Schweizer Militär Sackmesser

Militär-Sackmesser Schweiz

("Werkzeug") - Multifunktionswerkzeug - Nationales Symbol (Schweiz) - Militärtechnik (Schweizer Armee) - Outdoor-Ausrüstung. Letztendlich sind wir dies dem Schweizer Militär schuldig. Baron ist wie das Schweizer Militär. Der Bedarf der Schweizer Armee ist gestiegen. In China wird die Schweizer Armee ihre Soldatenmesser nicht herstellen lassen.

Das neue Soldatsmesser der Schweizer Armee der Firma Viktorinox

Bern, 08.09.2008 - Viktorinox stellt das neue Offiziersmesser der Bundeswehr her. Heute wurde der Auftrag zwischen der Viktorinox AG, und armasuisse, dem Beschaffungs-, Technologie- und Liegenschaftszentrum des VBS, unterfertigt. Die Soldatenklinge 08 ersetzt das frühere Offiziersmesser, das 1961 auf den Markt kam. armasuisse begann die Evaluierung des neuen Offiziersmessers im Feber 2008 mit einem Bieterverfahren.

Nach der Einreichung der Funktionsproben wurde im Juni 2008 die Eignung für den Einsatz durch die Streitkräfte getestet. Für die Anschaffung der 75'000 Soldatsmesser inklusive Fall ist ein Betrag von CHF 1,38 Mio. vorgesehen. Das neue Offiziersmesser wird 2009 in der ersten Rekrutierungsschule an die Soldaten übergeben.

Swiss Army klagt auf Schweizer Taschenmesserhersteller

Schweizer könnte es nicht besser sein: Viktorinox wird als der Sinnbild für Schweizer Kunsthandwerk angesehen. So wird beispielsweise die Offiziers- oder Soldatenmesserversion den Mitgliedern der Schweizerischen Armee als persönliches Werkzeug zur Verfügung gestellt. Die US Army empfehlt auch die Schweizer Marke, in einer Version mit patinierter Schutzschicht. Diese Galionsfigur der Schweizer Kunsthandwerkskunst steht seit Dienstag vor der Anklagebank, die von der Schweizerischen Armee geradezu angeklagt wird.

Dabei geht es um den Markenauftritt "Swiss Military". Viktorinox hat es in den USA registriert, und die Schweizer Streitkräfte bekommen es in den Griff. Doch vor fünf Jahren hat die Schweizer Streitkräfte mit dem Handeln begonnen. Wenn etwas mit der Inschrift "Swiss Military" auf den Markt kommt, will sie Geld verdienen.

Neues und Wissenswertes aus Bern

Man sagt, ein echter Mann hat ein Taschenmesser in der Tasche. Es wird gemunkelt, dass Kurt Liechti jeden Tag im Jahr unter der ganzen Welt ein anderes Taschenmesser mit sich führen könnte. Kurt Liechti erhielt im Alter von 14 Jahren ein Sackmesser als Weihnachtsgeschenk, "wie üblich", erzählt er.

Mit grosser Begeisterung über das Produkt - und seine Begeisterung für den Schweizer Export-Hit ist bis heute nicht nachgelassen. Als der Vater von zwei Kindern seine Taschenmesser präsentiert, leuchtet er. Ganz besonders stolze Menschen sind die von der Schweizer Bundeswehr sorgfältig gereinigten und nach Jahren sortierten Soldatentaschen. "â??Ich bin ein passionierter Truckerâ??, sagt Kurt Liechtenstein.

Sie ist daher ab und zu mit einer Wohnungsfreigabe vor ort zu finden. Es versteht sich von selbst, dass er dabei ein oder zwei Taschenmesser erhält. Kurt Liechti ist von Zeit zu Zeit auch auf Trödelmärkten zu finden. Im Laufe der Jahre ist Kurt Liechti jedoch selektiver geworden. In Anbetracht der Tatsache, dass Ricardo Taschenmesser für über 900 Francs anbietet......

Beide Produzenten der ursprünglichen Schweizer Klappmesser waren Viktorinox und Wengers bis 2005, als das Geschäft von Viktorinox aus dem frankophonen Jurabereich übernommen wurde. Nach der Übernahme durch einen früheren Wenger-Manager hat der Uhrmacher Swiza Ende 2015 auch ein Schweizer Offiziersmesser in sein Programm aufgenommen. Kurt Liechti hat auch eine Kopie davon, aber sein Schwerpunkt ist eindeutig auf Wengers und vor allem auf Venturinox.

Léchti benennt mehrere (siehe Bilder). Kurtliechti schaut sich seine Kollektion an und verweist dann auf eine Weihnachtsedition 2017 von Victores. Viele von ihnen bedeuten Lechti nicht allzu viel. Doch das Sackmesser der Schwarzenburgischen Werkfeuerwehr von 1960 ist ihm ebenso ans Herz gewachsen wie das aus den Anfangsjahren der Schwarzenburgischen Gilgen Door Systems.

Die Besichtigung von Kurt Liechti, der sich in seiner freien Zeit auch dem Trial-Motorradfahren widmet, geht zu Ende.

Mehr zum Thema