Lufthansa Gepäck Größe

Größe des Lufthansa-Gepäckes

Reisegepäck eines Geschäftsreisenden // Reisegepäck eines Geschäftsreisenden. Der Urlaub steht vor der Tür und man fragt sich schnell, was man als Handgepäck an Bord der Lufthansa mitnehmen darf. Für schweres Gepäck können Sie ganz einfach einen zusätzlichen Artikel buchen: oder die Größe Ihres Freigepäcks erhöhen oder ein zusätzliches Gepäckstück mitnehmen. Weil du die Größenordnungen völlig verzerrt hast.

Lufthansa: Ab dem 18.4.2018 neue Vorschriften und zum Teil erheblich höhere Preise für Über-, Sport- und Übergewichtsgepäck

Denn mit Ausnahme von Kurzstrecken innerhalb Europas und wenigen Ausnahmefällen werden die Entgelte für Über- und Zusatzgepäck bei Lufthansa, Austrian und Swiss mit dem neuen Fahrzeug ab dem 18. April 2018 anheben. Derjenige, der auf einer Fahrt an die US-Westküste einen Gepäckstück hatte, zum Beispiel Los Angeles, das statt der zulässigen 23 kg etwas zu dick war, bezahlte zwischen 100 ? (wenn auch nur zu schwer), über 200 ? (zu groß) oder 300 ? (beide).

Aufgegebene Gepäckstücke, die der zulässigen Zahl entsprechen, aber über dem vorgeschriebenen Maß an Gewichten und/oder Volumen liegen, aufgegebene Gepäckstücke, die die zulässige Zahl an kostenlosen Gepäckstücken überschreiten, im Laderaum transportierte Haustiere (AVIH) werden in Zukunft je nach Länge der Strecke in sechs Preisklassen eingeteilt.

Bislang war es auf den Routen in die USA, nach Kanada, Mexiko und einigen Destinationen in Mittelamerika möglich, zusätzlich zum zulässigen Reisegepäck ein zusätzliches Reisegepäck zu einem pauschalen Preis von 90 pro Route (oder 100 US$) zu reservieren. Das Zusatzgepäck auf dem Flug in die USA wird ab dem 18.04.2018 200-250 ? für Lufthansa (Ost- oder Westküste) und 160-200 ? für die Schweiz kosten.

Bei noch größerem (Umfang 158 cm) oder schwerem (23 kg - 32 kg) Zusatzgepäckstück sind bis zu 550 EUR zu zahlen. Außerdem ist das Surfboard, das man nicht wie auf dem Foto brechen sollte, ab dem 15. Mai 2018 etwas aufwendiger. Auch Lufthansa verfolgt hier das neue Zonierungssystem.

Künftig wird zwischen "normalem" und "großem" Reisegepäck differenziert. Diejenigen, die bisher Golf-Equipment dabei haben wollten, zahlten dafür 50 EUR innerhalb Europas (pro Platz) und 100 EUR für die Ferne. Künftig werden die Tarife für "normales Sportgepäck" auf 70 in Deutschland, 80 in Europa und bis zu 250 auf Langstrecken anheben.

Bei " großem " Sportpaket liegen die Kosten zwischen 110 und 400 EUR, je nach Kilometer. Bei Ausstellung des Tickets nach dem 18.04.2018 kommen die folgenden neuen Tarife und Tarifzonen zur Anwendung: Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS werden ab dem kommenden Wochenende ihre Tarife für die Buchung von Über- und Fremdgepäck sowie für die Beförderung von Haustieren (PETC und AVIH) anpassen.

Im Übrigen gilt die folgende Regelung: Als Übergewicht gilt ein Stück Gepäck, das mehr als 23 Kilogramm (bis zu 32 Kilogramm) und/oder mehr als 158 cm (Höhe + Weite + Gesamttiefe) wiegt. Zu den Sportgepäcken gehören voluminöse Gegenstände wie z. B. Räder, Golftaschen, etc. Gepäck jeglicher Couleur, das mehr als 32 Kilogramm wiegt, wird nicht als Gepäck angenommen.

Wenn Sie dennoch mit Lufthansa, Swiss oder Austrian im Ferienaufenthalt unterwegs sind und viel Gepäck, Zusatzkoffer oder Reisegepäck dabei haben wollen, ist es am besten, Ihr Flugticket VOR dem oder bis zum 19. April 2018 zu buchen, um von den Vorteilen alter Vorschriften zu genutzen. Wie bisher gilt folgendes: Mit den nachfolgenden Abmessungen:

Mehr zum Thema