Rasierseife Selber machen

Stellen Sie Ihre eigene Rasierseife her.

Die Herstellung von Seife selbst ist leicht zu erlernen und sehr nützlich. Selbst eine Rasierseife kann man einfach selbst als Naturseife herstellen: so funktioniert es! Mr. Bert rasiert sich täglich, nass und mit Rasierseife. Nun, meine Frage ist, hat hier jemand seine eigene Rasierseife hergestellt?

Gibt es Rezeptvorschläge für gute Rasierseifen?

Basisrezept und erweitertes Kochrezept

Wenn Sie Ihr Gesichts- (oder andere Körperteile) regelmässig rasieren, kennen Sie auch die charakteristischen Beschwerden, die nach der rasierten Gesichtshaut auftauchen können. Das Hautbild erscheint irritiert, es strafft sich und Juckreiz und es können auch entflammte Rötungen auftauchen. Einer der Gründe dafür ist, dass die rasierte Fläche nicht nur die Hautstelle irritiert, sondern auch der herkömmliche Schaum aus der Spraydose nicht gerade hautmild ist.

Die Rasierseife ist eine vergessene Variante des Rasierschaums. Es ermöglicht eine viel sanftere und auch pflegende Wirkung, da es die Körperfettung und Feuchtigkeitsversorgung der Körperoberfläche bereits während der Anwendung gewährleistet. So entsteht eine zarte, geschmeidige Gesichtshaut - ohne die üblichen Irritationen. Sie sind sehr langlebig, viel langlebiger als Dosenschaum und besonders nützlich auf Reisen. Natürlich sind sie auch sehr gut geeignet.

Hier erfahren Sie, welche Flüssigseifen dafür geeignet sind und wie Sie sie überhaupt selbst anfertigen können. Für die Rasur eignet sich eine ganze Palette von Flüssigseifen, für die vergleichsweise anspruchslose Gesichtshaut reicht schon eine simple Quarkseife. Im Gegensatz dazu haben Spezialrasierseifen zusätzliche Pflegeeigenschaften und einen besonders festen Schäumer. Auf diese Weise verwendet man Rasierseife:

Schäumen Sie die Schaumseife mit einer Rasierbürste und etwas Saft auf. Mit zunehmender Dauer des Aufschäumens und "Schlagens" der Schaumseife wird der feinere, stabilere und glattere Schaumstoff verwendet. Tragen Sie den Schaumstoff auf die zu kämmende Hautstelle auf und warten Sie gut zwei Min.. Rasiere wie immer. Es wird empfohlen, mit einer kunststofffreien Rasierfläche zu arbeiten.

Abschließend sollte die Hautstelle sorgfältig mit reinem Leitungswasser gereinigt werden. Sie sollten bereits spüren können, wie fürsorglich und schonend das Rasieren mit Savon ist. Im Vergleich zu "normalen" Seifen sollten Seifen gut geschäumt werden. Es ist sehr darauf zu achten, dass dieser Schaumstoff lange Zeit auf der Oberfläche standhält. Gewisse Zutaten wie z. B. Milchzucker oder Milchhonig tragen auch dazu bei, mehr Kohlensäure zu produzieren.

Falls Sie sich für das Kochen von Seifen interessieren, dann kann Rasierseife auch sehr leicht selbst hergestellt werden. Im Folgenden werden Ihnen zwei Rezepturen vorgestellt - ein Basisrezept für die Rasierseife und ein erweitertes Kochrezept. Zunächst einmal ist es ratsam, zuerst ein einfaches Kochrezept auszuprobieren. Sobald Sie die Soap mögen, können Sie dem Kochrezept weitere Inhaltsstoffe hinzufügen oder ein oder mehrere Olivenöle gegen andere austauschen.

Die folgenden Inhaltsstoffe sind für ein simples Basisrezept geeignet: Sämtliche Inhaltsstoffe sollten mit einer Präzisionsskala auf das Gramm genau gemessen werden, denn schon kleine Unregelmäßigkeiten können die Produkteigenschaften der Waschseife erheblich beeinträchtigen. Dieses Produkt ist mit etwa vier Prozentpunkten überfettet. Ein so geringer Fettüberschuss wird besonders für die Rasierseife empfohlen, da er die Schaumentwicklung vorantreibt.

Nachfolgend werden mehr Inhaltsstoffe gebraucht, aber es ist etwas hautmilder und der Foam noch stabiler: Der Seifenkleber wird am besten in kleine Schüsseln gefüllt, die groß genug sind, um die Rasierbürste nach dem Erhärten zu wenden. Haben Sie noch andere Rezepturen und Hinweise, wie Sie selbst Seifen zum Rasieren herstellen können?

Du kannst das alles damit machen!

Mehr zum Thema