Scharfe Chilischoten

Peperoni mit scharfer Chilischote

Die scharfe Substanz bei Chilenen heißt Capsaicin und ist ein. Weiß, das bereits von einem zu scharfen Chilenen geschmeckt wurde. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "sharp chili" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. HerkunftDer Ursprung der Chili wird in Mittelamerika angenommen, wo noch heute zahlreiche Wildformen zu finden sind.

Chili-Sorten - Ein erster Eindruck

Chillies sind die heißen Angehörigen von Peperoni. Doch für die schnüfflige Küche kommt man mit einer Handvoll unterschiedlicher Chilischoten aus - die wesentlichen werden hier kurz vorgestellt.

Grüne, frische Verarbeitung (z.B. Green Chile Stew und Chile Rellenos); sie werden immer zuerst gebraten und gehäutet, was ihnen ein charakteristisches Bukett gibt. Gereiftes rotes Fleisch, trocken und in der Regel zu Staub gemahlen.

Eine klassische rote Chilischote aus Mexiko, deren schmale Hülsen je nach Sorte zwischen 5 und mehr als 20 cm lang sind. Der Cayenne wird hauptsächlich trocken eingesetzt.

Cayenne bietet auch in der indischen Gastronomie das passende Kaminfeuer. Wie Kirschtomaten wirken die rundlichen rotfleischigen Hülsen mit einem Durchmesser von bis zu 5-6 cm. Die Chipotles sind keine unabhängigen Chili-Sorten, sondern ausgereifte Jalapeños, die durch die Räucherung auf mesquitem Holz mit einem typischen Raucharoma getrocknet werden. Sie werden am besten als losen Pads oder als Puder gelagert und dosiert.

Die Hülsen werden fast ausschliesslich trocken eingesetzt, entweder ganz (zusammen mit den Hülsen gekocht) oder als Schuppen oder Würzpulver. Der mäßig würzige, aber sehr schmackhafte Chili ist eine wesentliche Komponente für traditionelle Gerichte der Region wie "Piperade" und "Axoa d'Espelette".

Sie werden in der Regel trocken und zu einem Grobpulver zermahlen. Sie werden in frischem, eingelegtem und getrocknetem Zustand eingesetzt. Die Klassiker für viele Mexikaner, TexMexer und Südwestgerichte. Ca. 7-8 cm lange, gerundete, dicke, fleischige Hülsen, die in der Regel grÃ?n gelesen werden, obwohl sie bei Rotreifung noch aromareicher werden.

Sie werden zum Toppen von Nachos verwendet (warme Maischips mit Kaese, Chili und anderen Zutaten). Erntefrische Jalapeno-Chili sind lecker und knusprig und eignen sich für Pommes frites und Blattsalate - oder ganz unkompliziert zum Knabbern auf Chiliköpfen!

Die roten, gereiften und getrockneten Hülsen heißen Ancho; in dieser Formulierung zeichnet sich die nahezu schwarze Hülse durch ein typisches Pflaumen- und Tabakaroma aus. Sie sind ähnlich wie die Peperoni (aber dunkler und würziger) und haben eine Länge von etwa 11 cm und einen Außendurchmesser von 5 cm. Serrano ist die Chili-Variante für die Mexikaner Kuche, z.B. ein Muss für Salsa auf frischer Tomatenbasis.

Bei den 4 bis 8 cm großen Hülsen mit einem Durchmesser von ca. 1,5 cm handelt es sich um ein charakteristisches Duftaroma, das von einer charakteristischen Bildschärfe (schärfer als Jalapenos) begleitet wird. Man erntet sie entweder in grüner oder roter Farbe und verwendet sie fast nur in frischer Form (sie sind leicht einzufrieren, aber wie Jalapenos trocken sie schlecht).

Neben ihrer scharfen Würze haben sie ein angenehmeres Duft, der den thailändischen Chilischoten sehr ähnlich ist, was sie ideal für würzige asiatische Speisen macht. Trocken, die Hülsen können ganz gekocht oder geschmort, zu Pulver gemahlen oder zu Schuppen in einem Mörtel gemahlen werden. Dort werden dagegen die weitestgehend gleichen Malagueta-Chilips aus Brasilien für viele Speisen in frischer und getrockneter Form eingesetzt - sie gehören zu den heißesten Südamerikas und sind etwa 2 bis 4 cm lang und haben einen Durchmesser von etwa 5 Millimetern.

Thailändische Chilischoten sind für die würzige asiatische Kochkunst unverzichtbar und können auch als Substitut für andere würzige Red Chili-Varianten eingesetzt werden.

Vorsicht: Noch mehr als bei allen anderen scharfkantigen Chili: Handschuhe zur Verarbeitung verwenden oder danach die Hand gründlich reinigen. Weitere Chili-Informationen:

Mehr zum Thema