochstehenden Klinge aus zuverlässigem Edelstahl 440C Hochleistungsstahl auskommt. Konstruktive Parallelen zu den qualitativ hochstehenden Pohl Force Messern sind nicht zu übersehen. Die " 42 " ist das jüngste Produkt des Erfolgsmodells " Heavy-Duty-Folder " Plus AK-101 des traditionellen westfaelischen Herstellers.

Die massive 10 cm lange Schneide dieses etwas größeren Solinger Außenordners gewährleistet durch eine widerstandsfähige Stonewash-Ausführung und aufwändige Recurve-Schlifftechnik eine sehr gute Schnittleistung, fast in Aktion und Zuverlässigkeit unabhängig vom Material. Die 4 Millimeter dicke Schaufel hat einen deutlich überdurchschnittlich hohen Stellenwert, der durch das Eindringen härterer Werkstoffe und dickerer Schnitte beeindruckt.

Gerade bei höheren Anforderungen an die Zerspanung muss die AK-101 42 von Boecker die Tatsache beachten, dass man es "nur" mit einem praktischen Einsteckmesser mit einziehbarer Schneide zu tun hat und nicht mit einem wesentlich effizienteren Schneidspezialisten im Freien mit fester Schneide und einer stabilisierenden Vollbolzenkonstruktion. Während die Originalversion der AK-101 von Boeker noch einen konventionellen Pinballautomaten zum Einhandöffnen hatte, kommt das Modell nun mit einem tausendmal bewährten Liner-Lock mit (optional abnehmbarem) scheibenförmigen Daumenbolzen auf der Rückseite der Schneide, der es erlaubt, die Schneide durch leichte Berührung noch schneller aufzuklappen - natürlich wieder bequem mit nur einer Handfläche.

Das grössere Beutelmesser von Boecker Plue kann durch einfaches Drücken des Daumens wieder zusammengeklappt und fixiert werden. Unzerstörbar, die wüstenbraune und 5-fach geschraubte Griffschale aus dem technischen Kunststoffverbund von Zytel macht den AK-101 zum perfekten Partner für den alltäglichen Außeneinsatz oder ganz unkompliziert zu Haus im Haus im Garten, Freizeitkeller oder auf der Etage. Auf 15 cm Falzlänge kann dieser großformatige Ordner natürlich auch komfortabel in Ihrer Cargo-Hosentasche, Outdoor-Jackentasche oder Ihrem Rücksack untergebracht werden.

Dazwischen ein lohnender Anblick der nahen Verwandten 430A im ansprechend gestalteten Jagdmesserformat. Gegenüber den beiden anderen 440 Vorschlägen verwendet die starke Tropfpunktklinge die 440A-Legierung, die fast die gleiche Qualität wie die 440A hat, d.h. einen etwas niedrigeren Kohlenstoffgehalt. Diese Legierung zeichnet sich durch einen geringeren Anteil an Kohlenstoff aus. Nach unserem Test sind die Schnitthaltbarkeit und Schärfe nicht beeinträchtigt oder kaum spürbar.

Mit seinen qualitativ hochstehenden Leistungen ist der Elechmaster III heute für etwas mehr als 30 EUR überraschend preiswert und damit für jeden Outdoor- und Jagdliebhaber nahezu ein Muß. Das qualitativ hochstehende Multifunktionsmesser mit fester Schneide des Militärspezialisten Elite Force ist sicherlich eines der besten seiner Art in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die markante Spear Point Klingenform aus 440C Hochleistungs-Edelstahl sieht auf den ersten Blick ähnlich aus wie das bei dieser Messerart noch gebräuchlichere Tropfenpunktformat, weicht aber in einem bestimmten Teil ab. Wird die so genannte Falschkante, d.h. die obere Hälfte der Schaufel, am Fallpunkt wesentlich enger als der Schaufelboden geführt, so zeigt ein Speerpunkt eine nahezu gleichmäßige Gleichgewichtsgewichtung mit einer völlig stumpfen Falschkante und einem unauffällig gebogenen Boden.

Der Vorzug dieser Blattvariante, die auch nahezu ausschliesslich bei Außenmessern vorkommt, ist die höhere Fachkompetenz beim rationellen Durchstechen und Schlitzen, insbesondere bei schwierig zu bearbeitenden Stecklingen - bis hin zum Einsatz als Abwehr- und Überlebensmesser für den unerwünschten Notfall. Stets ein Plus: Die hier wieder zu findende Vollzapfenkonstruktion garantiert dem Bediener mit ihrem völlig durchgehenden Zapfen ein Höchstmaß an Standfestigkeit, Führgenauigkeit und Schneidleistung.

Die etwas dickere, 10,7 cm lange Schneide trägt nicht unwesentlich zum leicht überdurchschnittlich hohen Gesamtgewicht von 202 g bei und besticht durch effektive Leistung beim Wandern und Camping sowie beim Überlebensmesser oder Jagen. Auf Grund der allseits bekannt gewordenen, legierungsbedingt begrenzten Schnittstabilität von 440C ist diese Ausrüstung hier daher von doppeltem Wert.

Alles in allem grundsolide: Der langlebige Messerstahlbrenner und funktionierende Allrounder 440C ist immer noch eine empfehlenswerte Lösung. Hier sind aufgrund der Legierung hinsichtlich Schnitthaltbarkeit und Schleifbarkeit quantitative Restriktionen unvermeidlich - aber sicherlich immer in einem akzeptablen Ausmaß. Preiswert, vielfältig, zuverlässig - wenn Sie diese Merkmale beim Kauf von Messern bevorzugen, dann sind Sie nach unseren Testergebnissen mit dem Messerstahl "Oldie" 440C noch immer an der korrekten Adressaten.

Irgendwie alt, aber keinesfalls überholt - so lässt sich die unbestreitbar noch immer gute Gesamtleistung von Messer-Hochleistungsstahl in 440C-Legierung zusammenfassen.

Mehr zum Thema