Japanische Kochmesser test

Test der japanischen Kochmesser

In der japanischen Kochmesserprüfung finden Sie schöne und gute Modelle. Mit dem Kochmesser kann das Kochmesser als Allzweckmesser für Fisch, Fleisch und Gemüse verwendet werden. Schneidebretter für Hygienetests Adobe Acrobat Reader. Bei der Suche nach japanischen Kochmessern Damast Test erhalten Sie verschiedene Suchergebnisse. Type Das Santoku-Messer ist die beliebteste Klingenform für japanische Kochmesser.

Santoku Messervergleich 2018 - Auf den Spuren der besten japanischen Messer

Die japanische Kultur ist bekannt als ein Staat mit einer langen Geschichte des Kunsthandwerks. Natürlich sollten deutschsprachige Küchenchefs mit einem Gespür für Schönheit japanische Kochmesser für sich entdeck. Mit diesen Kochmessern werden vor allem Rindfleisch, Gemüsesorten und Fische geschnitten (Japanese Santoku = drei Tugenden). Wie immer, bevor wir ins Detail gehen, empfehle ich folgendes: Der japanische Besteck- und Messermanufaktur mit dem Namen Hai produziert seit mehr als 100 Jahren und ist heute den ambitioniertesten Hobby- und Küchenchefs ein Begriff in der Welt (siehe die Steffen Hennigsmesser aus dem TV-Programm "Grill den Henssler").

Besonders die Profimesser (Tim Mälzer Messer), die in Kooperation mit dem renommierten TV-Koch Tim Mälzer entwickelt wurden, sind wegen ihrer hohen Qualitätsansprüche sehr beliebt. Ausgestattet mit einer Länge von 30cm (18cm Klingenlänge und 12cm Griff) und einem Gesamtgewicht von 213g passt er perfekt in die Handfläche. Durch seine ultimative Bildschärfe und angenehme Ausgeglichenheit ist dieses qualitativ hochstehende japanische Kochmesser ideal für alle Schneidaufgaben.

Das 18 cm lange Blatt ist aus 32 Schichten korrosionsbeständigem Damaststahl gefertigt und verfügt über eine überzeugende Festigkeit von 61 (+/-1) HRC. Achten Sie auf die wunderschöne Narbung der Klingen, die jedes einzelne Blatt auszeichnet! Das japanische Kochmesser ist durch den doppelseitigen Klingenschliff und die ergonomische Form des Griffs für Rechts- und Linkstouren gleichermassen gut durchdacht.

Die Länge des Japan Grand Prix II Messers in dieser Ausführung beträgt 31cm und wiegt erfreuliche 154g. Das japanische Santoku Küchenmesser mit 17 cm langer geschmiedeter Schneide aus korrosionsbeständigem geschmiedeten Stahl ist in einen 14 cm langem Stiel aus griffigem Plastik eingebettet. Zusammen mit dem konturierten Kunststoffhandgriff sind diese ausgewogenen Klingen einfach zu bedienen.

Japanische Wüsthofer Klingen kann ich als Einführung in die faszinierende Vielfalt der geschmiedete Santoku-Klingen weiterempfehlen, da sie noch verhältnismäßig preiswert sind und der Benutzer alle Vorteile einer solchen Klingen kann. Seit 1731 produziert der dt. Betrieb der Firma Swilling hochwertige Taschenmesser, Bestecke und Töpfe. Zusätzlich zu den klassisch europäisch geformten Messern hat die Firma nun eine Vielzahl verschiedener asiatischer Messergrößen im Programm, darunter die populären japanischen Taschenmesser.

In der kürzeren Ausführung hat das Twin Pollux Santoku eine gelochte Klingenlänge von 14,5 cm und reicht in Verbindung mit dem 11 cm langem Plastikgriff eine totale Längenausdehnung von 25,6 cm. Ein besonderes Merkmal dieser Klingen ist die vereiste Friodur-Klinge aus der hauseigenen Spezialschmelze. Es ist korrosionsbeständig und dank des Kunststoffgriffs konnte dieses Blatt auch in der Geschirrspülmaschine mitgerissen werden. Dies wird für solche Geräte keinesfalls empfohlen.

