Kai Santoku test

Test Kai Santoku

Das KAI Shun Santoku Messer im Praxistest. Die Ergebnisse des Santoku-Messertests der Stiftung Warentest. Der Santoku Shun Premier von Kais Tim Maltster Serie schneidet am besten ab. Bei Gecko im Forum Serienmesser: Überarbeitungen und Tests. Das Santoku-Messer von Kai für Hobby- und Profiköche.

Das Kai Shun Premiermesser wurde 2018 getestet.

Mit einem scharfen Skalpell kann die Arbeit in der Küche erheblich erleichtert werden. Bei den für die Küche entwickelten Messern handelt es sich um Produkte verschiedener Hersteller. Die Schnitte erfolgen mit einer schlanken und scharfen Säge. Außerdem werden ihm verschiedene Asiatinnenmesser angeboten. Zahlreiche Fachleute raten zu einem japanischen Santoku-Messer. Einige prominente Köche, die aus dem Bereich des Films und des Fernsehens bekannt sind, verfügen auch über eigene Köche, die in Zusammenarbeit mit Spezialisten aus Asien hergestellt werden.

Tim Mälzer, bekannter Fernsehkoch und Leiter des Hamburger Bullerei-Restaurants, hat einer ganzen Messerserie seinen Nahmen gegeben. Das aktuelle Programm, das für den europaweiten Einsatz ausgelegt ist, umfasst unter anderem die Produkte der Tim MÃ??llzer Ausgabe. Für das schnelle Schneiden von Rindfleisch, Fischen und Gemüsen bietet der japanische Produzent derzeit das Kai TDM-1702 Tim Malzer Ausgabe Santoku an.

In einem umfangreichen praktischen Test haben wir das Produkt getestet. Ob sich der Kauf der japanischen Klingen wirklich rechnet, werden Sie in diesem Review herausfinden. Gewicht: Klingenlänge: Klingenmaterial: Griffmaterial: Auf beiden Seiten geschliffen: Obwohl viele Schneidegeräte auch in örtlichen Fachgeschäften für Küchenartikel erhältlich sind, werden die Schneidegeräte auch über das Netz vertrieben.

Hier werden auch die Kai-Messer verkauft. Die Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe Santoku Meter wird auch über die renommierte Online-Plattform Amazon vertrieben. In der Regel wird das Produkt auch in kürzester Zeit zu Ihnen nach Haus gebracht. Deshalb haben wir unsere Blade, die wir danach getestet haben, auch über das Internet bestellt.

Nur wenige Tage später wurde das Produkt an seinen Zielort gebracht. Er wird in einer stabilen Packung angeboten, die die Klingen gut schützt. Für den reibungslosen und zuverlässigen Materialtransport der im Inneren der Verpackung befindlichen Schaufel sorgen die schlichten Kartonverpackungen, die von einer formschönen Papierhülle umhüllt sind.

Das extrem gut aussehende Skalpell kann bereits entfernt werden. Die Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe des Messers ist eine spezielle Santoku-Klinge, die sich auf einem wohlgeformten Stiel wiederfindet. Die Harthölzer, aus denen der 12 cm lange Stiel gefertigt ist, liegen gut in der Luft. Auffallend ist das hervorragende Werkstoffmaterial, aus dem die Schaufel hergestellt ist.

Die Verarbeitung des aus mehreren Lagen bestehenden, korrosionsbeständigen Damaststahls erfolgt während der Produktion in einem aufwendigen Prozess, der eine besonders scharfkantige Schneide erzeugt. Bei der Schmiede des Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe Santoku Messers wurden auch beide Stirnseiten des VG-10 Stahls bearbeite. Somit kann die Schaufel auch von Linkshändern gut bedient werden.

Für alle Schneidarbeiten liegen die Klingen durch den attraktiven Handgriff sehr gut in der Handfläche. Das Blatt und der Handgriff sind ausgewuchtet, so dass die Schneidvorrichtung sehr gefahrlos geführt werden kann. Die Verletzungsgefahr für den Anwender durch die besonders scharfkantige Schneide ist bei entsprechender Beachtung gering. Mit dem Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe Santoku kann eine Vielzahl von Stecklingen so geschnitten werden, dass sie ständig geschnitten werden.

Die scharfe Schneide ermöglichte es uns auch, andere Stoffe wie z. B. Lachse und Champignons für die Weiterverarbeitung vorzubereiten. Mit dem Einsatz des Schneidwerkzeugs konnte viel Zeit gespart werden, da die Arbeiten in kürzester Zeit von Menschenhand erledigt werden. Zu den weiteren Vorteilen des Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe Santoku Messer gehören unter anderem:

Mit dem Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe Santoku Schneidemesser wird auch Obst und Gemüse geschnitten, mit dem andere Schneidemaschinen gern durchfallen. Auch die Käsezubereitung konnte sehr rasch erfolgen. Bei Küchenarbeiten sollte das ausgehärtete Schneidemesser rasch gesäubert werden. Das Reinigen in der Spülmaschine wird nicht empfohlen, da das sensible Schneidemesser durch die Waschmaschine geschädigt werden kann.

Bei etwas Heißwasser, das mit einem Spritzer Spülmittel versorgt wurde, konnte die Schneidvorrichtung von den wenigen an dem Schneidwerkzeug haftenden Rückständen befreit werden. Mit dem Kai TDM-1702 Tim Mälzer Editions Santoku Schneidemesser kann jeder, der Gemüsen in kleine Stückchen, Rindfleisch in feine Schnitte und Fische in praktische Teile zerkleinern möchte, rasch und effektiv zurechtkommen.

Die Kreation, der Sternekoch Tim Mälzer seinen Vornamen gab, entstand aus exzellenten Materie. Aufgrund des Griffs aus braunem Nussbaum liegen die Klingen gut in der Handfläche. Durch den scharfen Stiel ist ein schneller und einfacher Schnitt möglich. Das Verletzungsrisiko bei allen Tätigkeiten ist gering. Rechts- und Linkshänder können die zweiseitig angeschliffene und in der japanischen Schwertfabrik des Fabrikanten hergestellte Stahlschneide rasch anführen.

Das Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe Santoku Schneidemesser macht mit verschiedenen Schnitten, die wir mit der Säge bearbeitet haben, eine hervorragende Figur. Diese Schnitte werden mit der Sägeblätter bearbeitet. Mit dem hochwertigen Schneidemesser werden erfahrene Köche und Laie erfreut sein, die mit einer spitzen Schneide schneidern wollen. Schlussfolgerung: Mit dem Kai TDM-1702 Tim Mälzer Ausgabe Santoku Messers können Sie rasch und effektiv vorgehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema