Japanisch Kochmesser

Jap. Kochmesser

Ein Küchenmesser ist etwas ganz anderes als ein europäisches Kochmesser. Kauft ihr Japanermesser? Der beste Japaner auf Lager! Köchinnen und Köche, von denen Japanerinnen und Köchinnen Japanerinnen kaufen, wählen die schärfste Art von Küchenmessern. Mit einem japanischen Kochmesser ist es etwas ganz anderes als mit einem europäischen Kochmesser.

Japans Klingen sind scharfer und haben meist eine schmalere Klingen. Neben den Hartmetallsorten und dem kleineren Schleifausgleich (15 statt 20° bei europäischen Messern) sind sie besonders spitz.

Dies verleiht Japanermessern eine unvergleichliche Schnittqualität. Diese sind jedoch sensibler und müssen sorgfältig gehandhabt und gehandhabt werden. Für Japanermesser darf kein Schleifstahl verwendet werden. Wer ein japanisches Schneidemesser schleifen möchte, erzielt das bestmögliche Ergebnis mit einem schwedischen Wassersteint. Falls Sie ein japanisches Küchenmesser kaufen möchten, sind die schönen Taschenmesser von Global, Sergej Takayuki, Kai Shun, Tojiro oder Edinburgh empfehlenswert.

Auf diesen Seite finden Sie neben diesen Küchenmessern auch Santoku- und Nakiri-Messer. Deswegen sind sie bei Japanern so populär. Japans Kochmesser überzeugen in der Praxis nicht nur durch ihre Funktionalität. Mit viel Sorgfalt und anspruchsvoller Handwerkskunst werden aus besonders wertvollen Werkstoffen hochwertige Kochmesser gefertigt. Wir empfehlen nicht den Kauf von Keramikmessern aus Japan.

Japanische Messer im Laden:

Wie kein anderes hat Japan die ästhetische Gestaltung der Lebensmittelzubereitung gepflegt. Wichtigstes Instrument ist das "Hocho" - das handgefertigte Kochmesser aus Japan. In kleinen Handwerksbetrieben werden seit Jahrzehnten hervorragende Klingen mit traditioneller Klingenform nach althergebrachten Verfahren hergestellt, oft mit einem hohen Maß an Handwerkskunst oder gar vollständig von Menschenhand. Aufgrund des messerscharfen Schnittes der asiatischen Kochmesser werden die Nägel nicht zerquetscht, der Fruchtsaft der Speisen konserviert und das Originalaroma wird wiederhergestellt.

Japans Taschenmesser im Laden: Woher weiß ich, dass ich ein echtes japanisches Kochmesser habe? Die so genannte Suminagashi-Struktur der Blätter, d.h. die damastartige Konstruktion des mehrfach zusammengefalteten Stahles, wird oft durch Ätzung in billige Taschenmesser nachgeahmt; man vergleicht beim Einkauf zwei gleichartige Taschenmesser; das Ätzbild von Nachahmungen ist immer gleich, während der Lauf der Konstruktionslinien durch das Einschmieden der Originalschichtstahl von Zeit zu Zeit leicht variiert.

Die weit verbreiteten Kochmesser im Japan-Stil aus asiatischen Billiglohnländern haben oft nur die Außenform mit originalen Japanerinnen. Die von uns angebotene Japaner Klinge wird ausschliesslich in Japan gefertigt und zeichnet sich durch ihre hohe Qualität, Langlebigkeit und besten Werkstoffe aus. Auf was sollte ich beim Einkauf eines Japanischen Küchenmessers achten? Allein die Benennung "Stainless Japanese Chef's Knife" reicht nicht aus!

TIPP: Herkömmliche Kochmesser aus Japan haben oft eine Klinge aus Karbonstahl und sind daher oft nicht inox. Natürlich ist das mit hohem Wartungsaufwand verbunden - aber die Blätter aus Karbonstahl sind unschlagbar spitz! Für welche Art von Kochmessern aus Japan brauche ich was? Es gibt viele Modelle auch als Serienware! Weshalb sind gewisse Arten von Japanermessern nur für gewisse Nahrungsmittel verwendbar?

Mit jedem Japanermesser können Sie fast jede Arbeit in der Kueche machen - aber wenn Sie die richtige Art von Messern verwenden, schonen Sie das zu schneidende Material und sparen Zeit durch Effizienzsteigerung. Ungeachtet des eingesetzten Klingenstahls sollten sie geschont aufbewahrt, sofort nach der Verwendung gesäubert und - wie jedes Qualitätsmesser - nicht in der Geschirrspülmaschine gesäubert werden.

Besonders Japanische Kochmesser mit Kohlenstoffstahlklingen sollten regelmässig mit einem Dünnfilm aus lebensmitteltauglichem öl wie z.B. Kamillenöl aufbereitet werden. Darüber hinaus sind die folgenden Richtlinien beim Gebrauch von Kochmessern aus Japan zu beachten: Japans Kochmesser dürfen aufgrund ihrer Schneidenhärte (Härte des Stahls) nicht mit Schleifstahl geschliffen werden! Hier für die Verwendung mit asiatischen Schleifsteinen!

Auch interessant

Mehr zum Thema