Japanische Wurfmesser

Jap. Wurfmesser

erinnern Sie sich nur zu gut daran, wie zielsicher Blake in ihrem letzten Fall mit mehreren Exemplaren seltener japanischer Wurfmesser umgegangen war. Welche guten Wurfmesser sind das, ob sie den Schwerpunkt in der Mitte haben müssen. Die Haller Kunai Wurfmesser schwarz bestellen Sie online: Der Kunai wurde ursprünglich im alten Japan als Mehrzweckgerät verwendet. Beispielsweise japanische Wurfmesser, Rettungsmesser und Einsteckmesser.

Wurfgeschoss - Samurai-Shop

Wurfgeschoss aus Edelstahl 420, mit um den Handgriff gewickelter Schnur. Nylon-Ascheseite inklusive. Die Wurfmesser mit zwei Zacken, aus Edelstahl. Aus Nylon mit Nylonhülle. Wurfgeschoss aus Edelstahl 420, mit um den Handgriff gewickelter Schnur. Mit Nylonhülle. Komplett aus 420er Edelstahl, schwarzbeschichtet, mit Nylonhülle. 3-teiliges Stahlpack in Nylon-Unterarmschale.

Ausgestattet mit drei verschiedenen Schaufelmodellen, hergestellt aus 420er Edelstahl. Die Griffe sind mit einer schwarzen Umhüllung versehen, einschließlich einer Nylonhülle für den Vorderarm. Vollständig aus 420er Edelstahl, schwarzbeschichtet, mit Nylonhülle.

Produktinformation

Farben: Auslieferung eventuell nach Weih. Sie können sie auf Wunsch sogar aus Japan versenden lassen. Unsere Produkte haben eine ausgezeichnete Produktqualität. Es ist uns eine Ehre, unser japanisches Kulturerbe in der ganzen Weltgeschichte zu verbreiten. Product in Japan. pratiquez-vous Ninja Stars. Sie hat das Zuhause, ohne sich zu fürchten, denn die Ninja-Generation besteht aus Quarz.

Kein Spin-Wurfgerät

Weshalb mit Messern arbeiten, ohne zu verdrehen? Beim No Spin Throws verdreht sich das Wurfmesser nicht (oder nur allmählich um turn), die Messerstirnseite weist immer nach vorn auf das Objekt und bleibt daher immer stecken. Im gewohnten Einwurf rotiert das Wurfmesser, die Spitze des Messers senkt sich nach unten ab - das Schwert setzt die kreisrunde Einwurfbewegung der Armlehnen des Schleuders fort.

Du musst für jede Distanz den passenden Würfe erlernen, oder das Schwert erreicht das Ziel nicht mit dem Punkt vorwärts, und dann klebt es nicht. Dieser Mehrfachwurf wird von der überwiegenden Mehrzahl der Sportmesserwerfer eingesetzt. Der unmittelbare Gedanke, in jeder Distanz zu stehen und das Schwert mit einem " Stoß " in den Wald des Ziels zu sinken.

Seit Jahrhunderten üben die Kampfkunstschulen in Japan die Kampfkunst des Schuriken-Jutsu aus - Schuriken bedeutet "Klinge in der Handfläche versteckt". Noch in jüngerer Zeit war nur der Messertreiber mit Rotation üblich. Zu Beginn dieses Millenniums musste Roy Hutchison von London in die USA reisen, um seinen Würfe ohne Wendung zu zeigen.

Der Großteil dieser No Spin Messerwerfer kam aus Russland, wo diese Wurftechnologie seit vielen Jahren unter Kampfkunstaspekten praktiziert wird. Ein kurzes Videofilm über die Wurfarten und deren Besonderheiten stellt Patrick Brewster vor. Mit allen drei Wurfgeschwindigkeiten wird das Schwert auf die selbe Weise in der Handfläche gehalten: mit dem "Finger Gottes", d.h. der Indexfinger legt sich auf die Rückseite der Klinge (siehe Foto) - dies bremst wiederum die Drehung des Schwertes.

Für Werfer, die den herkömmlichen Wurfgang mit Rotation bereits kennen, ist die Alternativtechnik, bei der der Indexfinger exakt auf dem Körperschwerpunkt aufliegt, sehr geeignet. Ein Warnhinweis: Die No Spin Wurftechnik ist eine ziemliche Belastung für die Joints, also nicht zu lange würfeln! Der Brian T. Sload demonstriert, wie man aus 4,5 Metern Höhe mit einer halben Drehung würfe.

Die originalen heimlichen Bo Shuriken Wurftechniken eignen sich sehr gut, um Messer ohne Rotation zu wälzen - sagt David Fechter ([Fletcher 2011], S. 74), der am Meifu Schienbeinbruch Ryu Dojo in Japan ausgebildet wurde. Die eine Variante, der Mumyouan-Stil aus Japan, funktioniert mit einem starren Arm und einer aufprallenden Bewegungsform wie ein Shot Put.

Am besten eignet sich diese Wurftechnologie für Kleinwaffen, vor allem für den nagelähnlichen Bo Schuriken, und auf große Distanzen, da die Trajektorie eine reale Viertelumdrehung ausmacht. Erlernen der Bo-Shoriken / Mumyouan-Technik: Erlernen der Thorn No Spin-Technik: Erlernen des Russenwellenwurfes: Die maßgeblichen Bestandteile der Wurftechnologie können natürlich kombiniert werden.

TomTom gibt dazu in seinem einstündigen Lehrvideo zum Thema Würfen ohne Rotation Anregung. Das Charakterisieren der drei No Spin Throwing Techniken stammt zum Teil aus einer Debatte über den Föderalen Throwing Stil, mit nützlichen Einblicken von der Firma ralphThorn, Rob Waldwhistler und Edward Ellojan. Die Funktionsweise dieser Auswurftechnik ist, dass sich der Indexfinger exakt im Schwerpunktschwerpunkt des Schneidwerkzeugs befindet.

Während des Wurfes bewegt der Indexfinger das Blatt in einer etwa geradlinigen Bewegung auf das Motiv zu - so wird ein Verdrehen des Blattes verhindert. Es ist konzeptionell einfachere No-Spin-Wurftechnik als die oben beschriebene und auch konventionelle Wurftechnik mit Rotation. Wenn du gut darin bist, mit einer Wendung zu würfeln, wirst du bald in der Lage sein, mit dieser Fokustechnik ohne Wendung zu würfeln (es hat zwei Tage gedauert, bis ich mit Hilfe des TomTom-Videos gelernt habe).

Für den Einwurf wird das Schwert lose in der Handfläche gehalten: Zum Werfen ziehen Sie nun das Schwert mit dem Mittelfinger nach vorn und spüren immer das Eigengewicht auf der Spitze. Der Bewegungsablauf wird fortgesetzt, auch wenn das Schwert bereits die Handfläche verlässt! Durch die direkte Zuführung des Messers zum Messobjekt im Schwerpunktsbereich dreht es sich nicht - oder nur sehr träge.

Um sicherzustellen, dass die Schaufelspitze nach vorn weist, wenn das Sägeblatt sein Zielpublikum erreicht, muss der Indexfinger etwas weiter vorn platziert werden - jedoch für jede Wurfweite etwas anders. In einem sehr gut gelungenen Schulungsvideo demonstriert TomTom, wie der Würfel geht und welche Übungsaufgaben dazu beitragen, die rasche Rotation des Schneidwerkes mit diesem Würfel zu beseitigen.

Das Wurfverfahren eignet sich gut für leichtere Wurfmesser, kann aber grundsätzlich auf alle Wurfmesser angewendet werden (Video). Die besondere Gyro Dart Wurfmesser wird mit fast der selben Technologie gedreht, macht das Arbeiten aber etwas leichter, da die Wurfspitze immer ohne Drehbewegung nach vorn weis. Das Messerwerfen von der Unterseite ohne Drehbewegung ist eine ganz andere Klasse als die oben beschriebenen drei Wurfarten: Es ist leicht zu erlernen, macht Spass, ist aber nur für schwere Wurfmesser aus kurzer Entfernung (3m bis 5m) geeignet.