Die Farbe verliert ihre Leuchtkraft und sollte daher von Menschenhand gespült werden. Das japanische Kochmesser ist in Verbindung mit dem dreimal vernieteten Plastikgriff sehr leicht und wiegt nur 159g. Das bedeutet, dass auch weniger erfahrene Anwender das Blatt leicht und mühelos führen können. Das stabile japanische Kochmesser hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist meiner Ansicht nach ideal für Freizeitköche und Anfänger, die noch nicht zu viel Zeit in ihr neuestes Freizeitbeschäftigung haben.

Das unkonventionelle japanische Taschenmesser Fiskars "Edge" im Santokustil wurde dem Unternehmen mit dem RedDot Design Award 2013 ausgezeichnet, in dieser Ausführung hat das Taschenmesser eine 17 cm lange Klingenlänge aus geprägtem Japan. Durch den 14 cm langem Plastikgriff ist das Skalpell 31 cm lang und 141 kg leicht. Das japanische Schneidemesser ist durch die Verwendung von polymeren Materialien sehr handlich und wartungsarm.

Insbesondere die PTFE-beschichtete Schaufel (53 HRC) ist verhältnismäßig stabil und ein großes "spülmaschinenfestes" Logo ist auf der Packung aufgedruckt. Wir wissen aber immer noch, dass man, wenn man lange Spaß mit der spitzen Schneide haben will, auch das Fiskars Santoku Messer von Hand reinigen sollte. Es wird immer eine verhältnismäßig glatte Schnittfläche wie z. B. bei Hölzern oder Kunststoffen empfohlen und nie Stein oder Klingen. Ansonsten wird eine solche Schneide sehr rasch abstumpfen.

Laut Angaben des Herstellers kleben Lebensmittelabfälle nicht an der Schaufel oder dem Griff. Die Fiskars Japan-Trennmesser sind sowohl das ungewöhnlichste als auch das billigste Tor. Jeder, der sich mit dem unkonventionellen Look anfreundet, bekommt ein stabiles Skalpell für sehr wenig Aufwand. Die japanische Premium-Marke Wakoli wird von der Oleio Group in der 2008 neu eröffneten Ortschaft Wakoli in der Nähe von bleckereingenommen.

Das luxuriöse Damaszener Messerprogramm von Vakoli Edib Damaskus beinhaltet ein 5-teiliges Programm von kleinen Schälmessern über Brotklingen, Schinken- und Kochmesser, die natürlich auch separat erhältlich sind. Das Multitalent für die Bereiche Fische, Wurstwaren, Obst ernährt sich von der Wakoli-Messer Edib. Das Zusammenspiel von japanischen und europäischen Einflüssen überzeugt nicht nur durch seine hervorragende Bildschärfe, sondern auch der ergonomisch geformte Edelstahlgriff rundet das Handling ab.

Aus der Edib-Serie ist die Santoku aus dem Hause Waakoli 29 cm lang und die Klingenlänge 17 cm. Für das Wiegen von Schnittwunden ist das Schneidemesser besonders geeignet, z.B. um frisches Kraut zu zerquetschen - es funktioniert hervorragend mit der leicht gewölbten Schneidkante. Durch die gerade Klingenrückseite, die die nahtlose Fortführung des Griffes darstellt, sorgt der Bakoli Edib für einen effizienten Schnitt.

Die Klingen unter dem Griff lassen mit einer beeindruckenden Körpergröße von 4,4 cm viel Spielraum, was den gefahrlosen Einsatz des extrem spitzen Schneidwerkzeugs begünstigt. Dem japanischen Damaszenerstahl VG-10 wird nicht nur durch die Bearbeitung in 67 Schichten ein unverwechselbares Aussehen verliehen, sondern auch eine sehr gute Festigkeit von 60 HH. Zusätzliches Eishärten und eine extra harte Mittelseite schonen die Klingen, aber der Griff zum hochlegierten Karbonstahl erfordert einige Vorsicht: Mit dem Wakoli-Messer nur auf Holz- oder Kunststoffplatten geschnitten, da Damaszenerstahl zum Zersplittern neigt. Die Klingen werden mit dem Wakoli-Messer bearbeitet.

