Rasierhobel Anleitung

Anleitung zur Rasierebene

Weil viele Menschen zum ersten Mal eine Schabracke benutzen, ist eine gründliche Schabracke erforderlich. Hier finden Sie Handbücher im pdf-Format zur Ansicht oder zum direkten Download. Weshalb wir ein Rasierset und ein Fräshobel einem Systemrasierer vorziehen und wie Sie viel Geld sparen können! Das Rasierhobel oder Sicherheitsrasiermesser ist ein Werkzeug für die Nassrasur. Die Rasierflächen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen.

Nass rasieren mit dem Rasiermesser: Das ist es!

Ebenso beliebt ist die sehr herkömmliche Nassrasur mit einem sehr herkömmlichen Gerät - dem Rasierhobel. Bei allen Nassrasur-Neulingen erläutern wir in unserem Rasierpflege-Blogbeitrag, wie die Rasierklinge mit Rasierhobel ohne Vorfälle über die Rampe geht. Auf der einen Seite ist die herkömmliche Schur mit einer Scherfläche ein wahres Rasierritual, ein zeremonielles, mit dem man den Tag jeden Morgen beginnen kann.

Die Vorgehensweise, die Seife oder Rasierschaum in einer feinen Porzellanschale mit einem qualitativ hochstehenden Dachshaarrasierpinsel von Hand zu schlagen, ist an sich schon eine so stylische Sache, dass es sich auszahlt, das Flugzeug am Morgen zu schwenken. Sich so mit einem Flugzeug zu rasieren, ist keine leichte Sache. Um die Einarbeitungsphase so kurz wie möglich zu gestalten, finden Sie hier unseren Leitfaden für Rasierebenen.

Um die herkömmliche Nass Rasur wirklich optimal zu gestalten, ist es nicht nur wichtig, eine geschickte Hand mit dem Rasiermesser zu haben. Die Rasierergebnisse werden durch alle Schritte vor und nach der Rasur bestimmt. Bevor das Flugzeug seine Zusammensetzung präsentiert, müssen Haut und Haare auf den Umgang mit der Schneide eingestellt werden.

Denn nur so kann sichergestellt werden, dass die scharfkantige Rasierklinge des Rasiermessers bei nasser Haut gut und sanft arbeiten kann. Deshalb fängt die tatsächliche Erleichterung nicht mit der Rasierklinge an. Schon lange bevor wir über den rechten Anstellwinkel zwischen Klingen und Haut nachdenken, kommen die Barthaare bis zum Nacken.

In einem ersten Arbeitsschritt genügt heißes Quellwasser, um das Haar zu befeuchten. Creme- und Fettreste sind beim späteren Rasieren ein Hindernis, weshalb sie - falls vorhanden ggfs. mit einem sanften Reinigungsgel zuvor beseitigt werden sollten. Mit einem warmen, feuchten Lappen, der gegen die Schale gepresst wird, werden die Haarwurzeln weicher und die Haarfollikel dehnbarer:

Das Haar kommt heraus. Nass rasieren mit Rasiermesser: Nichts für Schaumstoffschläger - oder etwa nicht? Kein Schaumstoff, der das Haar wirklich geschmeidig macht, es anschwellen läßt und als Gleitbarriere zwischen Klingen und Kopfhaut dient, funktioniert beim Nassrasieren mit einem Rasierhobel nicht. Eine weiche Bartbehaarung ist nicht nur einfacher zu entfernen, sie schützt auch die Schneide des Flugzeugs, die dann für längere Zeit spitz ist.

Schaumstoff und Rasiergel: Die ideale Lösung für alle, die viel unterwegs sind oder es voreilig haben. Einziger Nachteil: Aufgrund der wesentlich kürzeren Verweildauer ist das Haar nicht so weich wie es sein könnte. - Seife und Rasiercreme: Die traditionelle Version. Neben etwas mehr Zeit am Morgen sind auch eine Schale und ein qualitativ hochwertiges Bürstchen erforderlich.

Ausgerüstet mit beiden Produkten beschwört der erfahrene Nassrasierer einen herrlich cremigen, feinporigen Schaumstoff, der mit einem Rasiermesserhobel einen Gang der Rasur macht. Bei Anfängern ist es leichter, den Schaufelschaum mit einer Rasierschaumcreme aufzuschlagen als mit einer Schaberseife. Der cremige Schabeschaum mit einem besonders wertvollen Schabebürste ist besonders schonend. Die besonders feine Schaumstoffportion wird nach dem Schlagen schonend in das Haar eingemassiert.

Mit all der Erwartung und Vorbereitungen ist es nun Zeit für das Rasierflugzeug. Beim Nassrasieren mit einem Rasierhobel ist zunächst der Blickwinkel wichtig. Das Optimum zwischen Haut und Spatel liegt bei etwa 30° Celsius. Für fertige Rasierköpfe und Systemrasierer ist der jeweils beste Neigungswinkel vorprogrammiert.

Während der Arbeit muss der Benutzer immer darauf achten, dass die Klingeneinstellung während der Arbeit korrekt ist. Bei der Befestigung der Klingen wird mit der freien Hand eine leichte Dehnung der Schale vorgenommen. Dies bedeutet, dass die Hände die Schale leicht gegen die Rasierrichtung ziehen. Mit dieser manuellen Hautglättung wird das Verletzungsrisiko auf ein Minimum reduziert und die rasierte Fläche wird schonender.

Für den erfolgreichen Verlauf der herkömmlichen Naßrasur ist neben dem Klingenwinkel ein weiteres Merkmal entscheidend: der rechte Anpressdruck. Beim Rasieren mit einem Rasierhobel ist es nicht sinnvoll, zu kräftig darauf zu drücken. Das Blatt sollte fast ohne jeglichen Kraftaufwand über die Schale geschoben werden, der leicht angezogen ist.

Eine wirklich scharfkantige Schneide ist ebenfalls von Bedeutung. Sobald das Haar der Schneide zum Opfer fiel, befindet sich noch keine Lage im Schaft. Reste des Rasierschaums werden nun mit handwarmem Leitungswasser abgespült. Achten Sie darauf, dass Sie nicht scheuern - dies könnte die frischemasierte Schale zu sehr irritieren. Es dient der Desinfektion der Körperhaut und hat eine adstringierende Wirkung.

¿Es ist eine sehr empfindliche Gesichtshaut? Anschließend empfiehlt sich eine Rasierlotion oder ein Rasierbalsam, um die Naßrasur mit einem Rasiermesserhobel zu beenden. Ein Rasiermesser ist kein Rasierkopf wie ein Systemmesser aus einer Apotheke. Dafür reichen die üblichen, einfachen Klingen aus. Wenn das Blatt gegen etwas gestoßen oder fallen gelassen wird, wird es rasch zerstört.

Beim Rasieren steigt bei einer beschädigten Schneide das Risiko von Verletzungen. Daher ist es zwingend notwendig, eine neue Schaufel zu tauschen und einzusetzen. Abhängig davon, wie erfahren Sie mit dem herkömmlichen Nassrasierer sind, gibt es eine Ausführung mit oder ohne Aufsatz. Aber auch in punkto Gestaltung haben unsere Rasierflächen für jeden Anspruch etwas zu bieten.

Eine verchromte Rasierfläche, im Satz mit hochwertiger Rasierbürste auf einem noblen Gestell - diese Ausstattung sieht auch im Bad gut aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema