Porsche 911 sc Targa Kaufberatung

Die Kaufberatung für Porsche 911 sc Targa

Der Porsche 911 Coupé / Targa MJ. " G-Modell"; Cabriolet / Targa; 47. 700 km;

156/210 kW/PS. 911 Porsche Coupe SC 3. 0 von 1980, ASI geprüft, zertifizierte Wartung. Das Coupé hat 2564 Exemplare und Targa nur 1123 Stück. 911, 911 S, 911 Carrera 3. 0, 911 SC, 911 SC, 911 SC Convertible.

Kaufberatung: Porsche 911 SC Targa

Porsche! Die Targa! Das " Sicherheits-Cabriolet " war früher eine revolutionäre Entwicklung, heute ist es die klassische Methode, einen 911er zu manövrieren. Mit einem Griff, warum nicht? Aber es gab kein Budget für einen stilvollen Neustart, eine von Butzi Porsche bevorzugte Stufenheckversion oder neue Körperteile kamen nicht in Frage. Das Überrollbügeleisen unterstützte die Aufbauarbeit, diente dem Schutz der Fahrgäste und bietet vier Frischluftebenen mit abnehmbarem Dachbereich und Kunststoff-Heckscheibe, "je nach Stimmung und Wetter".

Porsche präsentierte im Sept. 1965 sein "Safety Cabriolet", und anfangs 1967 erschienen die ersten 911er mit Bügelschraube im Strassenverkehr. Targa, auf Deutsch: "Schild" - das entsprach der schützenden Funktion und wurde in der ganzen Welt nachgestellt. Lediglich der Turbolader macht weite Spannbacken, der Körper des 911 SC ist immer eng. Geldmenge und Entwicklungskapazität strömten in Fahrtrichtung Transaxle, so dass der neue 911 kein Nachfolger war.

Im Zuge der weiteren Entwicklung des G-Modells und des CARRARA 3. 0 wurden beide bisherigen Modelle auf einen Streich ersetzt. Statt des 911 mit 2,7-Liter-Motor, der am Ende 165 Pferdestärken lieferte, und des schnelllebigen CARRRAA mit Dreiliter-Motor und 200 Pferdestärken gab es nun nur noch den 911 SC mit dem 180-PS-Dreisitzer, der für normales Benzin ausgelegt war, was für alle Absatzmärkte der Welt Pflicht war.

Dabei verwendete er die breitere Korpusform des CARRARA 3.0 im Gegensatz zum vorherigen 911, hatte aber noch verchromt an den Fenstereinfassungen und Scheinwerfereinfassungen - die nun leicht staubig aussahen - sowie die auch wohlbekannten Silber-ATS-Druckgussräder "Chopper Knife" an. Mittendrin fünf Armbanduhren mit dem Tourzähler - das ist das Ideal des Elfen. und SC Targa am Ende.

Die enormen Preissprünge von knapp 20000 DM in sechs Jahren zeigten, dass Porsche-Piloten ihre Idylle liebten und dass ein 928 den 911 nicht ablösen konnte. Im 911 SC-Zeitalter fielen die Momente, die den 911, aber nicht die Targa, zum Unsterblichen machten. Die neue Targa der 991er Serie ist wieder mit Bügeln ausgestattet.

Der 911 für den täglichen Gebrauch. 3,3 Liter, 300 Pferdestärken. Im Jahr 1983 kehrte Porsche seine eigenen Prinzipien um und brachte den 911 SC als Cabriolet auf den Markt mit dem ersten Porsche Full Cabriolet seit dem Ende der Baureihe 356. Für das Jahr 1984 ist der 911er Nachfolger 911 Charrera 3. 2 bereits in Serie, gefolgt vom 20fach errichteten 911 SC/RS eine für den Rennsport konzipierte Hochleistungsvariante.

Die Elfen der Baujahre 1978 bis 1983 gelten als ausgereift. Langlebige dreiliterige Einspritzmotoren, eine teilweise oder vollständig feuerverzinkte Korpusse, drei unterschiedliche Korpusformen (Coupé, Targa, Cabriolet) sowie das verhältnismäßig niedrige Preissegment machen sie vor allem für Neueinsteiger im 911-Geschäft aus. Trotz feuerverzinkter Oberfläche ist Korrosion jedoch ein ernsthaftes Problem, insbesondere bei der Targa.

Darüber hinaus sind Ersatzteile in der Regel kostspielig, und wo so viel Bedarf besteht und so viel Umsatz zu erzielen ist, nimmt der Händler die Realität nicht immer so ernst. Es gibt kaum Flaschenhälse bei Blech oder Technik, aber selbst die kleinsten Details verursachen hohe Summen - ein neues Öl-Thermostat kostet rund 800 EUR.

Es macht keinen Spaß, am richtigen Ort zu sparsam zu sein, besonders bei Strafen. Mehr und mehr Klassiker, darunter der 911 SC, kommen aus dem Auslande nach Deutschland zurück. Er ist ein Notruf für den Tag. Also warum nicht den günstigen Gebrauchten mit einer nachvollziehbaren Lebens- und Instandhaltungsgeschichte anstelle des Sammlerstückes wählen und bares Geld einsparen?

Für diejenigen, für die das Targa nicht offen genug ist, wird das Cabriolet empfohlen:

Mehr zum Thema