Eine manuelle Säuberung ist erforderlich, da die Schaufel in der Geschirrspülmaschine Rostfilm bekommen kann. Aufgrund des niedrigen Einstiegspreises in verschiedene Verbrauchertests erhielt der Santoku Edib von der japanischen Firma J. S. A. S. A. die Auszeichnung für das japanische Kochmesser. Das Makami Santoku Messer wird aus erstklassigem Damaststahl von Takefu Special Steel Co. hergestellt, die im Jahr 1954 in der japanischen Stadt Ischizen gegründet wurde.

Auf modernsten Walzwerken werden mit 45 Mitarbeitern qualitativ hochstehende V-Stähle produziert, die zu den weltberühmten Japanermessern weiterverarbeitet werden. Das Makami Santoku Messer besticht durch seine hervorragende Bildschärfe, der sich ungeübte Anwender sorgfältig nähern sollten. Die 2,4 Millimeter dicke Rückseite des Messers gibt der Schneide die notwendige Festigkeit, um z.B. einen kräftigen Kohlekopf zu vieren.

Das Kernstück ist aus drei Schichten 60 Rockwell Hard V-10 Edelstahl gefertigt. Auf beiden Längsseiten befinden sich 33 Schichten aus flexiblem, korrosionsarmem Edelstahl, die das Profil auf der Schaufel bilden. Die Makami Santoku löst auch die vielfältigen Schneidaufgaben in der KÃ?che mit der legendÃ?ren Leichtheit eines professionellen Japanermessers von Santoku dank seiner optimalen ElastizitÃ?t.

Die hochglänzenden Edelstahlknöpfe und der formschöne Handgriff aus feingestaltetem Mikarta, einem Holz-Kunststoff-Material, geben dem Makami Santoku Knife eine elegante Ausstrahlung. Die angenehme Masse des Makami-Messers wird in einer Geschenkverpackung geliefert, die Sie auch für die dauerhafte Lagerung nutzen sollten. Stecken Sie Ihren Santoku nicht über andere Taschenmesser und Küchenutensilien in die Schatulle!

Weil die Schneide trotz ihrer Festigkeit zerbrechlich ist, sollten Sie sie auf keinen Fall zerkleinern, aushebeln oder auf die Marmorplatte zerschneiden. Das Makamimesser sollten Sie nach der Anwendung von Hand mit Seifenlauge reinigen und gleich mit einem weichem Lappen trocknen. Falls ein nachträgliches Schärfen notwendig ist, ist ein japanisches Wassergestein die beste Methode, um die Schneide im angegebenen Winkel von 35 zu schärfen.

Über die Jahre hinweg hat sich der bedeutende Bereich der Messersätze und Messersätze, einschließlich des Zubehörs wie z. B. Messersteine und Schärfgeräte, kristallisiert. Abgerundet wird das Angebot durch eine Reihe von Damastmessern. Die gut gemachten japanischen Taschenmesser werden in Deutschland hergestellt und in einer wunderschönen Geschenkbox aus Metall inklusive einer ausführlichen Bedienungsanleitung ausgeliefert. Das Blatt ist mit einer Länge von 31 cm ca. 2 cm dick und 16,7 cm groß.

Dadurch wird die Hartmesser noch flexibler, was für Schneidearbeiten in der Großküche von Vorteil ist. Für die Herstellung wurde hier weinrotes Pakkaholz eingesetzt, weil es bequem zu halten und leicht zu reinigen ist. Die Edelstahlverkleidung verleiht dem Skalpell ein qualitativ hochwertiges Erscheinungsbild und sollte einige Anwender stolz auf ihre Besitzer machen! Bei der 17,8 cm langen Schaufel wird der rostfreie X50 CrMoV 15 rostfreiem Stahl mit einer Festigkeit von 50 - 56 Rocketwell eingesetzt.

Obwohl die Aluminiumlegierung spülmaschinengeeignet ist, wird eine Handreinigung mit Seifenlauge und einem weichem Lappen empfohlen. Das säure- und alkalibeständige Blatt erzeugt keine dunkle Verfärbung bei Berührung mit Citrusfrüchten, Grüne-Bohnen oder anderen bekannten Spot-Teufeln. Rostfreier Stahl muss nur häufiger geschliffen werden als Damaszenerstahl: Die Schnitthaltbarkeit bleibt auf einer Holz- oder Kunststoffplatte am längsten erhalten. Die Säuberung sollte immer von Hand durchgeführt werden.

In der Kategorie "Santokumesser" bietet die Firma Rössle die Reihe "Cuisine" an, ebenso wie den geschmiedeten Rössle-Santikumesser, der hier das Thema ist. Die 18 cm lange Schaufel ist aus Edelstahl gefertigt und verfügt über 59 HRC für höchste Standfestigkeit und Vielseitigkeit. Preiswerte Massenmesser werden in der Regel aus geprägten Platinen zerkleinert.

Die Blätter aus Schmiedestahl lassen sich bei der Firma Riösle im traditionellen japanischen Stil herstellen, was bedeutet, dass das Blech aufgrund seiner hohen Festigkeit einen besseren Kantenschutz hat. Durch den als Berührungsschutz ausgebildeten Griffkörper läuft die Schaufel nahtlos an, so dass sich kein Dreck ansammelt und eine optimale Hygienebereitschaft garantiert ist. Darüber hinaus hat die Schneide eine geriffelte Kante, so dass die Schneide genaue Schnittwerte erlaubt, insbesondere bei komplizierten Gerichten wie Lachs oder Plunderteig.

Auch heute noch werden die Santoku Windrädermesser in Handarbeit hergestellt, was wesentlich zu der hervorragenden Verarbeitungsqualität beigefügt ist. Das " Dünnschliffmodell Solingen " ist eine der aufwändigsten herkömmlichen Schleifverfahren, deren abschließender Feindrehen von Menschenhand "fein oder blau beschichtet" wird. Auch das " Reiten und Rummachen ", die Zusammenstellung der Handgriffe sowie die Verarbeitung und das Endpolieren werden von Menschenhand durchgeführt.

Die Santoku Windmühle ist 30 cm lang und hat eine Blattlänge von 16,5 cm aus blau beschichtetem CMV-Edelstahl. Praktisch als Begleiterscheinung kann die 4,2 cm hohe Schneide dazu verwendet werden, das Schnittfleisch oder Gemüsestück mitzunehmen. Daher sollte das Schneidemesser auch von Menschenhand gesäubert werden, was vor dem Hintergrund der oben genannten Punkte notwendig ist.

Sind Sie auf der Suche nach erstklassigen Kochmessern oder Santokumessern? Dahinter steht eine Eigenmarke der Firma Daniel Howbelhaus in Bonn, die über mehrere Online-Shops alle Arten von Messern zu vernünftigen Konditionen verkauft und durch eine Vielzahl von Bestsellern große Beliebtheit erlangt. Schon auf den ersten Blick besticht das Damaszenermesser von Koksling durch modernes, sehr edles Desgin.

Sie wird in einem geformten Kasten ausgeliefert, in dem das Schneidemesser vor Beschädigung gesichert ist. Auf die Klingenlänge von 30 cm sind 18 cm entfällt. In der letzten Ätzung bekommt die Damastklinge ihre Filigranzeichnung, die das Kochling-Messer zu einem schönen Stück Schmuck in der Heimküche macht. Der Mittelteil ist aus dem schwarzen Micarta, ein spezieller Kunststoff-Holz-Verbund für Greiferschalen, der durch blanke Edelstahl-Inlays ein einzigartiges Erscheinungsbild bekommt.

Durch den Abzug mit einem Japaner Wassersteine wird die Bildschärfe in der Praxis ab und zu verbessert. Professionelle Köche schleifen ihre Klingen vor jedem Gebrauch. Das ist ein großartiges Schwert! Der Klingenschliff dieses Japan-Messers ist aus geschmiedetem, geschweißtem Damaststahl mit 67 auf 60 HRC gehärteten Schichten gefertigt. Die Länge des Messers beträgt 29 cm, davon 17 cm die Edelstahlklinge und 12 cm der gummierte Edelstahlgriff.

Meiner Ansicht nach ist das TDM-1702 von der Firma TDM-1702 das schönste japanische Messer im Preisvergleich, trotz seines hohen Wertes von etwa 200 EUR (beim Verfassen des Artikels). Deutlich billiger sind die beiden japanischen Messer auf dem zweiten und dritten Rang (ca. 60 Euro), aber man muss als Kunde kompromissbereit sein.

Diejenigen, die damit auskommen, können ohne zu zögern darauf zurückgreifen - ich empfehlen das Santokumesser von Vüsthof, da es eine geschmiedeten Schneide hat. Ist er den üblichen Messer des Western-Kochs vorzuziehen?

Mehr zum Thema