Schleifgerät für Rasenmähermesser

Mahlvorrichtung für Rasenmäherklingen

Mühle für Rasenmäherklingen, mit Nylonführung. Der vollautomatische Messerschärfer für den professionellen Einsatz. Im Handel werden Messerschleifer auch mit elektrischer Schleiftechnik angeboten. Sie steht nur in der Box herum, weil mein Mann es vorzieht, die Messer von Hand zu schleifen. Fragen wie Nass- oder Trockenmahlung werden ebenfalls geklärt.

Rasenmäherklinge Schärfgerät zum Schleifen ohne Auswuchtung

Die Erfinderin dieser Ideen möchte das Erzeugnis auf den Weg zur Marktreife führen und wäre gewillt, die Ideen aufzugeben. Mit der einfachen und schnellen Bedienung ist ein präzises Schleifen und ein scharfes Messer der Rasenmähermesser zu jeder Zeit möglich. Ein Ungleichgewicht wird durch das Gerät verhindert. Stark geschärfte Rasenmäherklingen können leicht nachbearbeitet werden.

Der Apparat ist für alle handelsüblichen Geradeausmesser verwendbar. Ungeeignet für Spindelmäherblätter. Die für das Mahlen benötigte Zeit ist gering. Auch für große Mengen ist das Messgerät bestens gerüstet und funktioniert sehr genau. Wenn Sie den Rasen mähen, müssen die Klingen immer spitz sein. Weil eine ungeschliffene oder scharfe Messerkante die Schnittkanten der Gräserklingen einreißt.

Die Folge ist in der Praxis meist eine Braunfärbung des Rasen, übermäßiger Wassereinbruch und eine starke Beeinträchtigung des Normalwachstums. Der Fräser ist ein horizontal drehendes Blatt, das sich wie ein Luftschraube bewegt. Der Einsatz der Kreiselmäher ist ohne Probleme universell und bewältigt letztendlich jeden Rasenbedingung spielend. Die Mühle für gerade Rasenmäherklingen ist besonders für folgende Zielgruppen interessant: Marktkenntnisse des Rasenmäher-Marktes sind zwar logisch, aber nicht unbedingt notwendig.

Wenn Sie sich für die Innovation "Rasenmäherklingenschleifmaschine" interessieren und mit dem Entwickler in Verbindung treten möchten, kontaktieren Sie uns einfach.

Schleifmaschine für Rasenmäherklingen, Nutzfahrzeug, Bauwesen, Prototyp vorher

Für dieses Übernahmeangebot ist der Anbieter zuständig. Wir bitten Sie, eine valide PLZ einzugeben. Nennen Sie uns eine Zahl, die kleiner oder gleich 1 ist. PLZ: Nennen Sie uns eine valide PLZ. Für die PLZ tragen Sie fünf- oder neunstellige Nummern ein. Du kannst dich mit dem Händler in Kontakt treten, um die Details der Zahlung und des Einzugs des Gegenstandes zu erörtern.

Die Verkäuferin wird diesen Gegenstand nicht zurücknehmen.

Schleifvorrichtung zum Schleifen von Sichelmessern

der Schleifkopfhalter, worin der Schraubenkopf in der Halterungen fixiert ist und der Halter so vom Halter entfernt ist, dass nur die Schneide der Schleifscheibe in Berührung mit dem Schneidwerkzeug kommt, und worin der Halter um eine Drehachse drehbar und/oder verstellbar ist und die Drehachse am Ende des Schneidwerkzeugs und senkrecht zur Längsachse des Schneidwerkzeugs montiert ist.

Bei Sichelmähern sollten die Schneidekanten der Klingen beim Rasenmähen immer spitz sein, um einen einwandfreien Schnitt des Rasens zu erzielen. Bei Verwendung von Klingen werden die Schnittkanten verhältnismäßig schnell abgestumpft, verursacht durch die beim Schnitt in das Rasengut gesaugten Gesteine, Sande, Erde uvm. Bei motorisierten Sichelrasenmähern werden die Messerschneiden in der Regel mit freihändigen Elektro-Handschleifmaschinen (Einhandmaschinen) nachgeschliffen.

Dadurch kommt es unweigerlich zu ungleichmäßigem Schliffabtrag und auch zu Schnittwinkeln, die nicht zum Trennen geeignet sind. Die in Anspruch 1 genannte Entwicklung basiert auf dem Problemkreis der Schaffung einer Vorrichtung, die es erlaubt, die Schneidkanten eines Rasenmähers auf beiden Seiten gleichmässig und winklig zu mahlen. Zeige: 1 Mühle für Flügel eines Sichelrasenmähers (Isometrie vorne rechts), 2 Stück vorwärts.

Das Rasenmähermesser wird mit der Invention (1-3) wie beim Mäher in eine zentrale Halterung gespannt. Aufgrund des Montageblocks (1) und einer abwechselnd aufschraubbaren Trägerplatte (2) ist es möglich, zwei unterschiedliche Schnittwinkel zu schleifen.

