Jagdmesser Stahl

Jagd Messer Stahl

Eine Jagdmesserklinge, wie lang sollte sie sein? Roselli-Messer aus UHC-Wootz-Stahl gehören zu den härtesten Messern der Welt. Die Einführung von Kohlenstoff ermöglicht das Härten und verwandelt so Eisen in Stahl. Eins der besten Outdoor- und Jagdmesser. Stahl bestimmt wie immer die Qualität der Messerproduktion.

Bestes Stahl für Jagdmesser

Bei Jagd-, Damast- und allgemein bei Außenmessern stellt sich sehr oft die Problematik des besten Klingenstahls. Zur Beantwortung dieser Fragestellung haben wir versucht, hier wesentliche Erkenntnisse über die unterschiedlichen Stahlgüten aufzugreifen. Schließlich sollten Sie in der Lage sein, zu wiegen, welcher Stahl für Ihr Jagdmesser am besten geeignet ist und ob ein nichtrostendes oder rostiges Jagdmesser mehr sinnvoll ist.

Wenn nicht, findest du weitere Infos zu diesem Themenbereich in unserem Hauptreport. Es ist auch sehr spannend, die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Stahlsorten in Verbindung mit Außenmessern zu kennen. Eines gleich vorweg: "Den besten Stahl" gibt es (zumindest nach unserer Meinung) für Jagdmesser nicht.

Wenn Sie jedoch ein wenig über die wichtigen Merkmale der einzelnen Stähle wissen, können Sie sich persönlich das für Sie beste Außenmesser aussuchen. Das ist besonders dann der Fall, wenn Sie sich entscheiden, eine etwas exclusivere Sägeblatt zu erwerben, ein großer Pluspunkt, um einen schlechten Kauf zu verhindern. Dennoch hat die Auswahl von Stahl neben dem Funktionsfaktor auch einen etwas unsachgemäßen Einfluß.

Die meisten Jagdfreunde haben ganz bestimmte Präferenzen und fluchen z.B. auf japanische Kochmesser. Rostige Jagdmesser haben den großen Vorzug, dass sie viel einfacher zu mahlen sind. Langfristig ist dies ein Optimum, denn sobald das Blatt abgestumpft ist, kann es leicht mit einer Schleifautomatik (oder einem Wetzstein) nachgearbeitet werden. Nachteilig ist hier der Wartungsaufwand und natürlich die Rostbildung der Maschinen.

Diese Form der Versorgung und die lange Lebensdauer in Sachen Bildschärfe erzeugen mit der Zeit eine patinierte Oberfläche (Oberflächenveränderung durch Alterung). Andererseits gilt das Gegenteil für rostfreie Maschinen. Diese Messertypen sind beim Schärfen geringfügig aufwendiger. Es muss aber auch gesagt werden, dass die meisten Klingen beim Kauf eines neuen gut standhalten und eine für die Jäger absolut hinreichende Bildschärfe haben.

Was für Stahl gibt es? Das Verzeichnis der Stahlgüten für Damast- und Jagdmesser ist recht umfangreich. Deshalb wollen wir uns ausschliesslich auf die aus unserer Sicht am weitesten verbreiteten und gebräuchlichsten Varietäten konzentrieren. Im Folgenden erhalten Sie weitere Angaben zu den verschiedenen Stahlgüten. Welche Stahlart ist die passende? Damit wir für Sie persönlich den besten Stahl auswählen können, haben wir hier die wesentlichen Einkaufskriterien aufbereitet.

Je nach Stahlwahl variieren diese Werte. Wir weisen an dieser Stelle auch darauf hin, dass neben dem Stahl das richtige Schärfwerkzeug zumindest eine (wenn nicht gar eine wichtigere) Funktion hat und bei der Instandhaltung ein Muss ist. Nioloxstahl ist auch als BS1 oder 1.4153. 03(Materialnummer) bekannt.

Dieser Stahl wird besonders häufig für Edelstahlmesser verwendet. Außerdem ist dies eine Stahlqualität, die aus Deutschland stammen. In Fachkreisen werden die folgenden Merkmale in Verbindung mit Neolox erwähnt: Übrigens gehört der Stahl in die Klasse der höher legierten Kohlenstoffstähle.

Auch interessant

Mehr zum Thema