Jagen Fischen Schiessen

Jagd Fischerei Fischerei Schießen

Startseite; Ausstellen auf Messen; Suchmessen; Angeln, Jagen, Schießen. Der Online-Kauf von Büchern aus dem großen Angebot an Angeln & Angeln, Jagen, Bogenschießen, Sportschießen und mehr zu dauerhaft günstigen Preisen.

Das "Fischen Jagen Schiessen" findet alle zwei Jahre in Bern statt und richtet sich an alle, die sich für das Fischen, Jagen oder Jagen interessieren. Und Schiessen - zeigt verschiedene Sonderschauen, Präsentationen und Attraktionen. Erste Einblicke in die Bereiche Jagen, Fischen und Schießen erhalten Sie hier.

Jagen/Jagd/Fischen/Jagd

Mit seiner speziellen Ausrüstung und seinen hohen Expositionszeiten erfasst der Sternenfotograf John Goldsmith die Sternenbewegungen im Australian Burnback. Sein Interesse gilt auch den Sagen der Urbevölkerung und ihrem Blick auf den sternenklaren Himmel. Bei einem Ausflug zum Salzsee Lake Ballard wird ihm von zwei Aborigine Frauen am Feuer die Geschichte der sieben Geschwister erzählt.

Darf man Hunderassen absetzen, die nicht genug bringen? Der kleine Bock und das LamaDieser Lamas leben auf einem Hof und erlauben es in der Regel nicht, dass andere eindringen.

Das, was ich in der Jagd-Messe über meine doppelte Moral als Veganer erfuhr.....

Bei Jägern gehört es zu ihrem Job, ein Tier zu erlegen. Diese Erkenntnis hat mich als Kleinkind in Unterhaltungen mit meinem Vater, der selbst Jagdhund ist, regelmäßig zu einem drastischen und weinerlichen Abschied geführt. Noch heute kann ich nicht nachvollziehen, wie ein Jagdhund ein Reh durch das Zielschlauch ausspionieren und den Abzug druecken kann.

Am vergangenen Wochende wurde Bern zu einem Zentrum für Jagd-, Angel- und Waffenfans. Schon nach kurzer Zeit auf dem Messegelände "Fischen, Jagen, Schießen", das bis letzten Sonnabend stattfand, sind die meisten Menschen für mich gleich:

Im Fünfjahresplan würde kaum jemand das "Töten eines Tieres" als Angriffsziel nennen. Und was will ein Vegetarier mit "Fischen, Jagen, Schießen"? Als Verkörperung des Begriffs "Böse" würden die ersten beiden Jagdgründe, auf die ich mich beziehe, von einigen Tierschützern wahrscheinlich angesehen werden: "Ein großer Teil unserer Tätigkeit umfasst auch die Forstwirtschaft und die Waldschutz.

"Dies ist ein Punkt, der in der Diskussion um die Jagd oft verloren geht", sagt ein St. Galler Jung-Jäger. "Einen großen Teil meiner Tätigkeit als Jägerin umfasst auch das Mähen von Weiden und die Optimierung der Ernährung und des Lebensunterhalts der Menschen.

"Und er fügt hinzu: "Ich ärgere mich besonders über die Verallgemeinerung gegen die Mörder. Gemäss der Verbrauchsstatistik von Propviande Schweiz isst ein Europäer rund 52 kg Rindfleisch pro Jahr.

Die Empfehlung des Bundesamtes für Gesundheitswesen lautet, zwei- bis dreimal pro Tag 100 bis 120 g Rindfleisch zu essen. Die Schweiz frisst derzeit rund das Dreifache.

Der gejagte Hirsch wird, wie mir ein Jagdgenosse aus dem Aargau erklärt, auf Tannenäste gelegt.

Was seine Jagdergebnisse betrifft, so sieht es nicht so drastisch aus, wie man es sich vorstellen kann: "In dem einen Jagdrevier, das ich betreibe, schieße ich etwa einen Hirsch pro Jahr. Bei Heckaufprall mit Fahrzeugen verendete Schlachtkörper müssen von den Jägern entsorgt werden.

Mehr zum Thema