Schärfstes Gewürz der Welt Wikipedia

Das schärfste Gewürz der Welt Wikipedia

Der Chili aus Bhut Jolokia oder Naga Jolokia ist eine Kulturform der Paprikasorte Capsicum chinense. Die Landsorten mit diesem Namen stammen aus dem Nordosten Indiens und sind aufgrund ihrer besonderen Schärfe auch außerhalb Indiens bekannt geworden. Nach dem Guinness Book of Records ist R. das heißeste Gewürz der Welt. Ein Jahrhundert auf der ganzen Welt.

Für den Titel "Hottest Fruit in the World" passt sie zu "Bhut Jolokia".

Jolokia Bhut - Wikipedia

Die ? abbcd Paul W. Bosland und Jit B. Baral:'Bhut Jolokia' - Der heißeste bekannte Chile-Pfeffer der Welt ist ein vermeintlich natürlich vorkommender interspezifischer Hybrid. Das Memento vom 30. Juni 2009 im Internetarchiv. In: Gartenbauwissenschaft. Jahrgang 42, Nr. 2, 2007, S. 222-224. ? abc Dave DeWitt und Paul W. Bosland: Hundert (oder so) beste Chilischoten für den Garten.

In : The Complete Chile Pepper Book, Timber Press, Portland, Londres, S. 17-65. ISBN 978-0-88192-920-1. ? abbcdefgh Raktim Ranjan Bhagowati und Sapu Changkija : Genetic Variability and Traditional Practices in Naga King Chili Landraces of Nagaland. Info: Der Archivverweis wurde automatisiert verwendet und ist noch nicht geprüf.

Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Hinweis.@1@2Template:Webachiv/IABot/www.agri-history.org In: Asian Agri-History, Volume 13, Number 3, 2009, pp. 171-180. Chile Pepper Institute: Special Bhut Jolokia Tips (Memento vom 3. Juni 2010 im Internetarchiv), on line, abrufbar am 3. Februar 2010. ? ab Ritesh Mathur, R. S. Dangi, S. C. Dass und R. C. Malhotra: Die heißeste Chillisorte Indiens.

Ein: In: Aktuelle Wissenschaft, Jahrgang 79, Nr. 3, Ausgabe 2000. S. 287?288. ? Akhilesh Tiwari et al...: Anpassung und Produktion der heißesten Pfeffersorte unter den agroklimatischen Bedingungen von Güldenior. Ein: In: Aktuelle Wissenschaft, Jahrgang 88, Nr. 10, May 2005. S. 1545?1546. Die indische Regierung plant heiße Chili-Granaten. Ein: In: Das ist BBC On-line, 26. June 2009, abrufbar am 24. Dezember 2009. Feb 2010 Von Dave DeWitt und Paul W. Bosland: Das Capsaïcine und die Suche nach dem heißesten Pfeffer der Welt.

Ein: In: Das komplette Chile Pfefferbuch, Holzpresse, Portland, Londres, Deutschland, 09. S. 156?163. ISB. 978-0-88192-920-1. New Mexican State University: Die NMSU hat das Piment Chili le plus Chaud du Monde (Memento vom 24. September 2007 im Internetarchiv), Pressemitteilung, April 2007. On-line, abrufbar am Freitagabend. Jänner 2010. Justin Bannister: Das Chile Pepper Institute benennt Trinidad Moruga Skorpion Hottest Pepper.

Info: Der Archivverweis wurde von uns automatisiert verwendet und noch nicht überprüft. Überprüfen Sie bitte den Verweis gemäß der Gebrauchsanweisung und entfernen Sie dann diesen Hinweis.@1@2Template:Webachiv/IABot/www.chilepepperinstitute.org NMSU, 15.02.2012, abrufbar am 06.02.2014 (PDF). Ort: Das asiatische Zeitalter, aufgeschaltet am Freitag, den 29. Dezember 2010.

Auch interessant

Mehr zum Thema