Löffel für Bagger

Baggerlöffel für Bagger

Ein Eimer ist ein Anbaugerät eines Baggers, das zum Lösen, Transportieren und Abladen von Boden oder anderen Schüttgütern verwendet wird. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Hochlöffeln und Tieflöffeln. Mit dem Rädlinger Tieflöffel können Sie Boden aufnehmen, transportieren, heben und ausgießen. Baggerlöffel für Mini- und Midibagger. Wir bieten solche Geräte für Baumaschinen an: Schaufeln, Greifer, Schnellwechsler, Schweißrahmen, Reißzähne, Rechen, etc.

Quelltext bearbeiten]

Ein Eimer ist ein Anbauteil eines Mobilbaggers, das zum Auflockern, Fördern und Abladen von Boden oder anderen schüttfähigen Materialien verwendet wird. Baggerschaufeln bringen das Baggermaterial zum Bagger, sie sind für Tiefbauarbeiten, z.B. für Erdgruben oder Rohrgräben, bestens gerüstet. Zu den für Spezialaufgaben entwickelten Bechern gehören Felseimer, Kanalräumlöffel, Ejektorlöffel, Trapezeimer und Dräneimer.

Hohe Eimer entfernen das Baggermaterial nach vorn und oben, wie es z.B. im Tagbau erforderlich ist. Diese beiden Grundlöffeltypen unterschieden sich dann weiter in ihrer speziellen Funktionalität wie z.B. in: Siebelöffel passiv oder aktiv Siebelöffel sind jedoch keine Löffel im eigentlichen Sinne, da sie Erde oder anderes Gut aufsaugen, sondern sieben, trennen, vermischen, zerkleinern und zerbrechen.

Grabenräumschaufel Die Grabenräumschaufel ist geeignet zum Greifen, Fördern, Heben und Ausgießen von Boden und Leichtböden im Graben- und Trogbau sowie zum Bau von Dämmen, Bänken, Festessen und anderen komplizierten Geländeformen. Für den Einsatz in der Landwirtschaft. Keine klassische Löffel wäre der Klappkübel, der auch bedingungsweise als Löffel verwendet werden kann: Zweistufige Greifer Zweistufige Greifer sind zwei Eimer, die sich gegenseitig gegenüberschieben, die das ausgebaggerte Material von oben aufgreifen und keinen Halt durch das restliche ausgebaggerte Material erfordern.

die für besondere Bodenbeläge, Bodenverhältnisse und/oder die auszuführenden baulichen Maßnahmen geeignet sind. Es ist auch möglich, einen hydrophil beweglichen Konterhalter, einen Greiferzahn, an der Baggerschaufel zu befestigen. Zur schnellen Auswahl des passenden Baggerschaufels für die jeweilige Anwendung gibt es Schnellerwechselsysteme, die den Austausch der Schaufeln am Bagger erleichtern. Einfacher Löffel wird immer noch aus einem Gussmaterial gefertigt.

Allerdings sind die überwiegende Mehrheit davon Schweißkonstruktionen, nicht zuletzt wegen der komplizierten Form der Schaufel. Insbesondere können die unterschiedlichsten Werkstoffe besser kombiniert werden, so dass hochverschleißfeste Stahlsorten dort zum Einsatz kommen können, wo sich die besonders stark belasteten Bereiche befinden. Dünne, normalgewichtige und damit leichtere Bleche gewährleisten ein niedriges Gewicht an den weniger stark belasteten Knoten.

Denn jedes Gerät sollte so leicht wie möglich sein, um a) zu vermeiden, dass die Baggerleistung von Anfang an mehr als notwendig reduziert wird und b) mit einem leichtgewichtigen, aber abriebfesten Eimer viel Treibstoff zu sparen. Hinzu kommen Spezialverschleißteile, die speziell angebaut / aufgeschweißt werden.

Dr. Christian Schwab: Mitwirkung an einer universalen Bagger-Schnittstelle zur Übermittlung von elektrischen und hydraulischen Leistungen sowie elektronischen Signalen für komplizierte Anbauten. Wissenschaftliches Publishing, Doktoratsschrift am Karlsruhe Institute of Technology, Karlsruhe 2014, ISSN 1869-6058. Karl Josef Witt (Ed.): Grüdbau Kartenbuch Teil II. Geotechnisches Arbeitsverfahren, Ausgabe Nr. 8, Ernst & Sohn Verlagshaus, Stuttgart 2009, ISBN 978-3-433-01845-3.

Auch interessant

Mehr zum Thema