Kartonmesser mit Automatischem Klingeneinzug

Pappmesser mit automatischer Klingenzuführung

Sicherheitsmesser STIER mit automatischer Klingenzuführung, Metallgehäuse, zum Schneiden von Karton, Teppich. Mann-Folienmesser mit verdeckter Klinge, zum Schneiden und Zerlegen von Kartons Kartonmesser mit automatischer Klingenzuführung. Ein Sicherheitsmesser mit automatischer Klingenzuführung für Trapez- und Hakenklingen.

Pappmesser mit automatischem Klingeneinzug für den Kartoneinzug | Slicing

Wozu wird ein Kartonmesser verwendet? Kartonmesser werden, wie der Titel schon sagt, vor allem zum öffnen von Kartons, d.h. zum Zuschneiden von Wellpappe, verwendet. Achten Sie immer darauf, dass Sie die für Ihre Applikation passende Schneide (mit zugespitzten oder abgerundeten Spitzen) aussuchen. Weshalb sollte ich ein Kartonmesser mit automatischer Klingenzuführung von der Firma Sice erwerben?

Slice' preisgekröntes J-förmiges Haken-Design hat die Verwendung von Kartonmessern grundlegend verändert. Die Neigung des Messergehäuses stellt auch sicher, dass nur so viel von dem Messer freigelegt wird, wie für das Trennen wirklich erforderlich ist. Darüber hinaus fungiert der Handgriff als Messerführung und gibt dem Anwender eine verbesserte Steuerung des Schnittwinkels.

Das Kartonmesser der Firma Sice ist ein Sicherheitskartonmesser - von der keramischen Sicherheitsmesserklinge bis zum neuartigen Werkzeugen. Wer erforscht, wie man eine Klingen in ein Kartonmesser einführt, stößt auf alle Arten von komplexen Verfahren, für die man Schraubendreher und Schutzhandschuhe benötigt.

Anders bei unseren Sicherheitskartonmessern von Solice. Durch unseren werkzeugfreien Messerwechsel und die patentierte Sicherheitsmesser ist der Messerwechsel ein einfacher und sicherer Vorgang. Da unsere Messer 11 mal so lange haltbar sind wie Stahlmesser, müssen Sie sie viel weniger oft auswechseln.

Welche Scheibe Kartonmesser ist die passende für mich?

Bei beiden Slice-Kartonmessern können bis zu einer Materialtiefe von doppelwandiger Welle verarbeitet werden.

Mehr zum Thema