Schneidbrett

Hackbrett

Sie kann zu einem großen Schneidebrett ausgebaut werden. Die Schneidebretter von ZWILLING zeichnen sich durch das verwendete Material aus. Sind Sie auf der Suche nach einem geeigneten Schneidebrett für Ihre Küche? Küchenschneidebrett aus regional geölter Zirbelkiefer, mit Griff und Loch. Die leichte, sehr leichte Schneidebrett besteht aus hochwertigem, duftendem Hinokiholz (Zypresse), das nur in Japan wächst.

30772400 Schneidebrett, aus Bambus, groß

Alles, was ich über dieses Küchentisch erzählen kann, ist: schlicht TOP. Seit 1,5 Jahren benutze ich das Board und bin immer noch so glücklich wie am ersten Tag. Jetzt habe ich das Board wieder als Geschenk mitgebracht. Ebenso leicht abwaschbar und verhältnismäßig rasch trocknend ist das Kochbrett.

Durch die Nut an der Kante wird verhindert, dass die Feuchtigkeit beim Schnitt aus dem Board austritt. Das Board hat einen Nachteil: Es hat keine Pickel an der Unterseite, so dass es nicht abrutscht. Als ich mir selbst half, legte ich ein Küchentuch unter das Tische. Das ist aber wirklich der einzigste Abgrund.

Ich möchte auch darauf hinweisen, dass die Färbung des Brettes nach einiger Zeit etwas nachlässt und nicht immer ein so schwarzes Board ist.

Schneidebretter im Internet bestellen

Ein gutes Schneidemesser muss ein gutes Stanzbrett haben. Dies ist für Ihre Schneidemesser von enormer Bedeutung und das Zuschneiden macht auch mehr Freude. Ob es sich um Metall, Plastik, Glas o. ä. handelt? Verwenden Sie zunächst kein Wasserglas oder Naturstein als Schnittfläche. Weil Steine und Gläser nicht weichen, werden die Blätter viel rascher dumpf.

Die stumpfen Klingen sind folgerichtig nicht gut geschnitten. Mit tiefgreifenden Schnittwunden wirken sie zudem rasch eklig. Inzwischen werden zahlreiche Schneidbretter aus Kiefernholz im Angebot geführt. Bambusstamm ist ein rasch wachsender und preiswerter Rohmaterial, das sich auch leicht verarbeiten lässt. Während der Produktion werden viele kleine Teile, die über die Fasern geschnitten werden, miteinander verklebt. Mitten zwischen den Blechen werden kleine Stückchen, die kreuzweise zur Glasfaser geschnitten sind, eingesetzt.

Bei Messern mit Feinschliff der Klinge kommt es zu einem schnelleren Verschleiß. Unsere Favoritin und erste Adresse sind Schneidbretter aus Buchenholz. Gute Schneidbretter verwenden Hartholz mit hohem Gerbstoffgehalt wie Eiche, Nussbaum, Kirsche und Ahorn. Ein hoher Gerbsäuregehalt hat eine antibakterielle Wirkung, und die Bildung von Keimen wird bei jedem Schnittvorgang unterdrückt.

Außerdem werden Holzarten wie Gummi, Akazie und Rotbuche zum Schneiden von Brettern verwendet. Allerdings ist der Gerbsäuregehalt dieser Wälder verhältnismäßig niedrig. Zudem sind sie nicht besonders fest, was zu schnelleren tiefen Schnitten führt. Braucht eine gründliche Säuberung und eine gewisse Sorgfalt, die Geschirrspülmaschine oder das lange Wässern in wassergefährdenden Holzfäller. Je stärker ein Board ist, umso häufiger kann es nachgearbeitet werden.

Ausschlaggebend ist neben dem eingesetzten Material auch die Holzart. Mit Schneidbrettern aus Langholz werden lange Streifen zu einem Schneidbrett zusammengeklebt. Die Schnitte erfolgen gegen die Fasern. Häckselblöcke bestehen in der Standardausführung aus Planholz, d.h. Streifen, die kreuzweise zur Glasfaser geschnitten werden. Durch den Einschnitt in die Fasern kann sich der Stein besser erholen und die Fläche bleibt weiterhin schön.

Es muss sorgfältig gesäubert, gehandhabt und gehandhabt werden. Danach werden Sie Ihr Schneidebrett sehr lange genießen. Wenn Sie z.B. nach dem Einsatz oder wenn Sie z. B. Rindfleisch oder Fische zerkleinert haben, müssen Sie Ihr Board waschen. In einer Spüle mit Fließwasser geht das am besten: Etwas Reinigungsmittel auf die Schnittfläche auftragen, idealerweise mit einer Pinsel scheuern, um Rückstände aus den Schnitten zu entfernen, unter Fließwasser ausspülen.

Die Platte sollte dann sorgfältig getrocknet und vorzugsweise an der Kante platziert werden. Das Reinigungsmittel entfernt jedoch Wasser aus dem Massivholz. Zahlreiche Holzsorten verhindern, wie bereits gesagt, durch ihren erhöhten Gerbsäuregehalt die Bildung von Keimen und können als sehr gesundheitsschädlich bezeichne. Allerdings sollten Sie niemals Obst und Gemüse zerschneiden, nachdem Sie rohen oder rohen Seefisch oder anderes Rindfleisch auf dem selben Board zerkleinert haben.

Es gibt genug Produzenten von Schneidbrettern. Seit über 125 Jahren produziert das nordamerikanische Traditionsunternehmen John Boos & Company Schneidbretter und Schneidblöcke in allen denkbaren Formaten und Abmessungen aus Ahorn und Nussbaumholz. Auf den ersten Blick passen Eichenholz und ein italienischer Besteckhersteller nicht zusammen.

In Österreich werden von der europäischen Agentur KAI Europe die Schneidbretter und Schneidblöcke hergestellt. Es wird nur ausgewähltes und hochwertiges Material verwendet. Bretter und Schneidblöcke in ihrer nobelsten Gestalt schneiden. Exzellente Schnittbretter für exzellente Maschinen.

Auch interessant

Mehr zum Thema