Die Handinnenfläche wird mit dem Skalpell nach vorn gerichtet, der Körperschwerpunkt des Werfermessers liegt in der Handinnenfläche, der Daumendruck des Messers ist gering. Zum Werfen des Armes hängen bleibt, das Schwert weist auf den Untergrund. Nun drücke deine Handvorwärts zum Zielperson, Geschwindigkeit ist hier der SchlÃ?ssel zu einem gelungenen Einwurf (wie beim Bowlen kann das rechte Bein bei der Beugung helfen).

Durch etwas Einübung kann man das Schwert mit diesem "Überraschungswurf" ohne Drehen so weit in das (!) genügend große Zielfernrohr einführen. See also[Gérard Lec?ur 1998], Chapter Le lancer sans turn, S. 69f. und der Aufwärtshaken in[Ralph Thorns 2008], S. 53ff und S. 109. Im Prinzip trifft man bei Wurfen ohne Drehbewegung weniger präzise als bei Wurfen mit Drehbewegung, da die Drehbewegung den Fluchtweg auffängt.

An den Weltmeisterschaften in Callac, in den Genauigkeitsdisziplinen (3m bis 7m), beschlossen alle Werfer, mit einer Kurve zu würfeln - obwohl es exzellente No Spin Werfer darunter gab. Amante Mariñas erfuhr bei der Aufnahme seiner Lehrkurven, dass es 8 Monaten dauerte, bis er eine ordentliche Präzision mit schwerem Negishy-Ryu Boo Schuriken bei würfelfreien Wurf (in einer Distanz von 5,5 m) erreichte, während er dies (mit etwas größerem Brett Shuriken) bei würfelförmigen Wurfgeschwindigkeiten mit zwei Kurven im ersten Kalendermonat tat ([Amante Mariñas 2010], S. 97).

Diese Wurfmesser bezeichne ich als "Mogelmesser", weil man dafür wirklich keine Fähigkeiten benötigt. Diese sind so konstruiert, dass ihr Gipfel im Fluge immer nach vorn gerichtet ist und somit immer im Ende ist. Nahezu untrainiert können diese Wurfmesser ohne Rotation geworfen werden - so ist es nicht verwunderlich, dass sie beim Wettkampf "Instinktives Werfen" bei den Weltmeisterschaften in Callac gesperrt wurden.

Was diese No Spin Wurfmesser verbindet, ist, dass sie lang und schmal sind - kein Zufall, denn die nailähnlichen Boo Shoriken sind die ýltesten "Wurfmesser", die ohne Rotation geschleudert werden. Die No Spin Wurfmesser unterscheiden sich entscheidend dadurch, wo ihr Schwerpunktschwerpunkt liegt, wenn Sie sie aufheben: in der Hand, mit den Händen oder sogar weiter aus.

Eine sehr moderne No Spin Wurfmesser ist das in den USA von Patrick Brewster von FlyingSteel handgefertigte schwarzes "Nordwind" (siehe Foto oben). Bei 235g ist es gut, damit zu beginnen, aber es ist so beständig, dass Sie das Wurfmesser immer noch gern als professionellen No-Spin-Werfer verwenden werden. Urspruenglich wurden die russische No Spin Wurfmesser "Vjatich" und "Osetr" (siehe Foto) fuer den Wellenschlag eingesetzt.

Die wunderschönen silberweißen No Spin Wurfmesser auf dem Foto darunter wurden vom Londoner Designer Roy Hutchison entwickelt und gefertigt. Der spezielle Einwurf ohne Rotation und der Einwurf mit Halbdrehung, für den er diese Wurfmesser maßgefertigt hat, wird von ihm erläutert. Wurfmesser gehören in Japan zur Teppan Shuriken-Kategorie, die alle Blechklingen zusammenfasst (siehe[Fletcher 2011], S. 74ff.).

Auch interessant

Mehr zum Thema