Meerrettich Schärfe

Schärfe des Meerrettichs

Die ätherischen Öle tragen dazu bei, dass die Schärfe von Senf oder Meerrettich "in die Nase steigt". Der Meerrettich ist im Herbst in der Saison. Die Suche nach Meerrettich verliert an Schärfe. Haben Sie Fragen zu frischem Meerrettich? und entwickelt seine Schärfe nur wenige Minuten nach dem Mischen mit Wasser.

Angenehme Schärfe

Der Meerrettich ist im Sommer in der Saison. Ihre Schärfe entwickelt die Zahnwurzel, wenn die Haut durch Schnitte oder Reiben geschädigt wird. Die Menschen wissen den stechenden und charakteristischen Eigengeschmack als Zutaten und Begleitgericht zu würdigen. Meerrettich, in Bayern auch als Meerrettich bekannt, kann in vielen Gerichten eine Akzentuierung bewirken. Ein feiner Meerrettich ist eine ausgezeichnete Beigabe zu Lachen, Forellen und hart gekochten Eierspeisen.

Die Regel lautet: Je kühler der Meerrettich, je kräftiger sein Geschmack. Meerrettich wird am besten roh verarbeitet oder am Ende des Garvorgangs den Lebensmitteln zugesetzt. Meerrettich (Armoracia rusticana) ist in Ost- und Südeuropa heimisch und zählt wie Senf zur Gruppe der Kreuzkiefergewächse (Brassicaceae). Meerrettich ist seit dem XII. Jh. als Arzneipflanze bekannt, die den Hunger und die Durchblutung anregt.

Der frische Meerrettich ist ein viel größerer Genuß als aus dem Wasser. Daher sollten Sie die Jahreszeit im späten Herbst nutzen. Der in Klarsichtfolie verpackte Meerrettich kann mehrere Tage im Gemüseraum des Kühlschrankes gelagert werden. Japanischer Meerrettich (Wasabi) ist noch stärker als deutscher Meerrettich. Als Alternative können die grünen Wasabipasten Sushi und anderen Fischspeisen eine würzige Würze geben.

Der deutsche und japanische Meerrettich sollte jedoch nur spärlich verabreicht werden, damit das Vergnügen keine Augenweide verursacht.

Populär zum Gewürzen in der Kueche.

Status: 09.02.2016 11:23 | Archive - Lesezeit: ca.2 Min. Bildvergrößerung Mit Meerrettich können Sie Fische, Fleische und Gemüsesorten ablagern. Es wird nach dem ersten Frosteinbruch geerntet: der Meerrettich. Dies wird durch die senfölhaltigen Bestandteile der Wurzeln gewährleistet. Die antibakterielle Wirkung und die Bekämpfung schädlicher Erreger in unserem Organismus. Wenn Sie bereits einen haben, "reinigen" Sie die Schärfe von Hals, Brüsten und Nasenpartie.

Für den Fall, dass Sie hüsteln, kann das folgende Kochrezept helfen: Ein Meerrettich-Endstück mit einem Skalpell und einem Esslöffel aufschlagen. Ein kleines Löcher in den Boden des "Rettichbechers" mit einem Schaschlikspieß anbohren, die Rettich-Honigmasse in die Hohlwurzel gießen und zehn Std. ziehen laßen. In Ost- und Südeuropa befindet sich die Urheimat des Seemeerrettichs, wo er als "Meerrettich" bezeichnet wird.

Als Gewürz in der Kueche ist die pikante Gewuerze sehr beliebt: Fische, Fleische und Gemuese koennen mit Meerrettich gewuerzt werden. Der Wurzelstock ist fest, deshalb benötigen Sie eine gute, vorzugsweise feinen Raspel. Bei der Reibung werden die gesundheitsfördernden heißen, heißen Senföle freigegeben. Was ist die beste Art, Meerrettich zu lagern?

Mehr zum Thema