Messe München Februar 2016

Münchener Messe Februar 2016

((15.2. 2016) Großer Erfolg für Bayerns größte Reise- und Freizeitmesse: Die f.re. e verzeichnete 2016 rund 122.

000 Besucher, mehr als je zuvor. Bei der Messe f.re. e München handelt es sich um die Freizeitmesse freizeit.reisen.erholung. INHORGENTA MÜNCHEN 2016, Internationale Messe München. Von Freitag, 19. bis Sonntag, 21. Februar 2016, vertreten durch Petra Stadler von MotoTrailer.ch.

Freizeitsfachmesse: f.re.e 2016 mit neuem Publikumsrekord

Die f.re.e. hat 2016 rund 122.000 Fachbesucher gezählt, mehr als je zuvor. Im Jahr 2016 war die Zahl der Fachbesucher so hoch wie nie. Fünf Tage lang wurden die geladenen Personen in der Messe München über die Bereiche Outdoor -Aktivitäten, Caravaning, Water Sports, Health, Wellbeing und Travel informiert. Mit den Ergebnissen von f.re.e. waren die Organisatoren sehr aufrichtig. Auf der f.re.e. waren 1.200 Teilnehmer aus 60 Nationen mit dabei.

An den fünf Veranstaltungstagen zogen sie 122.000 Fachbesucher an - ein Rekordwert. Ebenso gut ist es, dass in diesem Jahr noch mehr Buchungen und Käufe getätigt wurden", sagte Reinhard Pfeiffer, Stellvertreter der Geschäftsführerin der Messe München. Barbara Müller, Projektmanagerin der f.re.e., ergänzt: "Wir freuen uns, dass sich die Messebesucher auf der f.re.e. noch angenehmer als im vergangenen Jahr wiederfinden.

Positiv fällt auch das Resümee der Organisatoren der Münchener Autobörse aus, die zum fünften Mal auf der f.re.e. stattfand: "Die einzigartige Gelegenheit, mehrere Automobilmarken an einem Standort zu messen und zu testen, wurde von den Fachbesuchern wieder sehr gut angenommen", resümiert Hans-Georg Bechthold, der den Veranstaltern vorsteht. Die Partnerländer der f.re.e 2016 waren die Sicheln.

Die Besucherin Edith Hunzinger, Leiterin des Seychellen-Tourismus Deutschland, freute sich über die Messe: "Die Gäste waren von unseren vielfältigen Reiseangeboten und den täglich stattfindenden Zwischenspielen unserer Kunstschaffenden und Tanzbegeisterten angetan, die die Seyschellen für fünf Tage nach München brachten". Wie auch auf der f.re.e. in diesem Jahr gezeigt wurde, geht der Schwerpunkt neben dem Langstreckenverkehr nach wie vor auf die Kreuzfahrt.

Jedes Jahr steht auch der sportliche Aspekt im Vordergrund der f.re.e., und 2016 wurden Trend-Sportarten wie das Stehpaddeln (SUP) in den Vordergrund gestellt. Auf dem Gelände konnten die Gäste den Golfsport gar selbst erproben. "Auf der f.re.e. erreichen wir 100-prozentig unsere Zielgruppe für Stand-up-Paddeln. Der Enthusiasmus der Fachbesucher für diese Sportart war sowohl an unserem Messestand als auch an den Handlungsmöglichkeiten in der SUP-Welt spürbar", sagt Guido Meier, Managing Director von Bavariawaters und Co-Organisator der SUP-Welt.

In der Zeit vom 21. bis 26.2.2017 wird die f.re.e stattfinden.

Auch interessant

Mehr zum Thema