Kai Wasabi Black

Der Kai Wasabi Schwarz

Mit der KAI Wasabi Black Messerserie erhält Ihre Küche ein unverwechselbares fernöstliches Flair. Das Kai Wasabi Black Set besteht aus: - Dr. Schulze, Kai - Eder, Andreas M.A.

Kais Wasabi Schwarz

wasabischwarz - geschliffene Klingen, schwarze Griffe: Die in Japan gefertigten Klingen mit einer rostfrei geschliffenen Edelstahlklinge mit 58±1 HRC-Härte verleihen Ihrer Küche ein unverkennbares, fernöstliches Flair. Für die Wasabi-Serie wurde ein Handgriff mit einer speziellen Mischung aus Bambuspulver und Polypropylen für beste Hygienebedingungen auch durch die natürlich anti-bakterielle Eigenschaft der Bambusportionen aufbereitet.

Anders als der traditionelle japanische Holzstiel ist der weiße Stiel nicht eingesteckt, sondern umschließt die Schaufel vollständig, so dass die Schaufel mit dem Stiel sicher verbunden ist und sich andererseits kein Dreck ablagert - Küchentauglichkeit gewährleistet.

Kais Wasabi Schwarzes Küchenmesser 200mm

Die Küchenmesser sind eines der bedeutendsten Universalwerkzeuge in der Küchentechnik. Die Küchenmesser werden zum Zerkleinern, Wägen und Zerkleinern von Fischen, Wurstwaren und Gemüsen eingesetzt. Das handliche, große Zubereitungsmesser hat eine 200 Millimeter lange, edelstahlpolierte Klingen. Der Griff der Reihe ist aufgeraut, rutschhemmend und besteht aus einer qualitativ hochstehenden Mischung (Bambus / Polythropylen), die den Schneidwerkzeugen eine antibakterielle Wirkung gibt.

Die Kai Wasabi Black Messer gewährleisten besten Tragekomfort mit lang anhaltender Präzision und höchster Präzision, speziell für Anfänger, aber auch für den Profi.

Sofort Kai Wasabi Black Kitchen Knives bestellen.

Das japanische Kochmesser Wasabi Black von Kai hat gestochen scharfkantige Klingen und einen speziellen Handgriff. Diese sind viel scharfer als die deutschen Kochmesser und vereinfachen das Zerschneiden. Wasabimesser sind sehr nützlich und eignen sich hervorragend für den Gebrauch in der Kueche, aber nicht so schoen wie die feinen Damastmesser von Kai.

Das japanische Kochmesser Wasabi Black von Kai hat gestochen scharfkantige Klingen und einen speziellen Handgriff. Die sind viel scharfer als die deutschen Kochmesser..... Das japanische Kochmesser Wasabi Black von Kai hat gestochen scharfkantige Klingen und einen speziellen Handgriff. Diese sind viel scharfer als die deutschen Kochmesser und vereinfachen das Zerschneiden. Wasabimesser sind sehr nützlich und eignen sich hervorragend für den praktischen Gebrauch in der Kueche, aber nicht so schoen wie die noblen Damastmesser von Kai. fuer Fladenbrot, Kraut, Ananas und vieles mehr.

Die japanischen Kai Wasabi Kochmesser bleiben durch einen sehr qualitativ hochstehenden Klingenstahl mit 57 - 59 HRC (Härte nach Rockwell) über einen sehr langen Zeitraum extrem scharf. Zusätzlich zum in Europa gebräuchlichen doppelseitigen Messerschleifen bietet Kai Wasabi auch die in Japan traditionell übliche einseitige Messerschärfung an. Die Wasabi Black Messerserie wird durch 3 verschiedene Messergruppen unterteilt.

Die populärsten in Deutschland sind die Japaner mit beidseitiger Meißelung. Die japanischen Blattformen sind Yanagiba und Deba. Scharfes Japan-Messer mit den in Europa gebräuchlichen Blattformen. Zu den wesentlichen Vorteilen guter japanischer bzw. deutscher Kochmesser zählen die für die japanischen Kochmesser charakteristische Bildschärfe, der in Europa übliche doppelseitige Schleifvorgang und die in Deutschland gebräuchlichen Messertypen.

