Japanische Keramikmesser

Keramikmesser aus Japan

Weisse Keramikmesser von Kyocera in verschiedenen Größen. Schneidblock ohne Messer aus Bambus im japanischen Design. Es war mir bereits eine Freude, mehrere Keramikmesser zu verwenden. Vorteil für die Köche: klassisches Kochmesser mit spitzer Klinge, Santoku japanischer Stil mit kürzerer Klinge und Keramikmesser. Zu den wichtigsten Vorteilen der Kyocera Keramikmesser gehören:

Keramikmesser von KYOCERA - Die clevere Variante für Amateurköche!

Keramikmesser von KYOCERA - Die clevere Variante für Hobbyköche: Kochmesser für Küchenchefs und Freizeitköche sind in den letzten 10 Jahren immer wichtiger geworden. Damit wird das Kochmesser letztendlich zu einer Frage des Glaubens. Ein weiterer Weg, den ich Ihnen heute zeigen möchte, sind Keramikmesser. KYOCERA, ein japanischer Keramikspezialist, hat mehrere Messerbaureihen aus diesem Werkstoff im Angebot, deren Ausführung ich als sehr erfolgreich beschreiben würde.

KYOCERA Group produziert sechs unterschiedliche Keramikmesserserien. Am liebsten mag ich die "Japan Series", die in hohem Maße auf der traditionellen japanischen Kunstfertigkeit basiert und das kulturelle Erbe Japans wiederspiegelt. Sie wurde 2014 mit dem "reddot award" prämiert und enthält fünf unterschiedliche Kochmesser. Die Messergriffe sind aus schwarzem Pakka-Holz gefertigt - die Möbelstücke machen einen schlanken und wertvollen Gesamteindruck.

Wenn Sie den Ausdruck "Pakka-Holz" noch nicht kennen, hat die Will Adams Plastic Company unter dem Markennamen Pakka-Holz Multiplex-Formteile auf den Markt gebracht und patentieren lassen, die von der W.R. Case & Sons Cutlery Company in den späten 40er Jahren als Werkstoff für die Stiele von Haushaltmessern zum ersten Mal genutzt wurden. Die Verwendung von Pakka-Holz in mittelbrauner Farbe wurde nach dem Zweiten Weltkrieg begonnen und ab Anfang der 1960er Jahre in dunklen Variationen (darunter in schwarz wie hier bei KYOCERA) als Knochenersatz als Stielmaterial für Klappmesser genutzt.

Aber was sind die Vor- und Nachteile eines Keramikmessers? Vor allem " an und in der Handfläche " sind die Vorzüge eines keramischen Meißels. Tatsächlich so leicht, dass man sich nicht fühlt, als würde man überhaupt ein Skalpell umarmen. Der weitere Vorteil der Keramikmesser ist ihre Rostbeständigkeit.

Keramiken verursachen keine Rostbildung - ein unschätzbarer Pluspunkt vor allem für (etwas faulere) Amateurköche. Soll das Sägeblatt über einen längeren Zeitraum verwendet werden, muss der Wetzstein - vorzugsweise eine Diamantscheibe zum Schleifen verwendet werden. Das Keramikmesser hat wie jedes andere eine Reihe von Nachteilen.

Außerdem mögen es Keramikmesser nicht, wenn sie herunterfallen. Vor allem in Bezug auf Formgebung, Leichtheit und Genauigkeit punkten die "Japan Series" der KYOCERA-Messerreihe. Wenn Sie ein helles Kochmesser für genaue Schnittwünsche suchen, werden Sie mit einem Keramikmesser sicherlich begeistert sein. Egal ob Stahl- oder Keramikmesser, am Ende ist es eine Frage des Glaubens - gerade für Hobbyköche.

Mehr zum Thema