Tasche aus Alter Jeans

Tragetasche aus alten Jeansstoffen

Auf Mädchen.de erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie eine trendige Jeans-Tasche aus alten Jeans und ein wenig Stoff nähen können! Schon immer wollte ich eine Tasche aus alten Jeans nähen. Jeansbeutel von Nähwittchen auf DaWanda. In dem zweiten Teil der Upcycling-Nähanleitung zeige ich Ihnen, wie die Außentasche hergestellt wird.

Schon immer wollte ich eine Tasche aus alten Jeans nähen.

Umhängetasche aus alten Jeans, Teil 2

Nach dem Zerschneiden einer alten Jeans in Teil 1 der Nahtanleitung und der Vorbereitung für die weitere Verarbeitung geht es heute weiter mit der Vervollständigung der Urtasche. Drehen Sie die Hosen (oder das, was von ihnen links ist!) auf die rechte und legen Sie sie vor sich hin, so dass sich der Reissverschluss an der rechten Außenseite des Hosenbeins befindet. Die Hosen sind mit einem Reißverschluß versehen.

Sie zeichnen mit Zollstock und Maßschneiderkreide eine Linienführung am rechten und rechten Bildrand in Erweiterung der Taille. Schneiden Sie dann den Stoffüberschuss außerhalb der Schnur ab (Achtung: Nähzugabe nicht vergessen!). Fixieren Sie die beiden Gewebelagen mit ein paar Stiften und nähen Sie entlang der gezogenen Strecke. Am Oberrand (am Reissverschluss oder an der Randnaht) müssen Sie etwas "jonglieren", d.h. die Fäden wie ein Pfeil herauslaufen zu lassen.

Die beiden Nahtstellen sind aufgrund des "Jonglierens" die schwierigste der gesamten Tasche. Nachdem Sie auf der rechten Nähseite genäht haben, überprüfen Sie die Übergangsstellen an der Oberkante. Falls sich Fältchen bilden, können Sie die Naht wieder anbringen. Drehen Sie nun das Vorderteil so, dass der Reissverschluss und die Hosenhüllen Sie ansehen.

Legen Sie den Hosenbund exakt aufeinander und fixieren Sie ihn mit Stiften. Wir wollen aber, dass Vorder- und Rückseite der Tasche die gleiche Höhe haben. Der Beutel erhält im folgenden Schritt seinen Unterleib. Dafür zeichnen Sie eine Linienführung mit dem Messlineal, nachdem Sie den selben Weg vom Hosenbund nach oben und unten gemessen haben.

Vernähen Sie entlang der Schnur. Nachdem die Tasche gedreht wurde, wirkt sie nun halb fertiggestellt. Wem noch gefällt, dass die Tasche für sich steht, der nähert sich noch (auf der rechten Seite) den Eckpunkten ab. Ich habe die Kante, wie Sie auf dem Bild erkennen können, so angeordnet, dass die 5 Zentimeter lange Lineallinie des Messlineals entlang der Mittelfuge verläuft und die rechte und linke Kante 5 cm zur Außenseite bleibt.

Markieren Sie die Markierung an der unteren Kante des Messlineals und nähen Sie sie entlang. Schneiden Sie die Zugabe auf 1 cm zurück und reinigen Sie sie mit einem zickzackförmigen Stich (oder nicht, da die Tasche ausgekleidet ist). In diesem Artikel werde ich Ihnen zeigen, wie das Futter und die Taschengriffe hergestellt werden.

Mehr zum Thema