Die Kai Wasabi Black Küchenmesser-Serie umfasst Japanermesser mit doppelseitiger Schärfung wie die Santoku- und Nakiri-Messer. Darüber hinaus übernahm Kai auch die europäischen Blattformen, die sich mittlerweile in Japan etabliert haben. Aufgrund ihrer langen, schmalen, schlanken, ein-seitig geschliffenen Klingen eignen sich die Yanagiba-Messer besonders für Feinschnitte.

Die Yanagiba wird vor allem als Schneidemesser für Sushi sowie zum Filetieren für Fische und Rindfleisch eingesetzt. Größere Schneidewerkzeuge sind besser zum Filigranisieren und kleinere als Allzweckmesser auch für Früchte und Gemüsesorten einsetzbar. Neben dem Einseitenschleifen reduziert die schlanke Schneide die Haftung des geschnittenen Materials. Aufgrund der besonders scharfen, breiten und anderweitig geschliffenen Klingen der Deba-Messer sind sie für tiefgründige und wälzende Schnittwunden bestens aufbereitet.

Aufgrund der Art und Dicke der Deba-Klingen sind sie gut geeignet als Hack- und Kräutermesser. In Japan werden Deba-Küchenmesser häufig zur Fischzubereitung eingesetzt. Die robuste und schwergewichtige Deba-Kochmesser haben eine starke, weite Schneide und einen besonders robusten Boden. Die Abkürzung Deba steht für übersetzte "hervorstehende Klinge".

Die Deba-Chefmesser sind trotz des Namens "Küchenbeil" nicht dazu da, um mit der Säge blättern Gebeine zu zerkleinern. Das in Japan traditionell übliche Schärfen der Kai Wasabi-Messer reduziert die Haftung des geschnittenen Materials an der Klingenoberfläche. Auch Fische können durch den Spezialschliff sehr gut geschnitten werden und lösen sich rasch von der Klingen.

Aufgrund des ein-seitigen Schleifens und der Hohlkrümmung der Klingen entsteht ein Luftkissen zwischen der Klingenoberfläche und dem zu schneidenden Material beim Sägen. Diese Polsterung verringert die Adhäsion an der Schneide und ermöglicht so einen sauberen und feinen Schnittwerk. Wichtigstes Differenzierungsmerkmal zwischen Japanern und Europäern sind die scharfen Küchenmesser. Qualitativ hochwertiges japanisches Schneidemesser ist durch einen niedrigeren Schnittwinkel viel spitzer und ermöglicht einen leichten und präziseren Schneid.

Das Futter wird beim Schnitt gespart und trocknet weniger aus. Aufgrund des speziellen Griffs sind diese billigen Japaner Möbelstücke spülmaschinenfest. Allerdings wird, wie bei allen qualitativ hochstehenden Küchenmessern, die manuelle Säuberung empfohlen. Mehr Infos und eine Gesamtübersicht über die scharfkantigen, japonischen Kuchenmesser. Weil die Kai Wasabi-Messer oft in der Großküche eingesetzt werden, gibt es ein graviertes Chefkochmesser zur eindeutigen Identifizierung der Feuerwehr.

Beliebt sind auch gravierte Taschenmesser. Sharp Japan Kai Wasabi Japan Kochmesser bewahren ihre außergewöhnliche Qualität durch einen sehr qualitativ hochwertigen Schneidstahl mit 57 - 59 HRC (Härte nach..... Die japanischen Kai Wasabi Kochmesser bleiben durch einen sehr qualitativ hochstehenden Klingenstahl mit 57 - 59 HRC (Härte nach Rockwell) über einen sehr langen Zeitraum extrem scharf.

Zusätzlich zum in Europa gebräuchlichen doppelseitigen Messerschleifen bietet Kai Wasabi auch die in Japan traditionell übliche einseitige Messerschärfung an. Die Wasabi Black Messerserie wird durch 3 verschiedene Messergruppen unterteilt. Die populärsten in Deutschland sind die Japaner mit beidseitiger Meißelung. Die japanischen Blattformen sind Yanagiba und Deba. Scharfes Japan-Messer mit den in Europa gebräuchlichen Blattformen.

Zu den wesentlichen Vorteilen guter japanischer bzw. deutscher Kochmesser zählen die für die japanischen Kochmesser charakteristische Bildschärfe, der in Europa übliche doppelseitige Schleifvorgang und die in Deutschland gebräuchlichen Messertypen. Die Kai Wasabi Black Küchenmesser-Serie umfasst Japanermesser mit doppelseitiger Schärfung wie die Santoku- und Nakiri-Messer.

Darüber hinaus übernahm Kai auch die europäischen Blattformen, die sich mittlerweile in Japan etabliert haben. Aufgrund ihrer langen, schmalen, schlanken, ein-seitig geschliffenen Klingen eignet sich das Yanagiba-Messer besonders für Feinschnitte. Die Yanagiba wird vor allem als Schneidemesser für Sushi sowie zum Filetieren für Fische und Rindfleisch eingesetzt. Größere Schneidewerkzeuge sind besser zum Filigranisieren und kleinere als Allzweckmesser auch für Früchte und Gemüsesorten einsetzbar.

Neben dem Einseitenschleifen reduziert die schlanke Schneide die Haftung des geschnittenen Materials. Aufgrund der besonders scharfen, breiten und anderweitig geschliffenen Sägeblätter der Deba-Messer sind sie für tiefgründige und wälzende Schnittwunden bestens aufbereitet. Aufgrund der Art und Dicke der Deba-Klingen sind sie gut als Hack- und Kräutermesser einsetzbar.

In Japan werden Deba-Küchenmesser häufig zur Fischzubereitung eingesetzt. Die robuste und schwergewichtige Deba-Kochmesser haben eine starke, weite Klingen und einen besonders robusten Boden. Die Abkürzung Deba steht für übersetzte "hervorstehende Klinge". Die Deba-Chefmesser sind trotz des Namens "Küchenbeil" nicht dazu da, um mit der Säge blättern Gebeine zu zerkleinern.

Das in Japan traditionell übliche Schärfen der Kai Wasabi-Messer reduziert die Haftung des geschnittenen Materials an der Klingenoberfläche. Auch Fische können durch den Spezialschliff sehr gut geschnitten werden und lösen sich rasch von der Klingen. Aufgrund des ein-seitigen Schleifens und der Hohlkrümmung der Klingen entsteht ein Luftkissen zwischen der Klingenoberfläche und dem zu schneidenden Material beim Sägen.

Diese Polsterung verringert die Adhäsion an der Schneide und ermöglicht so einen sauberen und feinen Schnittwerk. Wichtigstes Differenzierungsmerkmal zwischen Japanern und Europäern sind die scharfen Küchenmesser. Qualitativ hochwertiges japanisches Schneidemesser ist durch einen niedrigeren Schnittwinkel viel spitzer und ermöglicht einen leichten und präziseren Schneid. Das Futter wird beim Schneidevorgang eingespart und trocknet weniger aus.

Aufgrund des speziellen Griffs sind diese billigen Japaner Möbelstücke spülmaschinenfest. Allerdings wird, wie bei allen qualitativ hochstehenden Küchenmessern, die manuelle Säuberung empfohlen. Mehr Infos und eine Gesamtübersicht über die scharfkantigen Japanischen Kuchenmesser. Weil die Kai Wasabi-Messer oft in der Großküche eingesetzt werden, gibt es ein graviertes Chefkochmesser zur eindeutigen Identifizierung der Feuerwehr.

Beliebt sind auch gravierte Taschenmesser.

Mehr zum Thema