Ein Druckteller (4) spannt das Schneidemesser ein. Eine magnethaftende Messerhalterung, die aus dem waagerecht verstellbaren Permanentmagnetfuß (5) und dem höhenverstellbaren Stützring (6) besteht, unterbindet das Schwenken des Messerenden beim Schleifen. der Haltering (6) ist mit einem speziellen Messerhalter versehen. Aufgrund eines universellen Spannmechanismus (7) kann eine marktübliche Einhandschleifmaschine (8) als Schleifautomat verwendet werden. Das Schleifrad (9) ist eine Standard einseitig geschliffene Grobschleifscheibe für metallische Werkstoffe.

Der Mahlkopf (8) wird mittels eines kontinuierlich verstellbaren Höhenanschlags (10) auf die korrekte Mahllänge justiert. Der Vorschub der Schleifscheibe zum zu schleifenden Schneidwerkzeug geschieht über eine skalierte Feinregulierungsschraube (11), die gegen die axiale Schwenkachse (12) gedrückt wird. Die Lagerluft der Rundachse (12) in den beiden Lagerblöcken (14) ist spielarm verstellbar, was für präzise Schleifarbeiten notwendig ist.

Das Grobvorpositionieren des Schleifkopfs wird durch Bewegen des Halters (7) mit anschließender Klemmung durch eine Spindel (16) durchgeführt. Durch Bewegen des Aufnahmblocks ( "1") wird die abweichende Messerlänge und die Schnittlänge angepasst. Der Schliff der Messerkante wird durch Schwenken des Schleifaufsatzes (8) vorwärts und rückwärts zusammen mit dem Halter (7) durchgeführt.

Es wird mit der Entwicklung nach 4 dadurch erzielt, dass durch eine verhältnismäßig kleine Modifikation die Schleifvorrichtung als Trennschleifvorrichtung eingesetzt werden kann. Den Aufnahmesatz (1) herausnehmen. Schleifvorrichtung zum Schleifen der Klingen von Sichelrasenmähern und Schneidstoffen mit: - einem Halter für die zu schleifende Klinge - einem Mahlkopf zur Aufnahme eines Mahlkopfes - einem Halter für den Mahlkopf, der so im Halter fixiert ist, dass nur die Schneide der Mahlscheibe mit der Klinge in Berührung kommt, und der Halter um eine Mittellinie und die am Ende der Klinge liegende und im rechten Winkel zur Längsachse der Klinge montierte Mitnehmer ist verschwenkbar/verschieblich.

Schleifvorrichtung nach Anspruch 1, dadurch gekennzeichnet, daß eine Aufnahmevorrichtung das zu schärfende Blatt zentral und sicher durch den Aufnahmblock ( "1"), die Trägerplatte (2), die Zentrierscheibe und die Klemmplatte (4) ähnlich derjenigen des Rasenmähers klemmt. Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass eine Messerstütze durch einen permanentmagnetischen Fuss (5) und ein Stützring (6) senkrecht verschieblich und arretierbar ist.

Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass eine marktübliche Einhandschleifmaschine (8) mittels der Klemmteile (7) fest fixierbar ist. Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass die Schleifscheibe (9) eine kommerziell erhältliche einseitig schruppende Schleifscheibe für die Metallverarbeitung ist. Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass die Scheiben mittels einer Feingewinde-Einstellschraube (11) eingestellt werden, die mit einer Skalenringteilung von 1-10 und damit einer Einstellgenauigkeit von 0,1 mm ausgestattet ist, wobei die Einstellschraube (11) gegen die axiale Verschiebung der Drehachse (12) drückt. Die Einstellschraube (11) ist gegen die Drehachse (12) gedrückt.

Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass die Welle (12) mittels integrierter Stellschrauben an den Lagerblöcken (14) spielarm verstellbar ist. Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass die Aufnahmevorrichtung (7) und damit auch der Mahlkopf (8) nach dem Lockern der Schnecke (16) in axialer Richtung in die Nachbarschaft der Mahlposition verschiebbar ist, und dass die danach notwendige Klemmung durch das Nachziehen der Schnecke (16) bewirkt wird.

Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass die zu schärfende Schneidkantenlänge, d.h. die maximal zulässige Innenposition der Trennscheibe (9), mit der Einstellschraube (10) stufenlos verstellbar ist. Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichent, dass der Auffangblock ("1") längsverschieblich und verriegelbar ist. Schleifvorrichtung nach Patentanspruch 1, dadurch gekennzeichet, dass eine Trennvorrichtung für verschiedene Werkstoffe durch Herausnehmen der Trennscheibe (9) und Einlegen einer Trennscheibe (17) und Fixieren einer Klemmvorrichtung (18) hergestellt wird.

Mehr zum Thema