Rasenmäherblatt Schärfen

Schärfen von Rasenmäherklingen

Praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung für scharfe Rasenmäherklingen. Es beginnt die Gartensaison, der erste Rasenschnitt ist fällig. Schärfen unter dem Messer. Oder Scherenschleifmaschine. für andere Wartungsarbeiten, die regelmäßig durchgeführt werden sollten, wie z.

B. das Schärfen und Auswuchten des Messerbaums. Leistung wie bei Benzin-Rasenmähern.

So schärfen Sie ein Rasenmäher-Messer richtig?

Werkzeug zum Aus- und Einbau der Rasenmäherklingen: Ring-Maulschlüssel-Satz oder wahlweise ein Rollenschlüssel, so etwas haben Sie sicherlich in Ihrem Hause. Zangenschrauber, andererseits ist dies in Privathaushalten weniger verbreitet, ich möchte ihn nicht mehr verpassen, denn der Zangenschrauber für große Größen ist meine bevorzugte Wahl (es sei denn, man hat ohnehin bis zu 42 und mehr Schraubenschlüssel im Haus).

Einen weichen Hammer hingegen gibt es im Hause eher selten. Für das Schärfen verwende ich: Gute Werkstattdateien in Hipp 2 von Dick, Horse, Rabbit, Valorbe, etc.... Achten Sie nur darauf, was dort gestempelt ist, wo die Datei in den Handgriff geht. Achten Sie auch bei den Baumarktteigenmarken hier und da auf ein Gütezeichen dahinter, achten Sie nur auf das geprägte Emboss.

Mit der Zischen Schärffeile ist es möglich, den Schärfstein wie eine Feilen zu verwenden. Haben Sie bereits einen hartgesottenen Kombinationsstein im Kornbereich zwischen 120 und 180 FEPA (grob) und 240 und 400 FEPA mittel, probieren Sie es aus. Weil sich die Rasenmäherklingen mit großer Drehzahl drehen (deshalb sollten Sie auch darauf achten, dass das Rasenmäherklinge im Gleichgewicht bleibt), stoßen sie zwangsläufig auf Widerstände wie Stöcke oder kleine Steinchen, die den Weichstahl des Rasenmäherklinge und Kerben stumpf machen.

Deshalb müssen beim Schärfen oft grössere Mengen an Material entfernt werden. Dazu empfiehlt es sich, eine Feilen zu nehmen und nicht wie man es sonst oft zu hören bekommt, einen flexiblen mit gezahnter Scheibe oder gar eine Schrubbscheibe zu gebrauchen. Dabei wird die Schneidkante stark erwärmt, das Schleifbild ist mir zu rau und der Spanabtrag ist schlichtweg zu groß, so dass es leicht ist, eine grössere Auswuchtung zu schleifen, die nur durch einen entsprechend grossen Materialabtrag ausgeglichen werden kann.

Ich benutze nach der Feilstelle als zweiten Schritt dann eine Schärffeile, sozusagen einen Wetzstein mit Schenkel. So bleibt das Rasenmäherblatt sowohl beim Schärfen als auch beim Abfeilen geklemmt und der Neigungswinkel kann besser konstant gehalten werden. Natürlich muss das Rasenmäherblatt nicht so feingeschliffen sein wie ein anderes Blatt, aber Sie sollten trotzdem versuchen, den verbleibenden Grat zu beseitigen, da er sich auch beim Rasenmäher umklappt und eine Stumpfkante bildet.

Auch interessant

Mehr zum Thema