Scharfe Lebensmittel

Warme Speisen

Ein Fazit einer Studie aus China: Menschen, die oft würzige Lebensmittel essen, leben länger. Darüber hinaus haben viele Inhaltsstoffe von scharfen Gewürzen oder Lebensmitteln eine antibakterielle Wirkung. Am besten bei fettigen Lebensmitteln wie Milchprodukten. Das scharfe Aroma ist mit dem Element Metall und Herbst verbunden. Einige essen gerne scharf, sogar sehr scharf.

Info-Service - Nutrition - Wie gesünder ist würziges Futter?

In der Gastronomie sind Salze, Chili und Pfeffer die am weitesten verbreiteten Zutaten. Wodurch werden Lebensmittel würzig und sind würzige Lebensmittel gesünd?

Je nach Art der Chili variieren die Sorten in Bezug auf Hautfarbe, Grösse, Aroma bei gleichzeitiger Scharfe. Die so genannten Capsaicinoide sind für die Bildschärfe der Chilischoten mitverantwortlich. Dazu gehört auch Kapsaicin, das zwei bis drei Dritteln des gesamten Kapsaicinoidgehalts einnimmt.

Also ist Scharfe nicht ein Geschmack, wie z. B. gesalzen, süss, herb, saurer oder säuerlich, sondern eine schmerzhafte Reaktion. Mit Hilfe der Spiralwärmeeinheiten (SHU) kann die Bildschärfe von Chili oder Chiliprodukten ermittelt werden. Die Einheit Skalpell zeigt an, wie viele ml des Wassers erforderlich sind, um die Konzentrationen so zu dÃ??nnen, dass sie nur einen scharfen Geschmack haben.

Über die Ermittlung des Capsaicingehalts kann die Bildschärfe nun auch analog gemessen werden (1 mg Capsaicin/kg = 16,1 SHU). Sind würzige Lebensmittel intakt? Kapsaicin funktioniert in vielerlei Hinsicht. Das ist der Grund, warum man sagt, dass Chilli und andere scharfe Gewürze einen zufrieden stellen. An Capsaicinoiden werden in Mexiko und Thailand zwischen 25-200 mg pro Tag durch den Konsum von Chilischoten eingenommen.

Mit der antibakteriellen Wirksamkeit von Capsaicin wird die Lagerung von Lebensmitteln in wärmeren Regionen ebenfalls verbessert. Capsaicin stimuliert auch die Funktion der Magen-Motorik und erhöht die Sekretion des Magensaftes. Fetthaltige Lebensmittel können durch die gesteigerte Produktion von Magensaft besser aufbereitet werden. Die Speichelzufuhr wird auch durch würzige Lebensmittel stimuliert, was sich wiederum günstig auf die Zahnpflege auswirkt.

Der gefässerweiternde Effekt von Kapsaicin sorgt für eine verbesserte Blutzirkulation auch in den Schleimhäuten, was auch die Geschmackssinne stimuliert. Vor allem Menschen mit einem sensiblen Bauch sollten würzige Lebensmittel mit Bedacht einnehmen. Durch die stimulierende Auswirkung der Magensaftherstellung kann die Magenverbrennung intensiviert werden. Es kann ein Verbindung zwischen dem Konsum von sehr würzigen Lebensmitteln und dem Auftreten von Magenkrebs der höheren Organe bestehen.

Somit ist der Konsum von sehr scharfen Lebensmitteln über einen längeren Zeitabschnitt hinweg mit Ösophaguskrebs verbunden. Der übermäßige Konsum von Chilipräparaten und Chili kann jedoch zu Gesundheitsproblemen (Übelkeit, Schleimhautreizungen, Brechreiz, Erbrechen, hoher Blutdruck) und lebensbedrohlichen Folgen haben.

Sichere Handhabung der "Vertikutierer" Verwenden Sie in maßvollem Maße scharfe Würze. Wenn Sie Chilischoten und Chiliprodukte verwenden, berühren Sie immer vorsichtig die Zunge.

Daher sollten Sie sich nach dem Gebrauch von Chilischoten die Hand waschen oder Handschuhe anbringen. Das Capsaicin ist fettarm. In Kombination mit Speiseölen oder -fetten können Molkereiprodukte oder stärkereiche Lebensmittel (Reis, Brot) bei Verbrennungsschmerzen hilfreich sein.

Mehr zum Thema