Keramik Klinge

Die Keramikklinge

Ceramic Blades, Industrial Ceramic Blades und Maschinenmesser für industrielle Schneidanwendungen in der Folienindustrie oder Elektronikindustrie. Langlebiger (und schöner): High-End-Klingen aus HIP-Zirkonoxid-Keramik. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "ceramic blade" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Hervorragendes Merkmal der geraden Keramikklinge: Federschneider mit Keramikklinge von Ihrem Fachhändler.

Scheibe Keramik-Sicherheitsmesser Scheibe Scheiben, Inc.

Weshalb Schnitt? Mehr als die Hälfe der Vermögensträger verlassen sich auf Slice-Tools, um das Verletzungsrisiko zu verringern und die damit verbundenen Risiken zu senken. Denn Scheiben machen Keramik-Klingen sicherer. Seit Jahren gibt es die Technik zur Produktion von Hochleistungskeramiken, aber das Unternehmen ist das erste, das sie nutzt und eine neue Produktgeneration von Schutzprodukten entwickelt.

Die von uns entwickelte Klingenherstellung erzeugt kraftvolle, dauerhafte und fleckenschonende Schnittkanten. Sobald der Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragte unsere Erzeugnisse zum ersten Mal in den Händen hält, versucht er in der Regel, sie mit anderen Sicherheitsmessern auf dem Weltmarkt zu messen. Doch Slice Tools sind eine Selbstverständlichkeit. Andere Anbieter haben sich auf die Neugestaltung ihrer Messerhefte in Bezug auf die Arbeitssicherheit spezialisiert, aber wir sind das erste Unternehmen, das die Klinge selbst überarbeitet hat.

Schneidwerkzeuge sind arbeitsgerechter und haben eine durchschnittlich 11,2-mal längere Lebensdauer als Metallmesser. In unserem hauseigenen Herstellungsprozess stellen wir Messer her, die nicht in Ihre Schale geschnitten werden und trotzdem leicht und mühelos durch Materialien hindurchgehen.

Stumpfe Warnung: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie mit Keramikklingen für Küchenmesser werben.

Immer häufiger liegt der Fokus der Auseinandersetzungen auf Kochmessern mit Keramikklingen, die vor allem in Asien hergestellt und in diesem Land über das Netz verkauft werden. In der Regel werden diese Klingen mit gewissen Vorteilen gegenüber herkömmlichen Stahlklingen angeboten, wie z.B. der Bildschärfe oder Geschmeidigkeit der Klinge (siehe auch unseren Beitrag vom 02.11.2010). Heute ist es oft der Fall, dass keramische Schneidemesser im unmittelbaren Gegensatz zu Stahlstichmessern dem Laien einige Vorteile in Bezug auf Präzision und Haltbarkeit mitbringen.

Beispielsweise ist das regelmässige Entfernen einer keramischen Klinge nicht erforderlich, ohne die Bildschärfe merklich zu beeinträchtigen. Auf der anderen Seite werden keramische Messer mit der Zeit natürlich abstumpfen. Vor allem die Messer widerstehen keinen Querbeanspruchungen, so dass sie für Aktivitäten wie Entbeinen, Schneiden von Fischen und Hühnern oder Schneiden von Kürbis und Knolle völlig untauglich sind.

"für immer scharf." Daraufhin wurde er im Namen eines Wettbewerbers von einem Anwalt verwarnt, da diese Anzeige nicht den Fakten entsprach. Vielmehr sind keramische Messer nicht "dauerhaft scharf", sondern werden mit der Zeit ebenso abgestumpft wie Stahlspitzen, weshalb es jetzt zusätzliche Schleifdienste für Keramikspitzen gibt. Diese unzutreffende Anschuldigung würde die Wettbewerbsfähigkeit des Wettbewerbers zu Unrecht beeinträchtigen, da potentielle Käufer davon ausgehen konnten, dass die zu bewerbenden keramischen Messer von ewiger Schönheit sein würden und sie dann kaufen würden.

Damit verstößt die Anzeige gegen die Absätze 3 und 5 des UWG und stellt einen unlauteren Wettbewerb dar. Wenigstens ist es sehr subtil, denn die Klingen wurden nicht explizit als "ewig scharf", sondern "dauerhaft scharf" gelobt. Allerdings ist es schwierig, mit einer solchen Begründung umzugehen, wenn man die Reklame aus der Sicht des Verbrauchers sieht, was hier rechtlich relevant ist.

"Die Langlebigkeit" kann vom Konsumenten als "ewig" oder mindestens "deutlich höher als bei anderen Messern" empfunden werden. Hier muss die vermittelte Aussage - auch wenn sie unbeabsichtigt so gestaltet wurde - nachprüfbar sein, und das bedeutet, dass sich die inserierten Klingen durch ihre besonders guten Schnitteigenschaften vom Wettbewerb abheben.

Dieses Beispiel verdeutlicht einmal mehr, wie die Wettbewerbswerbung mit verdächtigen Augen in einmal ausgelösten Warnkriegen beobachtet wird. Gerade in "umkämpften" Teilmärkten - wie dem heutigen Kochmesserhandel - sollten daher Werbe- und Aktionsseiten mit besonderem Augenmerk und gegebenenfalls rechtlich gesichert gestaltet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema